Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eckpunkte konkret: Beispielklausur zum Schwerpunktthema I.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eckpunkte konkret: Beispielklausur zum Schwerpunktthema I."—  Präsentation transkript:

1 Eckpunkte konkret: Beispielklausur zum Schwerpunktthema I

2 Verringerung der Anzahl von Teilaufgaben Eine darstellend-strukturierende Aufgabe: 1. Erläutern Sie die Ausgangsbedingungen des Industrialisierungsprozesses in England und maßgebliche Unterschiede zu denen in Deutschland. (12 VP)

3 Zwei materialgestützte Aufgaben (ggf. mit vergleichender Perspektive): 2. Analysieren Sie die Statistik M1 und beurteilen Sie Ihren Aussagewert. (16 VP) 3. Analysieren Sie die Karikatur M2 und vergleichen Sie sie mit dem Text M3. (18 VP)

4 Eine auf Urteilsbildung orientierte Aufgabe: 4. Überprüfen Sie, ob sich für Deutschland die Prozesse der Industrialisierung und die Ereignisse von 1848/49 als unterschiedliche Erscheinungsweisen eines umfassenden Modernisierungsprozesses beschreiben lassen. (14 VP)

5 TEILAUFGABEN UND OPERATOREN ANFORDERUNGS- BEREICHE 1. Erläutern Sie… (12 VP) 2. Analysieren … und beurteilen Sie… (16 VP) 3. Analysieren …und vergleichen Sie… (18 VP) 4. Überprüfen Sie, ob… (14 VP) (I ) II (I) II und III (I) II (I; II) III

6 Umfassendere materialgestützte Aufgaben: Einbeziehung aller Anforderungsbereiche Überschreitung der Obergrenze von 12 VP Vergleiche

7 Aufgabe: 4a. Beschreiben Sie die Statistik nach formalen und inhaltlichen Gesichtspunk ten und beurteilen Sie ihre Aussagekraft. (08 VP) Anzahl der atomaren Sprengköpfe: USA und SU Hier befindet sich die Statistik aus dem Abitur 2011, Aufgabe 2: Anzahl der atomaren Sprengköpfe: USA und Sowjetunion / Russland 1947 – 1997.

8 Aufgabe: 4b. Erklären Sie auffallende Zahlenbewe- gungen durch Ereignisse oder Entwicklungen in der internationa- len Politik zwi- schen 1947 und (08 VP) Anzahl der atomaren Sprengköpfe: USA und SU Hier befindet sich die Statistik aus dem Abitur 2011, Aufgabe 2: Anzahl der atomaren Sprengköpfe: USA und Sowjetunion / Russland 1947 – 1997.

9 Aufgabe: 3. Analysieren Sie M 2. (10 VP) Material 2: Landtags- und Reichstagswahlen in Preußen a) Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung in Preußen…bei Landtagswahlen b) Wahlbeteiligung in Preußen bei ausgewählten Reichstagswahlen

10 Aufgabe: 2. Analysieren Sie die Statistik M1 und beurteilen Sie ihren Aussagewert. (16 VP)

11 Umfassendere materialgestützte Aufgaben: Komplexe Tabelle Index-Tabelle Eine Aufgabe statt zwei Teilaufgaben Umfassenderer Operator: analysieren, kompakte Aufgabenstellung Aufgabenstellung verlangt Leistung in allen Anforderungsbereichen Hoher Punktwert: 16 VP

12 Aufgabe: 4a. Analysieren Sie die Karikatur M2. (08 VP) M2: Karikatur von Alois Kuhn (DDR 1978) Hier befindet sich die Karikatur aus dem Abitur 2012, Aufgabe 2: Karikatur von Alois Kuhn (DDR 1978)

13 Aufgabe: 4b. Vergleichen Sie die Aussage von M2 mit den Ausführungen von Gregor Gysi in M3. (10 VP) Hier befindet sich die Karikatur aus dem Abitur 2012, Aufgabe 2: Karikatur von Alois Kuhn (DDR 1978)

14 Aufgabe: 3. Analysieren Sie die Kari- katur M2 und vergleichen Sie sie mit dem Text M3. (18 VP)

15 Umfassendere materialgestützte Aufgaben: Eine Aufgabenstellung (mit zwei Operatoren) Hohe Punktzahl: 18 VP Vergleich zwischen zwei Materialien (nicht- textlich – textlich) Vergleichsaspekte sind nicht vorgegeben

16 1. Industrialisierung (Bedingungen) 2. Industrialisierung (M1 Statistik) 3. Revolution 1848 (M2 Karikatur, M3 Text) 4. Industrialisierung und Revolution von 48 als ein Modernisierungsprozess?

17 Weiterentwicklung der Kompetenzorientierung Profilierung der Kompetenzbereiche

18 Aufgabe: 1. Erläutern Sie die Ausgangsbedingungen des Industrialisierungsprozesses in England und maßgebliche Unterschiede zu denen in Deutschland. (12 VP)

19 Erforderliche Kompetenzen: Sachkompetenz: geordnetes Wissen über wesentliche Ereignisse, Epochen; grundlegendes Wissen über Begriffe und Strukturen; Strukturen erarbeiten; Einordung in Raum und Zeit Methodenkompetenz : Verfahren historischer Untersuchung beherrschen (hier Vergleich)

20 Aufgabe: 2. Analysieren Sie die Statistik M1 und beurteilen Sie Ihren Aussagewert. (16 VP)

21 Erforderliche Kompetenzen: Sachkompetenz : geordnetes Wissen über wesentliche Ereignisse, Epochen; Einordung in Raum und Zeit Methodenkompetenz : fachgerechter Umgang mit Statistiken Reflexionskompetenz : Urteils- und Kritikfähigkeit

22 Aufgabe: 3. Analysieren Sie die Karikatur M2 und vergleichen Sie sie mit dem Text M3. (18 VP)

23 Erforderliche Kompetenzen: Sachkompetenz : geordnetes Wissen über wesentliche Ereignisse, Epochen; Einordung in Raum und Zeit Methodenkompetenz: fachgerechter Umgang mit Karikaturen und Texten; Verfahren historischer Untersuchung (hier Vergleich) Reflexionskompetenz: Multiperspektivität…, Urteils- und Kritikfähigkeit, Standortgebundenheit wahrnehmen

24 Aufgabe: 4. Überprüfen Sie, ob sich für Deutschland die Prozesse der Industrialisierung und die Ereignisse von 1848/49 als unterschiedliche Erscheinungsweisen eines umfassenden Modernisierungsprozesses beschreiben lassen. (14 VP)

25 Erforderliche Kompetenzen: Sachkompetenz : geordnetes Wissen über wesentliche Entwicklungen, Epochen; Einordung in Raum und Zeit; Dimensionen, Kategorien, Begriffe kennen und anwenden; grundlegendes Wissen über Begriffe und Strukturen Methodenkompetenz: n arrative Kompetenz: Eigene Deutung von Geschichte vornehmen und sprachlich adäquat umsetzen

26 Erforderliche Kompetenzen: Reflexionskompetenz: Historische Fragekompetenz: Problemorientierung; historische Fragestellungen erkennen und verstehen Orientierungskompetenz : Auseinandersetzung mit dem kulturellen und kollektiven Gedächtnis; kritischer Umgang mit Geschichtsbildern

27 Aufgaben 2, 3, 4 Aufgabe 4 Alle Aufgaben Sach- kompetenz Methoden- kompetenz Reflexions- kompetenz Orientierungs -kompetenz

28 Bewahrung von Bewährtem Weiterentwicklung der Kompetenzorientierung bessere Übersichtlichkeit größere Eigenständigkeit der Schüler intensivere Auseinandersetzungen mit den Materialien mehr Raum für Urteilsbildung mehr Möglichkeiten für gezielte Vorbereitung im Unterricht größere Berechenbarkeit in den Anforderungen

29 Folie 10: Statistik : Nach: Wolfram Fischer: Wirtschaft und Gesellschaft Europas 1850 – In: Handbuch der europäischen Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 5. Stuttgart 1985, S Dort unter der Angabe: Quelle: Zusammengestellt und berechnet nach P. Bairoch: International Industrialization Levels from 1750 to In: The Journal of European Economic History 11 (1982), S. 284ff.

30 Folie 14: Karikatur : mons/8/8e/Zwischen_mir_und_mein_Volk_s oll_sich_kein_Blatt_Papier_dr%C3%A4ngen.pn g?uselang=de mons/8/8e/Zwischen_mir_und_mein_Volk_s oll_sich_kein_Blatt_Papier_dr%C3%A4ngen.pn g?uselang=de Eine farbige Version findet sich unter: dc.org/images/Kein%20Blatt% jp g dc.org/images/Kein%20Blatt% jp g


Herunterladen ppt "Eckpunkte konkret: Beispielklausur zum Schwerpunktthema I."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen