Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Perikardioskopie Freitag, den 29. Juli 2005. Autor Santos 1977 Kondos 1986 Little 1986 Wong 1987 Millaire 1988 Azorin 1988 Maisch 1991 Wurtz 1992 Houdelette.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Perikardioskopie Freitag, den 29. Juli 2005. Autor Santos 1977 Kondos 1986 Little 1986 Wong 1987 Millaire 1988 Azorin 1988 Maisch 1991 Wurtz 1992 Houdelette."—  Präsentation transkript:

1 Perikardioskopie Freitag, den 29. Juli 2005

2 Autor Santos 1977 Kondos 1986 Little 1986 Wong 1987 Millaire 1988 Azorin 1988 Maisch 1991 Wurtz 1992 Houdelette 1993 Mack 1993 Inderbitzi 1993 Liu 1994 Gossot 1994 Nugue 1996 Maisch 1999 Seferovic 2003 n= Technik chirurgisch, Mediastinoskop starr chirurgisch, Bronchoskop flexibel chirurgisch, Mediastinoskop starr chirurgisch, Choledochoskop flexibel chirurgisch, Mediastinoskop starr perkutan, Urethroskop flexibel chirurgisch, Mediastinoskop starr chirurgisch, Thorakoskop chirurgisch, Pleuroskop flexibel chirurgisch, Thorakoskop chirurgisch, Thorakoskop flexibel chirurgisch, Mediastinoskop starr perkutan, Bronchoskop flexibel [mod. nach Nugue Circulation 1996]

3 Rötung Gefäßinjektion Fibrinbeläge Verwachsungen Infiltration/Tumor InflammationNeoplasiegesteuerte Biopsie Perikardioskopie unspezifisch gesicherte Diagnose

4 Untersuchungsablauf Analgosedierung (Midazolam, Morphin, MCP) Perikardpunktion Anlage von 2 Führungsdrähten (1 Back-up) Erguss (Entferung/Asservation) Instillation von Luft ( ml) Dilatation auf 16 F über einen Draht Einführen des sterilisierten Endoskop über Draht unter Sicht Inspektion Gezielte epikardiale und ggf. perikardiale Biopsie Entferung des Endoskops Anlage eines Pigtail-Katheter und Entfernung der 16 F Schleuse Instillation eines Aminoglykosids Hautnaht Überwachung (Pigtail 24-48h belassen)

5 [Seferovic Circulation 2003]

6 F Idiopathisch Maligne Paraneoplastisch Strahleninduziert Viral Hämoperikard Tuberkulose Purulent Kollagenose Herzinsuffizienz Perikardtumor (benigne) Mykose Total A=Perikardiocentese B=Perikardfensterung/Biopsie C=Perikardioskopie mit gezielter Biopsie D=Allgemeine Abklärung (inkl. CT) F= nach Follow-up A B C D [Nugue Circulation 1996]

7 [Seferovic Circulation 2003]

8

9 Komplikationen der Perikardioskopie Fieber nsVT thorakaler Druck/Schmerz RV-Perforation 13/32 1/32 20/27 1/32 [Maisch Clin Cardiol 1999; Seferovic Circulation 2003]

10 European Heart Journal 2004

11 Indikation nach ESC Guideline Perikardpunktion:TamponadeI großer ErgussIIa rezivierender Erguss kleiner ErgussIIb Perikardioskopie:wenn vorherige UntersuchungenIIa nicht wegweisend Diese Richtlinien sind jedoch nicht unwidersprochen!

12 normales Perikard lokale Applikation von Substanzen NO-Donatoren Antiarrhythmika Wachstumsfaktoren/Stammzellen Hypothermieinduktion (z.B. im Infarkt) Implantation von epikardialen Elektroden Intraperikardiale Therapie erkranktes Perikard Chemotherapeutika Antiphlogistika/Steroide Perikardiodese Lyse/Streptodernase

13 [Stoll Clin Cardiol 1999]

14 PerDUCER (R)

15

16 [www.cardiorepair.com]

17 1 2 3

18 Zugang zum Perikard ohne Perikarderguss - klinische Studien - Seferovic 1999 n=5 Perikardzugang nicht bestätigt Macris 1999 n=12 (Vollnarkose) n=8 offener Thorax n=4 Fluoroskopie 10/12 Perikardzugang erfolgreich [Seferovic Clin Cardiol 1999; Macris Clin Cardiol 1999]

19 Zusammenfassung Die Perikardioskopie mit gezielter Biopsie ist eine Option zur weiteren invasive Abklärung von ursächlich ungeklärten Perikardergüssen. Methoden zum Perikardzugang ohne Perikarderguss sind in der Entwicklung.

20 [Seferovic Circulation 2003]

21 Funktionelle Anatomie des normalen Perikard Neurorezeptoren Mechanorezeptoren Chemorezeptoren Vagus Phrenicus PGE2 Endothelin Phospholide/Lubricant


Herunterladen ppt "Perikardioskopie Freitag, den 29. Juli 2005. Autor Santos 1977 Kondos 1986 Little 1986 Wong 1987 Millaire 1988 Azorin 1988 Maisch 1991 Wurtz 1992 Houdelette."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen