Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation."—  Präsentation transkript:

1 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 1 Übung strategische Unternehmensplanung

2 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 2 1Strategische Planung als Gegenstand der Unternehmensführung 1.1 Planung und Planungssysteme 1.2 Merkmale der strategischen Ebene der Planung und Unternehmensführung 1.3 Strategische Planung und strategische Unternehmensführung Strategische Unternehmensplanung

3 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 3 2Gegenstandsbereiche der strategischen Planung 2.1 Unternehmensziele 2.1.1Grundlagen 2.1.2Der Shareholder-Value-Ansatz: Wertorientierte Unternehmensführung 2.2 Strategien 2.2.1Begriff und Arten von Strategien 2.2.2Grundlegende Unternehmensstrategien 2.2.3Geschäfts(feld-)strategien 2.2.3Funktionale Strategien 2.3 Mission und Unternehmensgrundsätze 2.4Managementinstrumente 2.5Differenzierung der strategischen Planung Strategische Unternehmensplanung

4 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 4 3 Theoretische und empirische Konzeptionen als Grundlagen der Strategieentwicklung 3.1Konzeptionen der Markt- und Branchenanalyse 3.2Ressourcen- und wissensbasierte Ansätze 3.3Das Erfahrungskurvenkonzept 3.4Die Erfolgsfaktorenforschung 3.5Der Wertkettenansatz 3.6Die strategische Portfolioanalyse Strategische Unternehmensplanung

5 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 5 4 Prozess und Methoden der strategischen Planung 4.1Modelle des strategischen Planungsprozesses 4.2Aktivitäten und Methoden 4.2.1Die Definition strategischer Geschäftsfelder 4.2.2Strategische Informationsgewinnung 4.2.3Entwicklung und Bewertung strategischer Konzeptionen 4.2.4Implementierung strategischer Pläne 4.2.5Strategische Kontrolle 4.3Computerunterstützung der strategischen Planung 4.4 Strategische Planung als sozio-politischer Prozess Zusammenfassung Strategische Unternehmensplanung

6 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 6 Merkmale des „Strategischen“ 1)Die strategische Ebene der Unternehmensführung betrifft die (globale) Bestimmung der langfristigen Entwicklung der Gesamtunternehmung. 2) Strategisches Handeln setzt die Unternehmung in Beziehung zu ihrer Umwelt. 3) Strategische Entscheidungen werden durch die Merkmale der ihr zugrunde liegenden Probleme charakterisiert. 4) Die strategische Ebene der Unternehmensführung bezieht sich auf die Entwicklung von Erfolgspotenzialen.

7 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 7 Perspektiven der strategischen Unternehmensführung

8 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 8 Perspektiven der strategischen Unternehmensführung Die Umwelt- perspektive Die Integrations- perspektive Die entscheidungs- orientierte Perspektive Die ökonomische Perspektive Die erfolgs- potenzial- orientierte Perspektive

9 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 9 Strategisches Management und Strategische Führung Quelle: Bamberger/Wrona (2004)

10 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 10 Strategisches Management beinhaltet die Steuerung und Koordination der langfristigen Evolution der Unternehmung durch eine konzeptionelle Gesamtsicht. Strategisches Management beinhaltet die Steuerung und Koordination der langfristigen Evolution der Unternehmung durch eine konzeptionelle Gesamtsicht. Strategisches Management

11 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 11 Merkmale eines strategischen Managements Konzeptionelle Gesamtsicht Planung und Handeln/Aktion Geplante Evolution Gemäßigter Voluntarismus Externes und Internes Verhalten Sozio-politische Dimension

12 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 12 Die geplante Evolution Quelle: Kirsch,W : Unternehmenspolitik und strategische Unternehmensführung, München, 1990, S. 332 “Neue Ideen“ 1. Schritt 2. Schritt3. Schritt Konzeptionelle Gesamtsicht Akute Ereignisse, Mängel und Störungen

13 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 13 Grundlegende Sichtweisen der Führung vs. z.B. Kybernetikz.B. Evolutionstheorien Gemäßigter Voluntarismus  Führung als geplante Evolution von Unternehmen Kirsch, Werner VoluntarismusDeterminismus

14 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 14 Gegenstandsbereiche einer strategischen Unternehmensführung Gegenstandsbereiche einer strategischen Unternehmensführung Ziele = angestrebte zukünftige Zustände Ziele = angestrebte zukünftige Zustände Strategien = Mittel/Wege zur Zielerreichung Strategien = Mittel/Wege zur Zielerreichung Grundsätze = allgemeine Leitlinien des Handelns Grundsätze = allgemeine Leitlinien des Handelns = zur Rechtsform, zur Unternehmensverfassung oder zum Standort „Konstitutive“ Einzelentscheidungen Managementsysteme = Strukturen, Instrumente und Prozeduren zur Unterstützung von Führungsaufgaben

15 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 15 Strategie als „Intentionen“ Ex-ante Modelle beabsichtigten zukünftigen Verhaltens Reale Verhaltensweisen Ex-post Betrachtung beobachtbar Handlungs- orientierungen strategische Manöver strategische Handlungsstrukturen geplant – emergent öffentlich – kognitiv autorisiert – nicht au- torisiert einzelne strategische Handlungen, z.B. - Markteintritt - Akquisition - Preiszug Outcome vorangehender Handlungen – Verhalten zu einem bestimmten Zeitpunkt, z.B. Art und Grad der Diver- sifikation, der Internationa- lisierung, verfolgte Wettbewerbsstrategie

16 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 16 II II Geschäftsstrategien Wettbewerbsstrategien -Kostenführerschaft -Differenzierung -Fokussierung Geschäftsentwicklungsstrategien -Marktanteilserweiterungsstrategien -Konsoldierungsstrategien -Rückzugsstrategien -Turn-around Strategien Ebenen und Arten von Unternehmensstrategien I Gesamtunternehmensstrategien (“Unternehmensgesamtstrategien“) Produkt/Marktstrategien (Bestimmung der strat. Geschäfte) -Spezialisierung/Diversifizierung -Internationalisierung -Vertikale Integration Eintrittsstrategien -Interne Entwicklung - Akquisition -Eigentumsstrategien -Zeitlicher Eintritt III Funktionale Strategien F&E-Strategien Beschaffungsstrategien Produktionsstrategien Marketingstrategien Finanzierungsstrategien etc.

17 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 17 Werte Interessen Bedürfnisse Konzeptionelle Gesamtsicht Ziele Strategien Strategischer Rahmen - Mission - U`philosophie - U´grundsätze - U´verfassung Unternehmens -identität Verfolgte Werte (O´Kultur) Ziele Strategisches Verhalten Strukturen Führungsstil Firmenname Rechtsform Standort etc. (reales) Image (Wahrnehmung der Identität) Corporate Identity (Vermittlung eines Selbstbildes, Soll- Image) Umwelt Zusammenhänge

18 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 18 Das Structure-conduct-performance-Paradigma Ausgangsbedingungen Angebot Rohstoffe Technologie Haltbarkeit der Produkte (Kreuz-) Preiselastizität des Angebotes Nachfrage Wachstumsrate Substitutionsgrad d. Prod. Zykl. und saisonale Produkteigenschaften (Kreuz-) Preiselastizität der Nachfrage Marktstruktur Konzentrationsgrad Produktdifferenzierung Markteintrittsbarrieren Kostenstrukturen Vertikaler Integrationsgrad Verhalten Preisverhalten Produktstrategie Forschung & Innovation Werbung legale Taktiken Ergebnis Produktive & allokative Effizienz Fortschritt Vollbeschäftigung Gleichgewicht Quelle: Scherer (1980)

19 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 19 Wettbewerber der Branche Intensität der Rivalität Lieferanten Abnehmer Ersatzprodukte Neue Anbieter Bedrohung durch neue Anbieter Verhandlungs- stärke der Abnehmer Bedrohung durch Ersatz- produkte Analyse von Branchen Verhand- lungsstärke der Lieferanten

20 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 20 Erklärung von überdurchschnittlichen, dauerhaften Gewinnen im Ressourcenansatz Heterogenität Wertvolle und knappe wettbewerbsrelevante Ressourcen Wettbewerbsvorteil Aneignungsfähigkeit Überdurchschnittliche dauerhafte Gewinne Quelle: Bamberger/ Wrona: Der Ressourcenansatz und seine Bedeutung für die strategische Unternehmensführung, zfbf, Heft 48 (2/1996), S Nachhaltigkeit Abnutzbarkeit Transferierbarkeit Imitierbarkeit Substituierbarkeit

21 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 21 Unterteilung im Wertkettenmodell Quelle: Porter, M. E.: Wettbewerbsvorteile, Campus Verlag, Frankfurt, 2000, S. 78 Eingangs- logistik OperationenMarketing & Vertrieb Ausgangs- logistik Kunden- dienst Unternehmensinfrastruktur Beschaffung Technologieentwicklung Personalwirtschaft Gewinnspanne Marketing- Management Werbung Verkaufs- verwaltung Außen- dienst- operationen Technische Literatur Verkaufs- förderung

22 Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger 22 (Strategische) Informationsgewinnung (Strategische) Informationsgewinnung Entwicklung einer Konzeptionellen Gesamtsicht Implementierung (Strategische) Kontrolle (Strategische) Kontrolle Modell eines strategischen Planungsprozesses


Herunterladen ppt "Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation Planung Univ. Prof. Dr. I. Bamberger Organisation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen