Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 ERP Enterprise Resource Planning.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 ERP Enterprise Resource Planning."—  Präsentation transkript:

1 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 ERP Enterprise Resource Planning

2 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Enterprise Resource Planning Definition Funktionen und Aufgaben Abgrenzung Entwicklungsstand Implementierung Nutzen und Defizite Markt und Trends Fazit

3 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Definition Funktionsübergreifende betriebswirtschaftliche Standardsoftware, die zur Optimierung von Geschäftsprozessen eingesetzt wird. Darunter versteht man eine vollständig integrierte Software-Lösung für Fertigung, Finanzen, Logistik, Personal, Vertrieb und andere. Enterprise Resource Planning

4 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Funktionen und Aufgaben ERP FertigungFinanzenLogistikPersonal VertriebEinkauf... funktionsübergreifend anwendungs-, prozessorientiert operativ Aufgaben PlanungSteuerungKontrolle

5 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Entwicklungsstand Material Requirement Planning Manufacturing Resource Planning Enterprise Resource Planning Enterprise Resource Management

6 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Implementierung technische Voraussetzungen organisatorische Voraussetzungen Analyse der Geschäftsprozesse Fachwissen

7 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Implementierung

8 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Implementierung Auswahlkriterien: Funktioneller Leistungsumfang Zuverlässigkeit des Anbieters Ausbaufähigkeit des Systems

9 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Nutzen Effiziente, bereichsübergreifende Geschäftsprozessgestaltung Stärkung der Wettbewerbsfunktion Produktivitätssteigerung Kostenreduzierung Qualitätsverbesserung Verbesserung der Zusammenarbeit (Standorte) Branchenspezifische Module Automobil, Banken und Versicherungen, chemische Industrie, Gesundheitswesen, Handel, Medien, Öffentliche Verwaltung Individualanpassung (Programmierwerkzeuge)

10 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Defizite Kosten vs. Return on Investment (ROI ) Anpassung der realen Geschäftsprozesse an Anwendungsmodule Komplexität vs. Vereinfachung (Standardisierungs- Dilemma) Akzeptanzprobleme bei Mitarbeitern Qualität der Daten Fehlende Transparenz der Daten Auftretende Inkonsistenzen

11 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Markt Deutscher ERP-Markt: ca. 2,4 Mrd. Marktsegment KMU immer wichtiger SAP AG mit 58,3% Marktführer

12 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Markt Über 150 Anbieter in Deutschland SAP Peoplesoft Oracle J.D. Edwards Baan Brain International Navision (Microsoft)...

13 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 xxd

14 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Trends Modulerweiterungen um E-Business Customer Relations Management Supply Chain Management

15 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Workflow

16 Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 Fazit ERP-Systeme funktionieren wie das zentrale Nervensystem, das tendenziell dazu fähig ist, die Summe der Fähigkeiten der einzelnen Teile zu übersteigen. Außerdem bieten sie je nach Bedarf Schnittstellen für Zulieferer und Kunden.


Herunterladen ppt "Reinhard Rößler MBA IS WS 2005/2006 ERP Enterprise Resource Planning."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen