Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kommando Streitkräftebasis Stand: 09.07.2014 1 Aktueller Sachstand der Modernisierung im Aufgabenfeld Ausbildung Streitkräfte Oberstleutnant Volker Gravenstein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kommando Streitkräftebasis Stand: 09.07.2014 1 Aktueller Sachstand der Modernisierung im Aufgabenfeld Ausbildung Streitkräfte Oberstleutnant Volker Gravenstein."—  Präsentation transkript:

1 Kommando Streitkräftebasis Stand: Aktueller Sachstand der Modernisierung im Aufgabenfeld Ausbildung Streitkräfte Oberstleutnant Volker Gravenstein Referat Modernisierung, Zusammenarbeit Wirtschaft und Wissenschaft

2 Kommando Streitkräftebasis Stand: Modernisierung Ausb SK Zusammenarbeit Wissenschaft Zusammenarbeit Wirtschaft (Hauptaufgabe) „Brainpool“ (Messen, Kongresse, Vorträge) „Brainpool“ (Messen, Kongresse, Vorträge) „Projektidee“ Prinzipskizze Modernisierung und Optimierung Ausbildung Streitkräfte Erkennen von Modernisierungs- und Optimierungspotenzial Umsetzung Anstöße zur kontinuierlichen Zukunftsentwicklung Optimierung

3 Kommando Streitkräftebasis Stand: Dialog mit der Wirtschaft/ Firmenbesuche Ca. 50 Fachgespräche zu Innovationen und Entwicklungen in 2013 Hintergrundwissen für BMVg FüSK II 5 bei Bedarf bereithalten/-stellen Erkennen von Modernisierungs- und Optimierungspotenzial Trendforschung Sichtweise Ausbildung Streitkräfte in den Dialog einbringen

4 Kommando Streitkräftebasis Stand: Teilnahme an Veranstaltungen 2014 cpm – Lognet 2014 am , St. Augustin Learntec 2014 am , Karlsruhe cpm-Fachtagung „Perspektiven der technologiegestützten Ausbildung in der Bundeswehr: Die Rolle der Simulation in der Ausbildung“ am 26./ , Lahnstein ITEC , Köln 1. (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr und 11. Fernausbildungskongress 2014 vom 02. – , Hamburg DWT-Kompakt „Kompetenzorientierung in der Ausbildung“ am , Bonn I/ITSEC am in Orlando 1. (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr und 11. Fernausbildungskongress – 04. September 2014, Hamburg WERBUNG

5 Kommando Streitkräftebasis Stand: Umsetzung kompetenzorientierter Ausbildung (Kompetenzmodell Bw) Funktionale WE Technologiegestützter Ausbildung (TA) inklusive virtueller Simulationsanteile Sichere Anbindung externer Zielgruppen Ausb (z. B. Reservisten) an ITSysBw (Initiativen) Vorrangiges Optimierungs/- Modernisierungspotenzial Methodisch-/didaktische und funktionale WE Simulationsunterstützung für Ausbildung und Übungen SK (vorrangig konstruktive Simulationssysteme) (Impuls Planungsamt) Flexibilisierung und Schärfung Instrumente Mod Ausb SK zur optimierten Nutzung im Rahmen Neuausrichtung Bw )

6 Kommando Streitkräftebasis Stand: Kompetenzorientierte Ausbildung Bw Studie „Kompetenzorientierte Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Bundeswehr“ BMVg FüSK II 5 (Aufgabensteller) Ref Mod/ZWi/Wiss (Studienbegleiter) NT-Studienbedarf anerkannt, Ausschreibung (?) Wichtige Studie, um Kompetenzmodell Bw mit Anforderungen “ TK Ausb und Üb SK“ und NATO sinnvoll zu verbinden! Kompetenzmodell der Bundeswehr (Teilkonzeption Personalmanagement)

7 Kommando Streitkräftebasis Stand: Kompetenzorientierte Ausbildung NATO NATO-Tasker „Analysis and Review of IT&E Competency-based Management Systems of Nations“(FF: DEU, 12 Nationen beteiligt) “Competence Framework” (vgl. Kompetenzmodell Bw) finalisiert “Performance Levels/Indicators” (3-stufiges Modell) für die Anwendung in Job Descriptions NATO abgestimmt Report mit Empfehlungen zur Umsetzung der Ergebnisse für NATO (ACT) und Nationen im Entwurf zurzeit in MP bis (Vorlage August 2014 an Chairman (ACT)) Ab Herbst-Meeting: Erarbeitung von Empfehlungen für die Umsetzung des “Competence Framework” als Basis für eine IT-/Web-fähige Nutzung zur Unterstützung des Trainingsmanagements NATO (e-NATO) bis Ende 2015 NATO Training Group – Task Group Individual Training and Educational Development NATO Competence Framework

8 Kommando Streitkräftebasis Stand: Potentiale TA zur WE kompetenzorientierter Ausbildung Studie ZtB: „Potentialanalyse zur Weiterentwicklung technologiegestützter Ausbildung in der Bundeswehr – ein kompetenzorientierter Ansatz“ Abschlussbericht (Mai 2014) liegt vor Umsetzungsmöglichkeiten der Handlungsempfehlungen werden geprüft (Attraktivitätsoffensive!) Weiterführung grundlegender Aussagen und Konkretisierung ggf. in neuer Studie (siehe oben) Interessante Fragestellungen für den Dialog mit der Wirtschaft herausfiltern (Anstöße zur Modernisierung und Optimierung Ausb SK)

9 Kommando Streitkräftebasis Stand: Funktionale WE Technologiegestützter Ausbildung (TA) Technologiegestützte Ausbildung (TA) umfasst gemäß bundeswehrgemeinsam abgestimmter Definition die didaktische Nutzung jeglicher Art von Informations-/Kommunikations- und originärer Ausbildungstechnik in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Bw. TA kommt in allen Ausbildungsformen zum Einsatz. Koordinierte Nutzung am Markt verfügbarer und im Rahmen NATO bereits stark genutzter Funktionalitäten der virtuellen Simulation für Ausbildung SK. Vertreter Ausb SK bei NATO Workshop zu VBS 2 Hier besteht ggf. Bedarf, der im Rahmen CPM zu decken ist! Nutzbarmachung der digitalen Inhalte der „Interaktiven elektronischen technischen Dokumentation“ (IETD) für die Ausbildung. Erste Sondierungsgespräche mit LogKdoBw, BAAINBw und SKA geführt.

10 Kommando Streitkräftebasis Stand: Weiterentwicklung Simulationsunterstützung in der Ausbildung Impuls PlgA IV 4 nach Initiierung und Zuarbeit Abt Ausb SK Vorstoß bekam hohe Priorität eingeräumt. Bei BMVg Planung I zur Bewertung hinsichtlich Einordnung ZukEBw. Schwerpunkt Didaktik/Nutzung im Rahmen TA und zunächst Begrenzung auf einsatzvorbereitende Ausbildung empfohlen. Joint-Ansatz nur gering ausgeprägt

11 Kommando Streitkräftebasis Stand: Erfahrungen Modernisierung Ausb Die Erfahrung zeigt, dass die „klassische WU“ als Teil von Modernisierungsprojekten Ausbildung sehr lange dauert, nur bei „großen Gebinden“ wirtschaftliche „externe“ Alternativen aufzeigt und für die aktuelle „Umbruchsituation“ der Ausbildungseinrichtungen Bw nur im begrenzten Umfang nutzbar ist. UStgZ AVSim FüAkBwTP 09 DigInh

12 Kommando Streitkräftebasis Stand: Neuansatz Modernisierung Ausb „Umbau“ der Instrumente Modernisierung SK („vor die Welle kommen/ ModKreislauf“). Aufbau eines kontinuierlichen Analyseinstrumentariums, das Optimierungsbedarf Lehre an AusbEinr rechtzeitig anzeigt („Wo lohnt es sich?“). Einbeziehung und Mitwirkung der AusbEinr („Wo drückt der Schuh?“). Auch unkonventionelle Wege gehen („Was geht schnell und unbürokratisch?“) Einsatz „klassischer“ WU nur bei verifiziertem Nutzen für die Ausbildung! Optimierung!

13 Kommando Streitkräftebasis Stand: Initiativen Bereitstellung Reservisten- App Bereitstellung Reservisten- App für die Nutzung auf privaten, mobilen Endgeräten Anbindung externer Zielgruppen Anbindung externer Zielgruppen der Aus-/ Fort und Weiterbildung Bw vom Internet an das IntranetBw Initiative „Anbindung Externer“ Initiative „Reservisten App“ In Umsetzung des Ergebnisses der Vorprüfung PlgABw und in Abstimmung BMVg FüSK II 5: Zusammenführung der zwei Initiativen zu einer (Anbindung externer Zielgruppen…) Umsetzung 2017 beginnend bis 2019 Jahr ff Phase Analysephase Teil 1 Analyse Teil 2 RealisierungsphaseNutzungsphase


Herunterladen ppt "Kommando Streitkräftebasis Stand: 09.07.2014 1 Aktueller Sachstand der Modernisierung im Aufgabenfeld Ausbildung Streitkräfte Oberstleutnant Volker Gravenstein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen