Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Wintersemester 2012/13.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Wintersemester 2012/13."—  Präsentation transkript:

1 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Wintersemester 2012/13

2 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 2 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Lehreinheit 1: Gegenstand des Produktionsmanagements Überblick Stellung des Produktionsmanagements in der Produktionswirtschaft Aufgaben und Ziele des Produktionsmanagements Fristigkeit der Planung Integrationsgrad der Planung

3 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 3 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Stellung des Produktionsmanagements in der Produktionswirtschaft Ausgestaltung des Produktionsbereichs Organisation der Produktion Planung des Ablaufs der Produktionsprozesse Steuerung der Durchführung der Produktionsprozesse Produktions- controlling Produktions- management Produktions- logistik Produktionstheorie

4 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 4 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Verhältnis von Produktionsmanagement und Produktionstheorie Produktion:Kombination von Einsatzfaktoren und deren Transformation in materielle Produkte und Dienstleistungen materielle Güter Dienstleistungen Werkstoffe Betriebsmittel Arbeitskraft Produktion ingenieurwissenschaftliche Sicht: technische Grundlagen wirtschaftswissenschaftliche Sicht: Input/Output-Beziehung Produktionstheorie: Formalisierung durch Produktionsfunktion Produktionsmanagement:Blick in das Innere des Produktionsprozesses Strukturen Abläufe

5 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 5 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Planungsebenen nach Anthony (1965) strategische Planung: > 5 Jahre langfristige Wirkungen taktische Planung: Jahre mittelfristige Wirkungen operative Planung: < 1 Jahr kurzfristige Wirkungen Prozess der Entscheidung über die Ziele des Unternehmens…, über die Ressourcen, die zur Erreichung dieser Ziele einzusetzen sind, und über Strategien, die die Beschaffung, den Einsatz und die Verwendung dieser Ressourcen regeln sollten. Prozess, durch den die Unternehmensleitung sicherstellt, dass die Ressourcen effektiv und effizient zur Erreichung der Ziele des Unternehmens beschafft und eingesetzt werden. Prozess, der sicherstellt, dass spezielle Aufgaben effektiv und effizient durchgeführt werden.

6 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 6 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Ebenen des Produktionsmanagements Produkt- gestaltung Potential- gestaltung Programm- planung Prozessplanung und -steuerung Produktions- durchführung strategische Planungsebene physische Ebene operative Planungsebene taktische Planungsebene Geschäftsfelder, verfügbare Ressourcen Produktionsanforderungen nach Art, Menge, Termin Arbeitspläne Output

7 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 7 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Aufgaben des Produktionsmanagements Losgrößenplanung (LE ) Ablaufplanung (LE 11) Materialwirtschaft (PROWI LE 3 - 5) operative Ebene Produktions- programmplanung (PROWI LE 8) Fließband- abstimmung (LE 8) Kapazitätsplanung (LE 7) taktische Ebene Produktprogramm- gestaltung (LE 4) Qualitäts- management (LE 5) Umwelt- und Risikomanagement Standortwahl (LE 4) Technologie- management (LE 6) strategische Ebene Programmgestaltung ProzessgestaltungPotentialgestaltung

8 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 8 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Ziele des Produktionsmanagements Sachziel: Produktion von Gütern zur Bedarfsdeckung Dritter Formalziel: erwerbswirtschaftliches Prinzip Gewinn KostenErlöse - Unterziel für den Produktionsbereich: Kostenminimierung K = K F + K v min! Fixkosten: Kosten der Betriebsbereitschaft strategische Ebene variable Kosten: entscheidungsabhängig taktische/operative Ebene Problem: Identifikation der entscheidungsrelevanten Kosten Hilfsziele auf der operativen Ebene:Zeitziele Mengenziele qualitative Ziele

9 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 9 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Zielbeziehungen Zeit QualitätKosten

10 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 10 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Fristigkeit der Planung Planung: gedankliche Vorwegnahme zukünftigen Geschehens Ausgleichsgesetz der Planung: Konzentration auf den Engpassbereich Planungszeitraum vs. Planungshorizont langfristige Planung mittelfristige Planung kurzfristige Planung Berücksichtigung von Unsicherheit Sicherheit: deterministische Modelle Risiko: stochastische Modelle Ungewissheit: Entscheidungsregeln

11 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 11 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Aktualisierung der Planung Anschlussplanung rollierende Planung Zeit 0T2T Zeit 0T2T festvorläufig

12 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 12 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Integrationsgrad der Planung Def.: Ausmaß der im Modell berücksichtigten Interdependenzen an den in der Realität vorhandenen Interdependenzen sachliche Interdependenzen zeitliche Interdependenzen Vernachlässigung wichtiger Interdependenzen führt zu suboptimaler Planung Integrations- grad SachumfangKoordination hoch gering Totalmodell Partialmodell Simultanplanung Sukzessivplanung

13 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 13 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Weiterführende Literatur Corsten, H., Gössinger, R.: Produktionswirtschaft, Oldenbourg Verlag, München, 12. Aufl Kistner, K.-P., Steven, M.: Produktionsplanung, Physica-Verlag, Heidelberg, 3. Aufl Steven, M.: Handbuch Produktion, Kohlhammer, Stuttgart 2007, S ,

14 PM-LE 1: Gegenstand des Produktionsmanagements 14 © 2012 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven Aufgaben zur Vertiefung Aufgabe 1.1: Stellung des Produktionsmanagements a)Skizzieren Sie die Input-Output-Darstellung des Produktionsprozesses und erläutern Sie in diesem Zusammenhang die Aufgaben der Planung sowie die Ebenen des Produktionsmanagements. b)Erläutern Sie die Bedeutung von Zielen im Produktionsmanagement! Aufgabe 1.2: Ziele des Produktionsmanagements Nennen und erläutern Sie die Ziele des Produktionsmanagements. Stellen Sie dabei den Bezug zu den Planungsebenen des Produktionsmanagements her! Aufgabe 1.3: Planungsprozess Was ist unter der Fristigkeit der Planung zu verstehen? Wie kann die Unsicherheit bei der Aktualisierung der Planung berücksichtigt werden?


Herunterladen ppt "Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Wintersemester 2012/13."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen