Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kerkhoff Consulting ist Mitglied im BME, BDU und BDI Förderkreis. Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen Kerkhoff Consulting GmbH 22. November.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kerkhoff Consulting ist Mitglied im BME, BDU und BDI Förderkreis. Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen Kerkhoff Consulting GmbH 22. November."—  Präsentation transkript:

1 Kerkhoff Consulting ist Mitglied im BME, BDU und BDI Förderkreis. Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen Kerkhoff Consulting GmbH 22. November 2011 Jens Hornstein

2 März 2011 | 2 Der hohe Ressourcenverbrauch für unseren Wohlstand führt zu großen Schwierigkeiten mit der Umwelt. Zudem besteht eine gravierende Ungleichverteilung: Derzeit kommen 80 % des Naturverbrauchs nur etwa 20 % der Menschheit zugute. Mehr als zwei Planeten Erde wären nötig, um allen Menschen einen materiellen Lebensstil zu ermöglichen, wie er heute in westlichen Ländern üblich ist. Friedrich-Schmidt-Bleek (Mut zur Nachhaltigkeit) BIP pro Einwohner 2009BIP Steigerung 2009 Einleitung Weltweite Ressourcen 22. November 2011| 2 © Kerkhoff Consulting 2011

3 Definition und Bedeutung des nachhaltigen Wirtschaftens Das Konzept des nachhaltigen Wirtschaftens und daraus folgende Maßnahmen sind bei vielen Unternehmen noch nicht implementiert Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet die Bedürfnisse der heutigen Zeit so zu befriedigen, dass nachfolgende Generationen ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches System vorfinden und somit dieselbe Möglichkeit haben ihre Bedürfnisse zu befriedigen (Generationengerechtigkeit). Eine Wirtschaftsweise gilt also allgemein dann als nachhaltig, wenn sie auf lange Zeit funktioniert und dauerhaft betrieben werden kann. 22. November 2011| 3 © Kerkhoff Consulting 2011 Dimensionen der NachhaltigkeitDefinition des nachhaltigen Wirtschaftens

4 Allensbach Studie I Vorstellung Ermittlung der Bedeutung einer nachhaltigen Beschaffung für große Unternehmen in Vergangenheit und Zukunft - Welche Trends werden als besonders wichtig eingestuft? - Welche Maßnahmen wurden bzw. werden in der Zukunft ergriffen, um den Herausforderungen zu begegnen? - Wie geht man jetzt und in der Zukunft mit wichtigen Schlüsselthemen um? Stichprobe 202 Einkaufsverantwortliche des produzierenden Gewerbes - Deutsche, große Unternehmen - > 250 Beschäftigte oder > 50 Mio. Jahresumsatz - Unterschiedliche Branchen des produzierenden Gewerbes Kerkhoff Competence Center of Supply Chain Management St. Gallen Institut für Demoskopie Allensbach Befragung in Kooperation mit dem Allensbach Institut zum Thema nachhaltige Beschaffung 22. November 2011| 4 © Kerkhoff Consulting 2011 Ziel Kooperation

5 Motive für die nachhaltige Beschaffung Neu gesetzliche Regelungen (76%) Veränderte Kundenwünsche (69%) Entspricht der eigenen Firmenphilosophie, Unternehmenskultur, den firmeninternen Wertvorstellungen (23%) Anforderungen Kapitalgeber (16%) Kosten sparen (13%) Imagegewinn (8%) Anderes (3%) Allensbach Studie I Motive und Maßnahmen Megatrends/ Entwicklungen Energie sparen, alternative Energien nutzen (16%) Schadstoffarme Produkte und Produktion (12%) Gesetzliche Regelungen und EU- Verordnungen (10%) Zertifizierung und nicht- gesetzliche Standards (10%) Recycling, Entsorgung (9%) Stärkere Kontrolle der Lieferanten, Herkunft der Rohstoffe (9%) Umweltschonende Logistik (7%) Reduzierung der CO2-Emissionen (6%) Zunahme Wichtigkeit sozialer Standards (5%) Maßnahmen im Einkauf Auditierung direkter Lieferanten (67%) Sensibilisierung der eigenen Mitarbeiter für die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards (59%) Einführung von Leitlinien zur Beachtung von Standards (55%) Zertifizierung der eigenen Produkte (49%) Etablierung anderer Standards für nachhaltige Beschaffung (32%) Auditierung von Sublieferanten (32%) Motive bilden die Grundlage für Trends und Entwicklungen Der Trend zeigt die Richtung Maßnahmen = kleiner Teil der ganzheitlichen Trendumsetzung Die Ergebnisse der Studie zeigen die konkreten Herausforderungen bei der nachhaltigen Beschaffung auf 22. November 2011| 5 © Kerkhoff Consulting 2011

6 Allensbach Studie I Maßnahmen der Einkaufsabteilungen I Chance vs. Risiken 22. November 2011| 6 © Kerkhoff Consulting 2011 Nachhaltige Beschaffung wird eher als Chance wahrgenommen, weniger als Risiko

7 Allensbach Studie I Maßnahmen der Einkaufsabteilungen I Zukünftige Folgen und Erwartungen 22. November 2011| 7 © Kerkhoff Consulting 2011 Einkaufsverantwortliche erwarten zukünftig mehrheitlich Wettbewerbsvorteile durch eine nachhaltige Beschaffung

8 Unternehmenskultur Richtungswechsel und Einbezug der Nachhaltigkeit in den Unternehmensalltag 1 Nachhaltigkeitsstrategie Definition, fortwährende Implementierung, Kontrolle und Anpassung nach den Kriterien des Green Procurement 5 Transportökonomie Aufbau einer effizienten Transportlogistik zur Begrenzung der Umweltbelastung 4 Lieferantenketten Anhaltende Bewertung und Verbesserung der Lieferantenkonstellationen auf Grundlage nachhaltiger Kriterien 3 Produkte Ständige Prüfung und Anpassung der Produkte/Dienstleistungen nach sozialen und ökologischen Kriterien 2 Green Procurement stellt signifikante Herausforderungen an ein Unternehmen Ein umfassendes und nachhaltiges Green Procurement beginnt mit dem Bewusstsein und der Sensibilisierung eines jeden Mitarbeiters 22. November 2011| 8 © Kerkhoff Consulting 2011 Herausforderungen von Green Procurement

9 Herausforderungen für den Einkauf Herausforderungen für den Einkauf:Notwendige Vorgehensweise für den Einkauf: 1. Preis 2. Fehlende unternehmerische Verantwortung 3. Unzureichende Kenntnisse 4. Verfügbarkeit 5. Kein Alternativprodukt 6. Keine Spezifikation 7. Verhalten des Einkaufs 1. Unterstützung der Organisation 2. Selbsteinschätzung 3. Zielsetzungen 4. Strategieentwicklung 5. Start eines Pilotprojektes 6. Implementierung 7. Projekt Follow-up 22. November 2011| 9 © Kerkhoff Consulting 2011 Eine strukturierte Vorgehensweise ist ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche nachhaltige Beschaffung

10 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Ihr Ansprechpartner Jens Hornstein Tel.: Kerkhoff Consulting GmbH Elisabethstraße Düsseldorf 22. November 2011| 10 © Kerkhoff Consulting 2011


Herunterladen ppt "Kerkhoff Consulting ist Mitglied im BME, BDU und BDI Förderkreis. Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen Kerkhoff Consulting GmbH 22. November."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen