Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

• Hintergrundinformationen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "• Hintergrundinformationen"—  Präsentation transkript:

1 • Hintergrundinformationen
Umweltpakt Bayern Der Umweltpakt Bayern • Hintergrundinformationen • Wer kann teilnehmen? • Was wird gefördert? • Warum teilnehmen? Deckblatt / Startseite © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

2 Der Umweltpakt Bayern • Hintergrundinformationen
Der Umweltpakt Bayern • Hintergrundinformationen Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung der bayrischen Wirtschaft mit der Landesregierung aus dem Jahr 1995 mit dem Ziel: • der Vermeidung zukünftiger Umweltbelastungen, • der Verbesserung der Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung • und einer Entlastung der Betriebe von zu viel Bürokratie Hintergrundinformationen © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

3 Der Umweltpakt Bayern • Hintergrundinformationen
Der Umweltpakt Bayern • Hintergrundinformationen Erklärtes zentrales Ziel ist es, den betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. Mit acht Arbeitsforen wurden wichtige Diskussionsplattformen für den Gedankenaustausch von Wirtschaft und Politik installiert. In den Arbeitsforen sollen wichtige Themen des Umweltschutzes mit dem Ziel der Politikberatung angestoßen werden. Themen der Arbeitsforen sind: Reduktion von Emissionen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Verwaltungsvereinfachung, Integrierte Produktpolitik (IPP), Klimadialog und Emissionshandel, Stoffpolitik (REACH), Wassergipfel, Managementsysteme. Hintergrundinformationen © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

4 Der Umweltpakt Bayern • Wer kann teilnehmen?
Der Umweltpakt Bayern • Wer kann teilnehmen? Am Umweltpakt Bayern kann jedes Einzelunternehmen mit Sitz und Standort in Bayern teilnehmen, das eine freiwillige Umweltschutzleistung erbringt, die den Inhalten und Zielsetzungen des Umweltpakt Bayern entspricht. Grundsätzlich sind jedoch folgende Voraussetzungen für eine Förderung durch das Land Bayern zu erfüllen: Der Jahresumsatz muß geringer als 50 Mio. € sein Die Beschäftigtenzahl darf 250 nicht überschreiten Die große Teilnehmerzahl (derzeit mehr als Betriebe) ist Beleg für das Bekenntnis bayerischer Unternehmer zum Umweltschutz und für den Erfolg des kooperativen und eigenverantwortlichen Umweltschutzes in Bayern. Hintergrundinformationen © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

5 Der Umweltpakt Bayern • Was und wie wird gefördert?
Der Umweltpakt Bayern • Was und wie wird gefördert? Das Land Bayern beteiligt sich an den Kosten zur Einführung von Umwelt Management Systemen (UMS) bzw. an der sogenannten 3-Tages-Umweltberatung zum Umweltpakt Bayern. Folgende Umwelt Management Systeme werden gefördert: EMAS (Eco Management Audit Scheme) DIN EN ISO ff ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik) QuB (Qualitätsverbund umweltbewußter Betriebe) + eine 3-Tages-Umweltberatung Wie wird gefördert? Hintergrundinformationen EMAS / ISO 14001 Beratung / Validierung / Zertifizierung Max € QuB / ÖKOPROFIT Beratung / Prüfung Max € Umweltberatung Bis zu 3 Tage Max. 900 € © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

6 Umweltpakt Bayern Der Umweltpakt Bayern • Was kostet mich als Unternehmer eine 3-Tages-Umweltberatung? • Was beinhaltet die Umweltberatung? Die 3-Tages-Umweltberatung wird zu einem Tagessatz von 600.-€ durchgeführt, sodaß sich für 3 Tage ein Betrag von € summiert. Förderfähig davon sind bis zu 50% der Kosten, das heißt, daß ein Eigenanteil von 900.-€ zu tragen ist. Die Umweltberatung beinhaltet die Erfassung der IST-Situation des Unternehmens inklusive eines Vor-Ort-Termins und die Erstellung eines Berichts mit den Inhalten: Unternehmensdaten Schwachstellenanalyse Umweltbilanz Umweltkennzahlen Umweltmanagement Vorschläge zur Verbesserung des Umweltschutzes Einsparpotentiale Förderprogramme Hintergrundinformationen © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

7 Der Umweltpakt Bayern • Was spricht für eine Teilnahme?
Der Umweltpakt Bayern • Was spricht für eine Teilnahme? Es gibt mannigfaltige Gründe zur Teilnahme am Umweltpakt Bayern – zum Beispiel die verringerte Anzahl von Kontrollen durch staatliche Institutionen und die Erleichterung bürokratischer Kommunikation. Aber vordergründig sind folgende Argumente: Forderungen von Kunden / Lieferanten nach einem Umweltzertifikat Senkung von Nebenkosten Wettbewerbsvorteile Die eigene Überzeugung, daß Umweltschutz nicht zwingend Ausgaben bedeutet Der Wille, den Umweltschutz im eigenen Unternehmen zu verbessern Sie können mit dem offiziellen Logo des Umweltpakts werben Hintergrundinformationen © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010

8 Der Umweltpakt Bayern • Wer darf als Berater auftreten?
Der Umweltpakt Bayern • Wer darf als Berater auftreten? Als Umweltberater im Umweltpakt Bayern dürfen gelistete Berater der LGA (Landes Gewerbe Anstalt) Bayern Unternehmen beraten. Diese finden Sie über die Internetseiten der LGA in Landshut (http://lga.de/lga/de/kontakt/kontakt_landshut.shtml) oder über eine zeitintensive Internetrecherche. Aber warum sollten Sie suchen? Sie haben Ihren Berater doch bereits gefunden: Troika IT-Consulting IT- und Umweltberatungen Jetzendorfer Strasse 5 85238 Petershausen Tel.: / Mobil: Hintergrundinformationen © 2010 Troika IT-Consulting, © Troika IT-Consulting 2010


Herunterladen ppt "• Hintergrundinformationen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen