Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Elterninformationsabend Herzlich willkommen in der Gesamtschule Kempen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Elterninformationsabend Herzlich willkommen in der Gesamtschule Kempen."—  Präsentation transkript:

1 Elterninformationsabend Herzlich willkommen in der Gesamtschule Kempen

2 Schule des längeren gemeinsamen Lernens  Gemeinsamer Unterricht von Kindern unterschiedlicher Begabung  Individuelle Schullaufbahnen durch Neigungs- und Leistungsdifferenzierung  Möglichkeit zum Erwerb aller Schulabschlüsse ohne Schulwechsel – G 9!  Ganztagsschule mit Förder- und Forderangeboten

3 Städt. Gesamtschule Kempen  Ganztagsschule mit großzügigem Raumangebot  ein eigenes, saniertes und liebevoll renoviertes Gebäude für den Jahrgang 5  Mittagessen in der Mensa/Imbiss in der Kästneria  Verlässlichkeit: Kein Stundenausfall in den Jahrgängen 5 und 6  zahlreiche interessante Arbeitsgemeinschaften  KlassenlehrerInnenteams  Assembly  Bilingualität  Soziales Lernen als Grundlage für fachliches Lernen und ein gutes/erfolgreichers (?) Miteinander  Übernahme von Bewährtem aus der Erich Kästner Realschule und der Martinschule

4 Unterrichtsfächer D, M, E Ku, Mu Sport KR oder ER oder PP NW, GL, AL

5 NW - Naturwissenschaften  Biologie  Physik  Chemie

6 GL - Gesellschaftslehre  Politik  Geschichte  Erdkunde

7 AL - Arbeitslehre  T T

8  D-FF, M-FF, E-FF  Lernzeit  KL/Soziales Lernen

9 Bilinguales Lernen Bilingualer Unterricht bedeutet an der Gesamtschule Kempen Sachfachunterricht in einer Fremdsprache. Über den traditionellen Fremdsprachenunterricht hinaus werden auch Teile des Fachunterrichts englischsprachig unterrichtet. In unserem bilingualen Zweig werden in den Klassen 5 und 6 sechs Wochenstunden Englisch erteilt – das ist eine Wochenstunde mehr als in den Parallelklassen. Ab Jahrgang 7 wird ein Fach aus dem Bereich Gesellschaftswissenschaften mit bis zu drei Wochenstunden in englischer Sprache unterrichtet. In den Jahrgängen 8 und 10 kommt je eine weitere Gesellschaftswissenschaft hinzu. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, vertiefte Kenntnisse der englischen Sprache zu erwerben. Durch die Anwendung der englischen Sprache in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, erwerben sie nicht nur das entsprechende Fachvokabular, sondern lernen auch, sich ganz natürlich über ganz verschiedene, auch komplexe Sachverhalte zu verständigen.

10 Stundenplan einer 5. Klasse ZeitenMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag – 8.45 KunstDeutsch Lernzeit Mathe – 9.30Naturwissensch. Pause 9.30 – – Technik/ Haus- wirtschaft EnglischMathe Gesellschaftsl. Englisch – Deutsch (Förder/Forder) Pause – – Religion/PPSport Natur- wissenschaften Musik Gesellschafts- lehre – – Mittagspause – Klassenlehrer- stunde Englisch (Förder/Forder) AG Sport – Mathe (Förder/Forder)

11 Ganztag an der Gesamtschule Kempen „Lange Tage“: Montag, Mittwoch und Donnerstag Betreuungsangebote an den kurzen Tagen: dienstags und freitags Kooperation mit außerschulischen Lernpartnern: Stadtbücherei Kempen, Taiwan Do-Trainer Rhythmisierung des Schulalltags: Phasen von Anspannung und Entspannung wechseln sich ab Gestaltung durch Lehrerinnen und Lehrer, Sozial- und Sonderpädagogen und engagierte Eltern Mittagspause: Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs unterstützen im Pavillon und betreuen die Spielesammlung

12 Ganztag an der Gesamtschule Kempen Gemeinsames abwechslungsreiches und gesundes Mittagessen

13 Ganztag an der Gesamtschule Kempen Bewegungs- und Ruheangebote in der Mittagspause

14 Arbeitsgemeinschaften (verpflichtend an Donnerstagnachmittagen)  English for fun► Kunst  Ballspiel► Technik  Musical► Informatik  Taiwan Do ► Schach  Geocaching► „Book Slam“  Theater  Rock-Pop-Instrument  Angeln Sportvereine Kreismusikschule Eltern …

15 Soziales Lernen voneinander lernen - miteinander lernen Miteinander lernen heißt, soziale Kompetenz und die Stärkung von Fähig-keiten im Umgang miteinander ("Lernen für das Leben") zu erlernen. Miteinander lernen heißt, Schule als Lernfeld zur Erlangung sozialer Fähigkeiten zusehen. Miteinander lernen heißt, dass unsere SchülerInnen lernen mit schwierigen Situationen umzugehen. Voneinander lernen bedeutet, Identität und Emanzipation zu fördern. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Bildungs- und Erziehungsziels. Soziales Lernen findet da statt, wo Menschen zusammentreffen und ist absolut wichtig für ein sehr gutes, fachliches Lernen. Das Soziale Lernen wird einen Grundstein unseres Beratungskonzeptes bilden.

16 Ganztag an der Gesamtschule Kempen Klassenrat

17 Kernunterricht und Differenzierung Stufe 13gymnasiale Oberstufe Start einer weiteren Fremdsprache Berufsbild. Schulen E-Kurse und G- Kurse: Mathematik, Englisch* E-Kurse und G- Kurse: Deutsch, Chemie* Ergänzungsstd. -2. bzw. 3. Fremdsprache -Berufsvorbe- reitung -Informatik -… Wahlpflicht - Arbeitslehre - Darst. und Gestalten - Naturw Unterricht im Klassenverband - Franz./Niederl. - Förder- und Forderkurse 5 *Der Zeitpunkt der äußeren Fachleistungsdifferenzierung wird aktuell innerhalb der Schulgemeinde diskutiert und im Sommer 2016 beschlossen.

18 Die Gesamtschule Kempen ermöglicht alle Schulabschlüsse  In der Sekundarstufe I Hauptschulabschluss (nach Klasse 9) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) Mittlerer Schulabschluss mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe Kinder mit einem Bedarf an zieldifferenter sonderpädagogischer Unterstützung werden zu eigenen Abschlüssen geführt  In der Sekundarstufe II Fachhochschulreife nach Klasse 12 Allgemeine Hochschulreife (Abitur) nach Klasse 13

19 Schulleben  Teamworks – Soziales Lernen  KlassenlehrerInnensprechtag  St. Martin in Kempen  Eislauftag  Klassenfahrten  Sponsorenlauf  KlassenlehrerInnentage vor den Sommerferien

20 Möglichkeiten für die Mitarbeit seitens der Eltern in der Gesamtschule Kempen Friederike Vietoris/Alexander Kirch Kempen, November 2015

21 „Gremien - Mitwirkungsmöglichkeiten“ Klassenpflegschaft Schulpflegschaft Schulkonferenz Fachkonferenzen

22 „Weitere Beispiele aus der Praxis“ Möglichkeit der Übernahme von Aufgaben in der Mittagsbetreuung/Gestaltung von AG‘s (donnerstags) (aktive) Mitgliedschaft im Förderverein Mitgestaltung Handy-Informationsabend für Eltern Mitarbeit bei der Entwicklung der neuen Schulordnung Spielevormittag Sponsorenlauf Schulfest … Mitwirken – Mitgestalten – Mitentscheiden!!!

23 Bitte bringen Sie zur Anmeldung Ihr Kind mit. Ein bereits ausgefülltes Anmeldeformular verringert die Wartezeiten. Das Anmeldeformular finden Sie ab Januar 2015 auf unserer Homepage  Tag der Offenen Tür Samstag, 17. Januar – 13 Uhr  Vorgezogenes Anmeldeverfahren 02. – 07. Februar 2015 Aufteilung nach Grundschulen Grundschulzeugnis mit Schulformempfehlung Anmeldekarte Geburtsurkunde bzw. Familienstammbuch

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Elterninformationsabend Herzlich willkommen in der Gesamtschule Kempen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen