Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Bildungssystem in Estland1 Präsentation von Manfred Geisinger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Bildungssystem in Estland1 Präsentation von Manfred Geisinger."—  Präsentation transkript:

1 Das Bildungssystem in Estland1 Präsentation von Manfred Geisinger

2 Das Bildungssystem in Estland2 1.Das Schulsystem in Estland 1.1Aufbau des Schulsystems 1.2 Alter und Dauer in der jeweiligen Bildungsstufe 2.Einführung in die Thematik 2.1Eingliederung ins westliche Bündnissystem 2.2 Grundlagen und Probleme der Anerkennung von Diploma, Examen 2.3Statistische Darstellung der Hochschulsituation 3. Ausbildungssystem 3.1 Aufbau des Ausbildungssystems 3.2 Allgemeine Zahlen und Fakten 4.Vergleich 4.1 Vergleich der Hochschulsituation in Deutschaland/Estland Gliederung

3 Das Bildungssystem in Estland3 1. Das Schulsystem in Estland Allgemeines Das Bildungs- und Erziehungssystem in Estland wurde seit der Neugründung der Republik in zahlreichen Reformen erneuert. Neunjährige Grundschulpflicht ersetzt die Schulpflicht an weiterführenden Schulen. Ersatz für Universitäten / College- ähnliche Bildungsformen.

4 Das Bildungssystem in Estland4 1.1 Aufbau des Schulsystems Alle Kinder haben das Recht auf einen Platz im Kindergarten! Die Schulpflicht beginnt mit dem siebten Lebensjahr. Stufen 1-9 (Primarbereich und Sek.I). Die Schüler/- innen müssen die Schule bis zum Abschluss der neunjährigen Grundausbildung besuchen bzw. bis zum Alter von 17 Jahren. Das Abschlusszeugnis der Sekundarstufe I (Mittelschule) berechtigt zum Besuch der nächst höheren Ebene.

5 Das Bildungssystem in Estland5 Die Schüler/- innen können anschließend zwischen zwei Schulformen wählen - dem höheren Sekundarbereich (Sekundarstufe II/Klassenstufe 10-12) oder der Berufsbildenden Schule. Bei der Berufausbildung gibt es außerdem das Angebot von Lernstoff des höheren Sekundarbereiches --> berechtigt zum Studium

6 Das Bildungssystem in Estland6 Hochschulwesen Der Abschluss des höheren Sekundarbereichs des estnischen Schulsystems berechtigt zum Studium an den Universitäten. Studierende in Estland sind laut einer Studie eher unzufrieden!!! Gewünscht wird ein umfangreicheres Angebot, Unterricht in mehreren Sprachen und PC-Training

7 Das Bildungssystem in Estland7 1.2 Alter in der jeweiligen Bildungsstufe Primärschule/ Niedrige Sekundärschule Lebensjahr Obere Sekundärschule Lebensjahr Höhere Sekundärschule (post secondary) bis 19. Lebensjahr

8 Das Bildungssystem in Estland8 2.Einführung in die Thematik 2.1 Eingliederung der baltischen Universitäten in das europäische Hochschulsystem (Estland) Im Zuge der estnischen Unabhängigkeit seit 1991 bemüht sich Estland um die Eingliederung das westliche Bündnissystem. Seit 1991 gibt es Kontakte zu westlichen Bildungseinrichtungen.

9 Das Bildungssystem in Estland9 Estland ist das Land, welches am meisten vorweisen kann, im Bezug auf die Westintegration (von allen drei baltischen Staaten). Angleichung nationaler Standards als Zukunftssicherung auf dem Europäischen Markt.

10 Das Bildungssystem in Estland Grundlagen und Probleme der Anerkennung von Diploma, Examen und Auslandssemestern Der Anerkennungsprozess von Auslandssemestern ist bei zunehmender Globalisierung mit zahlreichen Problemen belastet. Rückständig entwickelte Angleichung an westeuropäische Bildungsstandards ist eine in den Grundlagen bestehende und momentan noch nicht zu überbrückende Differenz.

11 Das Bildungssystem in Estland11 Differenzen bestehen neben der Sprachbarriere in: Unterschiedliche Lehrpläne und Studienabläufe Mangelnde Normumsetzung der europäischen Richtlinien. Es ist eine universell anwendbare Anerkennungs- vorgehensweise bis zum heutigen Tage noch nicht gewährleistet. Die Idee der European Credits (ECTS: European Credit Tranfer System) bilden einen Maßstab zur Bewertung erbrachter studentischer Leistungen.

12 Das Bildungssystem in Estland Statistische Darstellung der Hochschulsituation Estland Gesamtstudenten27000 Ausländische Studenten1026 Absolventen8495 Dozenten900 Bildungsausgaben1,4 Mrd. Anzahl der Universitäten7 Einwohner1,6 Mio.

13 Das Bildungssystem in Estland13 3. Das Ausbildungssystem 3.1 Aufbau des Ausbildungssystem Nach dem Besuch der Primary und Basic- Schools (Stufe 1:Grunderziehung) besteht in Estland die Möglichkeit, sich für den Besuch einer weiterführenden Schule (Gymnasium) zu entscheiden oder aber eine Berufsausbildung zu beginnen. Die vocational education (Berufsausbildung) wird zwischen 16. und 19. Lebensjahr absolviert. Es existieren sowohl offizielle staatliche Berufschulen als auch vom Staat anerkannte private Berufsschulen.

14 Das Bildungssystem in Estland14 In Estland ist die Berufausbildung rein schulisch, nicht wie in Deutschland im dualen System ( Schule/Betrieb). Nach dem Abschluss kann man die post-secondary technical school absolvieren, die zum Besuch der Universitäten befähigt.

15 Das Bildungssystem in Estland Allgemeine Zahlen und Fakten Im Jahre 1999 entschieden sich 26% aller Abgänger/- innen der Basic- School für die Fortführung ihrer Bildungslaufbahn an den Berufschulen.

16 Das Bildungssystem in Estland16 4.Vergleich Das estnische Schulsystem stimmt generell mit dem deutschen überein, wobei der gymnasiale Abschluss die einzige Ausnahme bildete bis 2005, da er schon nach zwölf Schuljahren erreicht Werden konnte, was ebenfalls in Deutschland zur Diskussion stand und seit dem Jahr 2005 auch praktiziert wird. Hinzu kommt, dass die Regelstudienzeiten in Estland unter dem deutschen Niveau liegen, was dazu führt, dass die studierten Berufsanfänger in Estland wesentlich jünger sind, als hier zu Lande.

17 Das Bildungssystem in Estland Vergleich der Hochschulsituation in Estland und Deutschland Deutschland Estland Gesamtstudenten1.8 Mio Ausländische Studenten Absolventen Dozenten Bildungsausgaben50,3 Mrd.1,4 Mrd. Anzahl der Universitäten 637 Einwohner84 Mio.1,6 Mio.

18 Das Bildungssystem in Estland18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Das Bildungssystem in Estland1 Präsentation von Manfred Geisinger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen