Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was ist Bewegung Bewegung ist die Anpassung von Muskelspannung Wird vom Gehirn gesteuert Befehle werden vom Gehirn an die Muskeln gegeben Die Ausführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was ist Bewegung Bewegung ist die Anpassung von Muskelspannung Wird vom Gehirn gesteuert Befehle werden vom Gehirn an die Muskeln gegeben Die Ausführung."—  Präsentation transkript:

1 Was ist Bewegung Bewegung ist die Anpassung von Muskelspannung Wird vom Gehirn gesteuert Befehle werden vom Gehirn an die Muskeln gegeben Die Ausführung wird über Bewegungsrückmeldung überwacht

2 Nur bei gutem Zusammenspiel beider Funktionen ist ein motorisches Lernen und Abspeichern von Bewegungsmustern möglich

3 Koordination Koordination ist das bestmögliche Zusammenspiel ganzer Muskelgruppen z.B. beim Fangen eines Balles muss zuerst der Rumpf stabilisiert werden Danach sind erst die Schultern und Arme zielgerichtet einsetzbar Und zum Schluss der Ball fang bar

4 Grundsätzliche Überlegungen Welche Gruppe habe ich Was ist mein Trainingsziel Wie ist die Leistungsfähigkeit Wie hoch ist die Motivation Gibt es Erkrankungen die beachtet werden müssen

5 Beim Training zu beachten Zuerst Aufwärmen nicht Auf dehnen Trainingsintensität langsam steigern Auf richtige Ausführung achten Besonders Ausweichbewegungen verhindern Bewegungen eher langsam und korrekt als schnell und falsch

6 Praktische Übungen Aufwärmen: Laufen auf der Stelle mit Boxbewegungen. Knie zur Hüfte hochziehen. Stand auf rechtem Bein linkes Bein nach hinten strecken, Arme heben. Arme kreisen.

7 Praktische Übungen Bauchmuskulatur gerade oben: Rückenlage, Lendenwirbel auf den Boden pressen, Fersen aufstellen, Knie angewinkelt und BM anspannen, Spannung halten. Rückenlage, Lendenwirbel auf den Boden pressen …Arme parallel zum Boden ausstrecken und Schultern anheben. …Arme vor der Brust kreuzen und Schultern anheben. …Hände ins Genick und Schultern anheben. Rückenlage, Lendenwirbel auf den Boden pressen, Beine über 90° anwinkeln und Schultern anheben.

8 Praktische Übungen Bauchmuskulatur schräg und seitlich: Rückenlage, Lendenwirbel auf den Boden pressen, Fersen aufstellen, Knie angewinkelt. … ein Arm ca. 45 ° zur Seite ablegen und Schultern diagonal anheben. (Rechter Arm zu Linkem Bein, R und L wechseln.) … ein Arm ca. 45 ° zur Seite ablegen, rechter Arm zu linkem Knie, Spannung aufbauen und Spannung halten (R und L wechseln)

9 Praktische Übungen Bauchmuskulatur unten: Knie anheben und anwinkeln, über 90 ° Becken anheben. Knie anheben und anwinkeln, Beine heben und senken. Hände (Handtuch unter die Lendenwirbel (Hohlkreuz) legen, Knie anheben und anwinkeln, über 90 °, Becken über Hände/Handtuch anheben (ohne Schwung zu holen)

10 Praktische Übungen Seite und Rumpf: Seitenlage, Hüfte/Becken gerade, eine Hand als Stütze … Beine strecken und gestreckt anheben, auf/ab. … Beine strecken und gestreckt anheben, Spannung halten. … Beine strecken und anziehen zum Körper, Beine bleiben in der Luft. Seitenlage, unterer Arm als Stütze, oberer Arm Hand ins Genick, Oberkörper und Beine anheben (seitliche Situps) Seitenlage, auf Unterarm R abstützen, Knie R anwinkeln und Oberkörper/Becken anheben, Bein L gestreckt anheben und senken, Seitenwechsel. Seitenlage, auf Unterarm R abstützen, beide Beine strecken, Becken anheben/senken bzw. Spannung halten.

11 Praktische Übungen Rücken und Rumpf: Vierfüßlerstand, Katzenbuckel – Hohlkreuz im Wechsel Vierfüßlerstand, Hüfte/Knie anheben absenken, nicht ablegen. Vierfüßlerstand, Arm R Knie L strecken und zusammenführen. Vierfüßlerstand, Bein anheben, Fußsohle zeigt zur Decke, Bein/Fußsohle zur Decke heben und senken (nicht ins Hohlkreuz).

12 Praktische Übungen Rücken oben und unten: Auf Hintern/Fersen absetzen, Arme strecken und gestreckt anheben R/L im Wechsel. Bauchlage, ein Bein heben, Spannung halten. Bauchlage, ein Bein heben und senken. Bauchlage, ein Bein heben und senken im Wechsel R/L. Bauchlage, ein Bein anheben, eine Fußsohle zeigt zur Decke, Bein/Fußsohle zur Decke heben und senken (nicht ins Hohlkreuz). … beide Beine anheben. Bauchlage, Arme strecken und anheben, Spannung halten. Bauchlage, Arme strecken, anheben und senken. Bauchlage, Arm R Bein L strecken, anheben und senken im Wechsel usw. Unterarmstütz und auf Zehenspitzen aufstützen, Oberkörper/Becken/Beine eine Linie … Spannung halten. … ein Arm strecken … ein Bein strecken … ein Bein und ein Arm (diagonal) heben und strecken, Spannung halten.


Herunterladen ppt "Was ist Bewegung Bewegung ist die Anpassung von Muskelspannung Wird vom Gehirn gesteuert Befehle werden vom Gehirn an die Muskeln gegeben Die Ausführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen