Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das lokal begrenzte Nierenkarzinom – Bildgebung in Diagnose und Nachsorge: Wieviel ist nötig? Bernd J. Schmitz-Dräger Fürth.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das lokal begrenzte Nierenkarzinom – Bildgebung in Diagnose und Nachsorge: Wieviel ist nötig? Bernd J. Schmitz-Dräger Fürth."—  Präsentation transkript:

1 Das lokal begrenzte Nierenkarzinom – Bildgebung in Diagnose und Nachsorge: Wieviel ist nötig? Bernd J. Schmitz-Dräger Fürth

2 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Primärdiagnose Urologenportal

3 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Erkennung einer Raumforderung Diskriminierung zwischen benigner/maligner Raumforderung Größe und Lage Nierenvenenbefall Infiltration von Nachbarorganen (Nebennieren/Leber) Gefäßversorgung der Niere Funktion&Morphologie der kontralateralen Niere Lymphknoten-/Fernmetastasen Primärdiagnostik: klinische Fragen

4 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg CT und MRI sind in der Primärdiagnostik des Nieren- tumors gleichwertig. Beide Verfahren erlauben keine Abgrenzung des Onko- zytoms und des fett-armen Angiomyolipoms von malig- nen Tumoren (LoE: 3). Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013 Empfehlung: A Primärdiagnostik: klinische Fragen Urologenportal

5 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Primärdiagnostik: Maligne oder benigne? Snyder ME et al. J Urol 2006 Histologien% Maligne Tumoren68183,6 Oncocytoma8710,6 Angiomyolipom172 Nierenzysten101,2 Zystisches Nephrom50,6 Metanephrisches Adenom81 Andere70,9 815 konsekutive Patienten mit Nierentumorresektion wegen Tumoren <7 cm Durchmesser ohne Metastasen oder Gefäßinvasion

6 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Zystische Raumforderung der Nieren Nierenzysten Bosniak >3 sollten operativ behandelt werden. LoE 3 Empfehlung C Ljungberg B et al. EAU Guidelines 2013

7 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Unklarer CT-Befund Schwangerschaft KM-Allergie Vena cava-Befall Die Rolle des PET-CT ist ungeklärt MRT vs. CT Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013 Urologenportal

8 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Die Darstellung der Gefäßversorgung erfolgt bevorzugt durch die Kontrast-verstärkte biphasische CT-Angiographie. Bei bekannter KM-Allergie kann alternativ eine biphasische MRT- Angiographie (MRA) erfolgen. Primärdiagnostik: klinische Fragen Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013

9 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Tumorgröße im CT/ Ul- traschall um ca. 20% überschätzt cT4-Diagnose im CT: Overstaging in 60% der Fälle! T-Staging – Präzision der Bildgebung Nasseh H et al., Urol J 2012; Margulis V et al., Cancer 2007 Margulis V et al

10 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg CT Thorax Thorax in 2 Ebenen als Minimaldiagnostik Knochenszintigramm oder CT-Schädel bei klinischem Verdacht auf Metastasen (aP, Schmerzen) M-Staging Empfehlung: A Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013

11 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Active Surveillance Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013 Indikation: Ältere und/oder multimorbide Patienten mit kleinen Tumoren LoE: 3 Friederikenstift

12 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Active Surveillance 154 Patienten mit 172 Tumoren Medianer Durchmesser 2 cm Mediane Nachbeobachtung 2 Jahre Inverse Korrelation zwischen initialer Größe und Wachstum Intervention bei 68/172 Tumoren (39%) Davon 84% maligne Metastasen bei 2/154 Patienten (1,3%) Crispen PL, et al. Cancer 2009 LoE: 3

13 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Active Surveillance ParameterFortsetzung ASInterventionp Alter (J) (Median)74 (35 – 87)66 (35 – 88).0001 Geschlecht (m) (%) Durchmesser bei Diagnose (cm) (Median) 2 (0,8 – 9)2 (0,4 – 12).442 Dauer Follow-up (Monate)29 (12 – 156)21 (12 – 96).0007 Wachstum cm/Jahr (Median) 0,17 (-0,63 – 2,47) 0,26 (-1,4 – 1,6).023 Wachstum (%) (Median)6,9 (-25 – 75)12,8 (-42 – 160).015 Crispen PL, et al. Cancer 2009 LoE: 3

14 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Bildgebung in der Tumornachsorge Postoperative Komplikationen Nierenfunktion Lokalrezidiv nach Heminephrektomie oder Ablation Rezidiv in der kontralateralen Niere Lymphknoten-/Fernmetastasen

15 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Vor der Therapieentscheidung Abklärung der Nierenfunktion soweit eine Funktionseinschränkung vermutet wird. Nierenfunktion Empfehlung: B Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013

16 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Gute Korrelation zwischen funktionellem Nierenparenchym- Volumen im CT und (99m)Tc – DTPA-Scan Nierenfunktion Morrisroe SN et al. J Urol 2010; Sarma D et al., Indian J Urol J 2012

17 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Eine Rezidivsuche ist nur dann sinnvoll, wenn eine therapeutische Konsequenz gezogen werden kann! Die Bedeutung des Rezidivnachweises hat mit der Einführung der TT eine neue Bedeutung erlangt. Ziel der Rezidivsuche ist ein Tumornachweis, so lange eine operative Entfernung möglich ist. Ansonsten Beschränkung auf (Erhalt der) Nierenfunktion Nachsorge - Prinzipien

18 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Nachsorge – Empfehlungen I Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013 Ein Rö-Thorax in 2E sollte wegen geringer Sensitivität beim der Diagnose kleiner Lungenfiliae nicht erfolgen. Ultraschall sollte auf Grund einer begrenzten Sensitivität nicht als alleiniges bildgebendes Verfahren genutzt werden. PET/ PET-CT und Knochenszintigramm sind wegen geringer Sensitivität und Spezifität keine Standardverfahren

19 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Bildgebung in der Tumornachsorge Lokalrezidiv nach Organ-erhaltender Tumorresektion Ljungberg B. Scand J Surg 2004

20 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Nachsorge – Empfehlungen II Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013

21 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Risiko-stratifizierte Nachsorge - Algorithmus Ljungberg B et al. EAU Leitlinie 2013 Keine Empfehlung für Active Surveillance! Empfehlung: C

22 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Das lokal begrenzte Nierenkarzinom – Bildgebung in Diagnose und Nachsorge: Wieviel ist nötig? Bernd J. Schmitz-Dräger Fürth."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen