Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IT-basierte Geschäftsmodelle Prof. Hubert Österle Jahressymposium des Instituts für Produktivität und Qualität e.V. (IPQ) Wertschöpfungsstrategien für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IT-basierte Geschäftsmodelle Prof. Hubert Österle Jahressymposium des Instituts für Produktivität und Qualität e.V. (IPQ) Wertschöpfungsstrategien für."—  Präsentation transkript:

1 IT-basierte Geschäftsmodelle Prof. Hubert Österle Jahressymposium des Instituts für Produktivität und Qualität e.V. (IPQ) Wertschöpfungsstrategien für Produktivität und Qualität München, 17. Oktober 2007

2 2 Geschäftsmodellinnovation Neue Geschäftsmodelle Kundenwert steigern Neue Geschäftsmodelle Kundenprozess

3 3 Das Geschäftsmodell macht den iPod zum Erfolg Audioplayer iPod Musikangebot durch Verträge mit Produzenten Preise für Musikstücke Worldwide Kopierschutz / Digital Rights Management Vertrieb der Abspielgeräte über Fachhandel und andere Kanäle Leiser Konsumentenprozess

4 4 Amazon nutzt die Informationstechnologie für sein Geschäftsmodell Umfassendes Produktsortiment The Long Tail Individuelle Empfehlungen Komfortable Abläufe WebStore by Amazon beta Fulfillment by Amazon beta Selling on Amazon Verkauf von Technologie und Services

5 5 Schiesser entwickelt sich zum Wäschespezialisten für namhafte Marken CZSKBG Lieferanten Design Einkauf Produktion Lager- haltung Vertriebs- logistik Beschaffungs- logistik Wir wollen eines Tages an jedem in Europa verkauften Wäschestück irgendwo in der Wertschöpfungskette Geld verdienen. Winfried Daltrop, CEO Schiesser AG

6 6 Luenthai: Vom Textilhersteller zum Integrator der Value Chain, der die eigentliche Fertigung zusehends auslagert Unternehmensprofil Umsatz: 0,8 Mrd. USD Mitarbeiter: Produktpalette: Textilien für Modebrands (80% ausländische Brands) Kunden (Brands) Lieferanten Produktions- stätten Design Center Logistik- Tochter Produktions- Outsourcing Beschaffung Logistik Design Luenthai is not a clothing manufacturer anymore, but a clothing supply chain service provider. Chen Zulong, Vice President

7 7 Endress+Hauser bietet Self Services für die Kunden über das Prozessportal Konfiguration und Kauf Betrieb Entsorgung / Ersatz Installation / Inbetriebnahme Kunde Spezifikation Instandhaltung Endress+Hauser Automatisierungs- lösung Endress+Hauser Homepage Applicator eShop eCatalog Order Status 370,000 Downloads / Jahr Download Area Spare Finder Tool Installed Base Analyst 2,5 Mio. Equipment Records Common Equipment Record Field Care

8 8 Kundennutzen-orientierte Preismodelle verändern die Geschäftslogik ProduktionskostenNutzen Musikerlebnis Herstellkosten, Standardprodukte Kundennutzen Menge Sprengstoff broken rock Kompressor Druckluft Gesamtpaket Individuelles Portfolio aus Standardservices Wäsche- Mietservice

9 9 Geschäftsmodellinnovation Neue Geschäftsmodelle Kundenwert steigern Kundenprozess

10 10 Business Process Paradigm 30 Jahre… … für Werkzeuge, Methoden und Modelle für Geschäftsprozesse Optimierung für das Geschäft

11 11 Consumer Process Paradigm Silent Processes für Konsumenten Aktuell: nicht-integrierte Einzelprodukte und Einzelservices, Portale Optimierung für den Menschen

12 12 Geschäftsmodellinnovation Neue Geschäftsmodelle Kundenwert steigern Kundenprozess

13 13 Sleep Monitor Vom anbieterzentrierten Produkt zum kundenzentrierten Service Sleep Monitor Wobble Sensor Intelligent Pillbox GPS-Module Medication Service Get-home Service Easy Communicator Tumble Prevention Intelligent Pillbox Fitness Service Wobble Sensor GPS-Module Easy Communicator Stay-Connected Service

14 14

15 15 Der Kunde erwartet Lösungen für seinen Prozess One-stop Anyhow One-Face-to-the- Customer Segment-of-One Everything Human centric Everywhere Anytime

16 16 Kontakt Hubert Österle Institute of Information Management University of St. Gallen Mueller-Friedberg-Strasse 8 CH-9000 St. Gallen Phone Fax URL:www.iwi.unisg.ch


Herunterladen ppt "IT-basierte Geschäftsmodelle Prof. Hubert Österle Jahressymposium des Instituts für Produktivität und Qualität e.V. (IPQ) Wertschöpfungsstrategien für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen