Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Orthopädischer Untersuchungskurs Wirbelsäule F. Bachelier, E. Fritsch Orthopedic Surgery University Hospital Homburg/Saar, Germany www.orthopaedie- homburg.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Orthopädischer Untersuchungskurs Wirbelsäule F. Bachelier, E. Fritsch Orthopedic Surgery University Hospital Homburg/Saar, Germany www.orthopaedie- homburg.de."—  Präsentation transkript:

1 Orthopädischer Untersuchungskurs Wirbelsäule F. Bachelier, E. Fritsch Orthopedic Surgery University Hospital Homburg/Saar, Germany homburg.de

2 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Orthopädischer Algorithmus Anamnese Inspektion Palpation Bewegungs- und Funktions- prüfung Apparative Diagnostik Diagnose Zusatzuntersuchungen Neurologie/Angiologie

3 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Grundsätzliches Inspektion des Patienten Möglichst bis auf die Unterwäsche entkleiden lassen und von allen Seiten inspizieren Schonhaltungen, Fehlhaltungen o.ä beobachten Schmerzpkt. bzw. Ausstrahlungsgebiet genau beschreiben und zeigen lassen Genaue Anamnese: wie, wo, wann, andauernd, bewe- gungsabhängig, bewegungseingeschränkt, lokal begrenzt oder ausstrahlend, verändernd, an- oder abschwellend, überwärmt, Anlaufschmerz, Morgensteifigkeit etc. Notfall?! WS Darm/Blasenparese Inspektion des Patienten Möglichst bis auf die Unterwäsche entkleiden lassen und von allen Seiten inspizieren Schonhaltungen, Fehlhaltungen o.ä beobachten Schmerzpkt. bzw. Ausstrahlungsgebiet genau beschreiben und zeigen lassen Genaue Anamnese: wie, wo, wann, andauernd, bewe- gungsabhängig, bewegungseingeschränkt, lokal begrenzt oder ausstrahlend, verändernd, an- oder abschwellend, überwärmt, Anlaufschmerz, Morgensteifigkeit etc. Notfall?! WS Darm/Blasenparese

4 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Untersuchungsmittel Hände mit sicherem und dosiertem Griff Reflexhammer Winkelmesser Neutral-Null-Methode Maßband Augenmaß (abnorme Beweglichkeit, Symmetrie) Apparative Diagnostik: CT, MRT, Sono, Röntgen, Arthroskopie, evtl. Labor Hände mit sicherem und dosiertem Griff Reflexhammer Winkelmesser Neutral-Null-Methode Maßband Augenmaß (abnorme Beweglichkeit, Symmetrie) Apparative Diagnostik: CT, MRT, Sono, Röntgen, Arthroskopie, evtl. Labor

5 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Inspektion Gangbild Haltung Bewegungsmuster (z.B. Entkleidung) Formveränderung (Schwellung, Rötung, Erguß) Hautveränderung Hilfsmittel (z.B. Gehstock, Korsett)

6 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Inspektion – Sagittales Profil

7 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Inspektion – Frontales Profil

8 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Inspektion – Skoliose

9 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Wie entsteht der Rippenbuckel ?

10 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Inspektion: Kyphose

11 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Klinische Untersuchung Inspektion: Aufquellungen, Gefäßzeichnungen, Dornfortsatzreihe, Skoliose, Thorax, Blutergüsse (evtl. tieferliegend), u.a. Allgemeine Beweglichkeitsüberprüfung: Flex, Ext, SN, Rot, ABd, ADd HWS im Sitzen Finger-Boden-Abstand (Verlaufskontrolle z.B. M. Bechterew) Schober: Hautmarke S1 & Hautmarke 10cm cranial Nach max. Flexion und Extension die Wegstrecke bewerten physiol. Verlängerung um ca.5cm bzw. Verkürzung um ca.2cm Ott: Hautmarke C7 & Hautmarke 30cm caudal physiologische Verlängerung um ca 2 bzw Verkürzung um ca. 1cm Inspektion: Aufquellungen, Gefäßzeichnungen, Dornfortsatzreihe, Skoliose, Thorax, Blutergüsse (evtl. tieferliegend), u.a. Allgemeine Beweglichkeitsüberprüfung: Flex, Ext, SN, Rot, ABd, ADd HWS im Sitzen Finger-Boden-Abstand (Verlaufskontrolle z.B. M. Bechterew) Schober: Hautmarke S1 & Hautmarke 10cm cranial Nach max. Flexion und Extension die Wegstrecke bewerten physiol. Verlängerung um ca.5cm bzw. Verkürzung um ca.2cm Ott: Hautmarke C7 & Hautmarke 30cm caudal physiologische Verlängerung um ca 2 bzw Verkürzung um ca. 1cm

12 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung HWS Vor- / Zurückneigen HWS Vor- / Zurückneigen

13 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung HWS Seitneigen HWS Seitneigen

14 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung HWS Drehen HWS Drehen

15 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung

16 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung BWS und LWS Seitneigen BWS und LWS Seitneigen

17 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung BWS und LWS Drehen im Sitzen BWS und LWS Drehen im Sitzen

18 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung Liegen / Jugulumabstand (cm) Liegen / Jugulumabstand (cm)

19 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung OTT und SCHOBER Zeichen OTT und SCHOBER Zeichen

20 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Beweglichkeitsprüfung OTT und SCHOBER Zeichen OTT und SCHOBER Zeichen

21 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Brust- und Lendenwirbelsäulentests Adam Zeichen Adam Zeichen Sitzen / Stehen Sitzen / Stehen SKOLIOSE SKOLIOSE

22 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Brust- und Lendenwirbelsäulentests Dornfortsatz-Klopftest Dornfortsatz-Klopftest Sitzen / Stehen Sitzen / Stehen LWS Syndrom LWS Syndrom

23 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Klinische Untersuchung Laségue: langsam und passiv Das (im Kniegelenk) gestreckte Bein in der Hüfte langsam und passiv anbeugen: bei schmerzhafter Ischialgie schon ab ca. 30° positiv v.a. Bandscheibenschaden L4-S1,Neuritis oder Meningitis Pseudo-Radikuläre Ausstrahlungen: keine Nervenwurzelkompression, sondern eine andere Kausalität WK-Klopftest (Faust, Plessimeter-Finger): Frakturen, Osteoporose, Tumore, Spondylarthritiden etc. Lhermitte-Zeichen: max. Flex des Kopfs Parästesien in die Arme durch Durabeteiligung DD:MS u.a. Laségue: langsam und passiv Das (im Kniegelenk) gestreckte Bein in der Hüfte langsam und passiv anbeugen: bei schmerzhafter Ischialgie schon ab ca. 30° positiv v.a. Bandscheibenschaden L4-S1,Neuritis oder Meningitis Pseudo-Radikuläre Ausstrahlungen: keine Nervenwurzelkompression, sondern eine andere Kausalität WK-Klopftest (Faust, Plessimeter-Finger): Frakturen, Osteoporose, Tumore, Spondylarthritiden etc. Lhermitte-Zeichen: max. Flex des Kopfs Parästesien in die Arme durch Durabeteiligung DD:MS u.a.

24 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Orientierende Neurolog. Untersuchung Muskelfunktionstests (MFP) zum Ausschluss einer Parese oder Insuffizienz im Seitenvergleich Reflexstatus im Seitenvergleich 1) wichtigsten Eigenreflexe der Extremitäten 2) Fremdreflexe (Bauchhautreflex D8-12, Babinski) DD: MS, Tumore oder andere Rückenmarks- schädigungen Sensibilitätstests; evtl. blinde Flecken Muskelfunktionstests (MFP) zum Ausschluss einer Parese oder Insuffizienz im Seitenvergleich Reflexstatus im Seitenvergleich 1) wichtigsten Eigenreflexe der Extremitäten 2) Fremdreflexe (Bauchhautreflex D8-12, Babinski) DD: MS, Tumore oder andere Rückenmarks- schädigungen Sensibilitätstests; evtl. blinde Flecken

25 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Dermatome

26 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Nervenwurzeldehnungstests Lasègue Zeichen - Straight Leg Raising Test Lasègue Zeichen - Straight Leg Raising Test

27 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Nervenwurzeldehnungstests Lasègue-Moutart-Martin-Test – Gekreuzter SLR Lasègue-Moutart-Martin-Test – Gekreuzter SLR

28 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Nervenwurzeldehnungstests Bragard Test Bragard Test

29 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Prüfung der groben Kraft Fersengang / Zehengang - Test Fersengang / Zehengang - Test

30 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Einteilung des Parese- /Kraftgrades Grad 5 (5/5)normale Kraft gegenWiderstand Grad 4 (4/5)Muskelbewegung gegen dosierten Widerstand Grad 3 (3/5)Muskelbewegung gegen Schwerkraft Grad 2 (2/5)Muskelbewegung unter Aufhebung der Schwerkraft Grad 1 (1/5)Muskelkontraktion ohne Bewegung Grad 5 (5/5)normale Kraft gegenWiderstand Grad 4 (4/5)Muskelbewegung gegen dosierten Widerstand Grad 3 (3/5)Muskelbewegung gegen Schwerkraft Grad 2 (2/5)Muskelbewegung unter Aufhebung der Schwerkraft Grad 1 (1/5)Muskelkontraktion ohne Bewegung

31 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Kennmuskeln lumbal Wenn folgende Nervenwurzel betroffen ist kann eine Schwäche im dazugehörigen Kennmuskelund eine Reflexausfall oder eine Reflexabschwächung auftreten. L4 M. quadricepsPatellarsehnenreflex L5M. tibialis anteriorM. extensor hallucis longus kein (Tibialis posterior Reflex, der allerdings auch sonst nicht immer auslösbar ist) S1M. triceps suraeAchillessehnenreflex Wenn folgende Nervenwurzel betroffen ist kann eine Schwäche im dazugehörigen Kennmuskelund eine Reflexausfall oder eine Reflexabschwächung auftreten. L4 M. quadricepsPatellarsehnenreflex L5M. tibialis anteriorM. extensor hallucis longus kein (Tibialis posterior Reflex, der allerdings auch sonst nicht immer auslösbar ist) S1M. triceps suraeAchillessehnenreflex

32 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Kennmuskeln cervical

33 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Meningeale Reizung Bruzinski Zeichen Bruzinski Zeichen Reflektorisches Anziehen der Beine Reflektorisches Anziehen der Beine

34 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Pyramidenbahn - Zeichen Babinski Zeichen Babinski Zeichen

35 Orthop. Univ. Klinik. Homburg / Saar Danke!


Herunterladen ppt "Orthopädischer Untersuchungskurs Wirbelsäule F. Bachelier, E. Fritsch Orthopedic Surgery University Hospital Homburg/Saar, Germany www.orthopaedie- homburg.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen