Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Eine Arbeitsgruppe der DINI - D eutsche I nitiative für N etzwerk I nformation - Int. Fachtagung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Eine Arbeitsgruppe der DINI - D eutsche I nitiative für N etzwerk I nformation - Int. Fachtagung."—  Präsentation transkript:

1 Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Eine Arbeitsgruppe der DINI - D eutsche I nitiative für N etzwerk I nformation - Int. Fachtagung Videokonferenz: Grundlagen – Anwendungen – Perspektiven November 2002 in Essen Dipl.-Päd. Klaus G. Günther Universität Koblenz-Landau, ZFUW

2 Die DINI e.V. Initiative von 4 Partnerorganisationen: AMH (Arbeitsgemeinschaft der Medienzentren der deutschen Hochschulen) dbv (Deutscher Bibliotheksverband Sektion 4: Wissenschaftliche Universalbibliotheken) IuK (Information und Kommunikation der wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland) ZKI (Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V.) Günther, ZFUW, 2002

3 Die Ziele der DINI Die Entwicklung der moderne Informations- und Kommunikationstechnologie fordert einen Wandel innerhalb der Informations-Infrastrukturen der Hochschule und anderen Forschungseinrichtungen. Dies erfordert: Absprachen, Kooperationen, Empfehlungen, Standards. Günther, ZFUW, 2002

4 Schwerpunkte der DINI Anforderungen für leistungsfähige Informationsdienste und Kommunikationsnetze in Bildung und Forschung bestimmen, Erfassung und Verbreitung praktizierter Lösungen, Unterstützung der Umsetzung in/ von Projekten, Förderprogramme bekannt machen, neue Programme anregen, Digitale Publikationsmöglichkeiten, Bereitstellungs- und Archivierungsdienste aufbauen, strukturieren, entwickeln und verfügbar machen, Organisations- und Kooperationsformen zwischen Infrastruktureinrichtungen und Fachbereichen der Hochschulen erarbeiten und propagieren, Erarbeiten von Empfehlungen und Standards innerhalb der Themen. Günther, ZFUW, 2002

5 Arbeitsgruppen der DINI E-Learning Multimediakompetenz Informationsmanagement an Hochschulen Umgang mit öffentlichen Computerarbeitsplätzen, Nutzerverwaltung und Accountvergabe Informationsdienste und Standards für das elektronische Publizieren an Hochschulen und... Günther, ZFUW, 2002

6 AG VIdeoKonferenzTechnologien und ihre AnwendungsSzenarien - VIKTAS - Arbeitsinhalt: Videokonferenznutzung in Lehre und Forschung Empfehlungen zur Videokonferenznutzung in Lehre und Forschung Erfassung von Videokonferenz-Anwendungen in Lehre und Forschung Günther, ZFUW, 2002

7 Ziele der Arbeitsgruppe mögliche Anwendungsszenarien aufzeigen Informations-Tabelle erstellen Praxis-Beispiele finden und publizieren Interdisziplinäres Konzept Günther, ZFUW, 2002

8

9 Ausgangslage der Arbeit Videokonferenznutzung an Hochschulen Überlegungen zu detaillierten Konzeptionen Klärung der Mediennutzung in Abhängigkeit von Inhalt und Situation Mehrwertdiskussion Günther, ZFUW, 2002

10 Fragen potenzieller Nutzer Wie kann ich Videokonferenzen einsetzen ? Wann ist es sinnvoll ? Wann sollte es unterlassen werden ? Wo finde ich Hilfe ? Günther, ZFUW, 2002

11 1. Schritt Anwendungsszenarien klären Gemeinsamkeiten aller Anwendungsszenarien bestimmen Günther, ZFUW, 2002

12 Anwendungsszenarien Anwendungen in der Forschung – Arbeitsgruppen –... Anwendungen in der Lehre – Seminare – Übungen –... Günther, ZFUW, 2002

13 Gemeinsamkeiten aller Szenarien Mehrwert Günther, ZFUW, 2002

14 ... Teilnehmer Besteht eine Motivation bei den Teilnehmern ? Ist die Betreuung sichergestellt ? Ist eine Akzeptanz vorhanden/ kontrollierbar ?... Günther, ZFUW, 2002

15 ... Inhalt/ didaktische Aufbereitung Was soll übertragen werden ? Wo liegt die Information ? Welche Medien können die Information übertragen ?... Günther, ZFUW, 2002

16 ... Technik Ist der Raum vorbereitet/ ausgestattet ? Funktioniert die Technik ?... Günther, ZFUW, 2002

17 2. Schritt Kategorisierung von Anwendungsszenarien Günther, ZFUW, 2002

18

19 3. Schritt Bestimmen von allgemeinen Punkten in den einzelnen Kategorien Günther, ZFUW, 2002

20 Beispiel: Kategorie Lehre-, Fort- und Weiterbildung Allgemeine Punkte... Entstehung eines zusätzlichen Betreuungsaufwandes Koppelung verschiedener Lehrformen Günther, ZFUW, 2002

21 4. Schritt Tabellenerstellung Erfassung in den Unterkategorien nach: – Beschreibung – Anforderungsprofil – Infrastrukturellen Voraussetzungen – Bewertung/ Empfehlung/ Alternativen Günther, ZFUW, 2002

22 Beispiel Kategorie Lehre, Fort- und Weiterbildung Unterkategorie Seminar Günther, ZFUW, 2002

23

24 Wo finden Sie die Informationen und Arbeitsergebnisse ? Über die Homepage von DINI: Über die Arbeitsgruppe: Günther, ZFUW, 2002

25

26

27

28

29

30 Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Eine Arbeitsgruppe der DINI - D eutsche I nitiative für N etzwerk I nformation - Int. Fachtagung Videokonferenz: Grundlagen – Anwendungen – Perspektiven November 2002 in Essen Dipl.-Päd. Klaus G. Günther Universität Koblenz-Landau, ZFUW


Herunterladen ppt "Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Eine Arbeitsgruppe der DINI - D eutsche I nitiative für N etzwerk I nformation - Int. Fachtagung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen