Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Auswirkungen des Bologna- Prozesses auf die Durchlässigkeit zwischen den Hochschulen und dem.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Auswirkungen des Bologna- Prozesses auf die Durchlässigkeit zwischen den Hochschulen und dem."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Auswirkungen des Bologna- Prozesses auf die Durchlässigkeit zwischen den Hochschulen und dem System der beruflichen Aus- und Weiterbildung

2 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 These: Die Einführung des Systems der gestuften Studienabschlüsse (Bachelor- und Master- Studiengänge) führt zu einer Verbesserung der Durchlässigkeit im tertiären Bildungsbereich

3 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Beispiele aus der Praxis Anerkennung von Leistungspunkten aus der beruflichen Bildung Dualer Studiengang Informatik B.Sc. Verzahnung von IT-Weiterbildungssystem und Studiengang Informatik B.Sc. Modellzentrum Frühkindliche Bildung

4 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Leistungspunkte-Anerkennung Beschluss BMBF-KMK-HRK (2003): Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge über Vergabe von Leistungspunkten auf Basis des ECTS BMBF-Ausschreibung: Entwicklung von Verfahren zur Anrechnung von Qualifikationen und Kompetenzen, die in der beruflichen Aus- und Weiterbildung erworben wurden

5 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Beispiel Australien

6 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Prior Learning & Experience Diploma Degree: Anerkennung bis zu 1 Studienjahr im BA Advanced Diploma Degree: Anerkennung bis zu 1,5 Studienjahre im BA Neben der Anerkennung von ganzen Studienjahren gibt es Anerkennungsmöglichkeiten für einzelne Kurse, die individuell zwischen den Institutionen ausgehandelt werden

7 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Projektpartner im Nordwesten Universität Oldenburg Universität Bremen IHK Oldenburg Handelskammer Bremen IHK Emden und Papenburg Arbeitnehmerkammer Bremen

8 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Leistungspunkte-Anerkennung Qualifikationen und Kompetenzen, denen Leistungspunkte zugeordnet werden sollen: –Fortbildungsprüfung –Ausbildung –Berufserfahrung

9 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Beispiele aus der Praxis Anerkennung von Leistungspunkten aus der beruflichen Bildung Dualer Studiengang Informatik B.Sc. Verzahnung von IT-Weiterbildungssystem und Studiengang Informatik B.Sc. Modellzentrum Frühkindliche Bildung

10 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1

11 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Dualer Studiengang Informatik Entwicklung von Anrechnungsverfahren von Studien- und schulischen oder betrieblichen Ausbildungsleistungen. Dazu bedarf es inhaltlich- curricularer und organisatorischer Absprachen/Abstimmungen zwischen den Lernorten Betrieb, Berufsschule und Hochschule/Universität. Nutzung des ECTS. Erarbeitung notwendiger Ordnungsmittel. Modularisierung des dualen Studienangebots an der beruflichen Schule gemeinsam mit den Hochschulen. Aufbau eines Firmennetzwerkes –Verfahren zur Auswahl der Auszubildenden/Studierenden –Regelung Hochschul-, Praxis- und Berufsschulphasen –vertragliche Gestaltung des Arbeits- und Ausbildungsverhältnisses unter Einbeziehung der Kammer

12 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1

13 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Beispiele aus der Praxis Anerkennung von Leistungspunkten aus der beruflichen Bildung Dualer Studiengang Informatik B.Sc. Verzahnung von IT-Weiterbildungssystem und Studiengang Informatik B.Sc. Modellzentrum Frühkindliche Bildung

14 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Verzahnung B.Sc. - Weiterbildung Modularisierte Curricula der vier Operativen Professionals nach IT-Weiterbildungssystem Musterlösungen und Verfahrensregelungen für die Lernortintegration - Lernkontrakte zwischen Hochschule, Unternehmen und Studierendem - abgestimmte Kooperation zwischen Hochschule und Unternehmen über die Rollen des fachlichen Experten und des Lernprozessbegleiters Aufbau eines regionalen Netzwerks mit kooperierenden Unternehmen Lernförderliche Organisation der Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen für die berufstätigen Studierenden

15 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1

16 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Beispiele aus der Praxis Anerkennung von Leistungspunkten aus der beruflichen Bildung Dualer Studiengang Informatik B.Sc. Verzahnung von IT-Weiterbildungssystem und Studiengang Informatik B.Sc. Modellzentrum Frühkindliche Bildung

17 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Anrechnung von Studienleistungen Master of Education Abschluss für die Tätigkeit als Lehrer bis Sek. I (Stufenschwerpunkte) BA Frühkindliche Bildung befähigt zur Tätigkeit als Pädagogischer Assistent in Kindergarten und Schule Weiterbildendes Studium Frühkindliche Bildung (Zertifikat, berufsbegleitend) Weiterbildendes Studium Leitung und Management (Zertifikat, berufsbegleitend) Leitungs-Tätigkeit in Kiga oder GS Berufstätigkeit im Kiga, fachlich spezialisiert Weiterbildungskurs Praxisanleitung (berufsbegleitend) mind. drei Jahre Berufstätigkeit als ErzieherIn Propädeutikum Abschluss als staatl. anerkannte ErzieherIn (Fachschule)

18 Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Master of Education, 1-jährig Abschluss für die Tätigkeit als Lehrer bis Sek. I (Stufenschwerpunkte) BA Frühkindliche Bildung (FkB), 3-jährig befähigt zur Tätigkeit als Pädagogischer Assistent in Kindergarten und Schule Promotionsstudium / Graduiertenkolleg in Vollzeit oder nebenberuflich Weiterbildendes Studium Frühkindliche Bildung (NEU!) (Zertifikat, berufsbegl.) Tätigkeit als Päd. AssistentIn in Kiga oder GS Lehr- und Erziehungstätigkeit in Kiga oder GS Abitur Weiterbildendes Studium Leitung und Management (berufsbegleitend) Leitungs-Tätigkeit in Kiga oder GS Lehrtätigkeit in Kiga oder GS, fachlich spezialisiert Tätigkeit in Wissenschaft /Forschung Weiterbildungskurs Praxisanleitung (berufsbegleitend) Sek. II-Lehrer an Berufsfachschule für Sozialpädagogik Weiterbildungskurs f. Fachschul-Lehrer (berufsbegleitend)


Herunterladen ppt "Dr. Mario Domann-Käse Referat Lehre und Studium Dezernat 1 Auswirkungen des Bologna- Prozesses auf die Durchlässigkeit zwischen den Hochschulen und dem."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen