Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EPA Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung - Erdkunde - Dr. Schwarz Dr. Schwarz Regionale Fachberatung Erdkunde 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EPA Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung - Erdkunde - Dr. Schwarz Dr. Schwarz Regionale Fachberatung Erdkunde 2007."—  Präsentation transkript:

1 EPA Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung - Erdkunde - Dr. Schwarz Dr. Schwarz Regionale Fachberatung Erdkunde 2007

2 Das Schriftliche Abitur

3 Gültige Regelungen wie bisher Drei möglichst aktuelle Themen (nummeriert): mit Lehrplanbezug aus der Qualifikationsphase 11/2 bis 13 mindestens ein Thema aus 13, ein Thema aus einem anderen Halbjahr materialgebunden mit vergleichbaren Anforderungen kein Unterrichtsinhalt als Reproduktion keine unveränderte Übernahme veröffentlichter Aufgabenvorschläge (neu!)

4 Struktur der Aufgaben Materialgebundene Problemerörterung mit Raumbezug Gegliederte Arbeitsaufträge in thematischer Einheit - mit allen Anforderungsbereichen - unter Angabe von Operatoren - mit zugehörigem Material Differenzierung nach Leistungskurs-Niveau und abgestuftem LK auf Grundfachniveau

5 Problemerörterung in thematischer Einheit Ziel: Prüfung eines vernetzendes Wissen Gebildet ist, wer Parallelen sieht, wo andere völlig Neues erblicken. Anton Graff

6 Leistungsfach oder Grundfach? Kennzeichnung der zugehörigen Aufgaben Unterscheidung: Unterscheidung: Umfang Komplexität Grad der Selbstständigkeit Vorsicht! Lösbarkeit der Aufgaben muss gegeben sein: Zusammenhang im Grundfachbereich beachten!

7 Arbeitsaufträge Anforderungsbereiche: AB I: Reproduktion AB II: Reorganisation und Transfer AB III: Reflexion und eigene Beurteilung AB I: Reproduktion AB II: Reorganisation und Transfer AB III: Reflexion und eigene Beurteilung Schwerpunkt auf AB II Schwerpunkt auf AB II Alle Anforderungsbereiche müssen im Leistungs- und im Grundfach vorhanden sein. Alle Anforderungsbereiche müssen im Leistungs- und im Grundfach vorhanden sein.

8 Anforderungsbereiche - Operatoren AB I AB II AB III Reproduktion Reorganisation und Transfer Reflexion, Bewertung und Problemlösung nennen, beschreiben, darstellen, wiedergeben, skizzieren, zusammenfassen erläutern, begründen, vergleichen, analysieren, charakterisieren beurteilen, bewerten, interpretieren, erörtern, Stellung nehmen, entwerfen, Schlussfolgerungen ziehen

9 Beispielaufgaben 1. AB I: Beschreiben Sie das Klima/Klimadiagramm. 2. AB II: Erklären Sie die Niederschlagsverteilung in Abhängigkeit von der atmosphärischen Zirkulation. 3. AB III: Erörtern Sie die Nutzungskonflikte, die sich aus diesem Wasserpotenzial in räumlicher und zeitlicher Dimension ergeben. LK: Entwickeln Sie Lösungsstrategien zur intensiveren und flächendeckenden Nutzung der Wasserressourcen. 3. AB III: Erörtern Sie die Nutzungskonflikte, die sich aus diesem Wasserpotenzial in räumlicher und zeitlicher Dimension ergeben. LK: Entwickeln Sie Lösungsstrategien zur intensiveren und flächendeckenden Nutzung der Wasserressourcen.

10 Material Aufgaben mit Materialbezug (oder Hinweis auf Materialauswahl) Aufgaben mit Materialbezug (oder Hinweis auf Materialauswahl) Angemessener Umfang Angemessener Umfang Methodenvielfalt Methodenvielfalt Aktualität Aktualität Aussagekraft Aussagekraft Nummerierung, Quellenangaben Nummerierung, Quellenangaben Deutliche Wiedergabe Farbkopien problematisch Deutliche Wiedergabe Farbkopien problematisch

11 Anlagen 1. Deckblatt und Checkliste 2. Lösungsskizze mit Zuordnung der Aufgaben zu den AB 3. Unterrichtliche Voraussetzungen 4. Bezug zu den Teilthemen des Lehrplans 5. Evt. Gewichtung der Aufgaben 6. Angabe der Hilfsmittel (Atlasausgabe beachten!) Komplett in offenem DIN A4-Umschlag an die Schulleitung Komplett in offenem DIN A4-Umschlag an die Schulleitung

12 Sonstiges Abgabetermin: erster Schultag nach den Herbstferien Abgabetermin: erster Schultag nach den Herbstferien Auswahl zweier Themen durch die Kommission Auswahl zweier Themen durch die Kommission Bereithalten für Rückfragen (mit Vorschlägen) Bereithalten für Rückfragen (mit Vorschlägen) Ausreichende Anzahl von Kopien für alle Vorschläge Ausreichende Anzahl von Kopien für alle Vorschläge Öffnung am Abiturtag durch Schulleitung Öffnung am Abiturtag durch Schulleitung Bearbeitung eines Themas Bearbeitung eines Themas Keine Besprechung, kein Bekanntgabe der Noten im Unterricht Keine Besprechung, kein Bekanntgabe der Noten im Unterricht Nachholprüfung unter gleichen Bedingungen Nachholprüfung unter gleichen Bedingungen

13 Korrektur von Abituraufgaben Präzise, qualifizierende Anmerkungen der inhaltlichen und methodischen Mängel und Vorzüge am Rand (Grundlage für das Gutachten) Präzise, qualifizierende Anmerkungen der inhaltlichen und methodischen Mängel und Vorzüge am Rand (Grundlage für das Gutachten) Keine adressatenorientierten Anmerkungen Keine adressatenorientierten Anmerkungen Keine inhaltlichen / sprachlichen Verbesserungen Keine inhaltlichen / sprachlichen Verbesserungen Kennzeichnung der Mängel in der Sprachrichtigkeit Kennzeichnung der Mängel in der Sprachrichtigkeit Möglichkeit des Abzugs von ein oder zwei MSS- Punkten bei gravierenden Verstößen gegen die sprachliche Richtigkeit oder die äußere Form Möglichkeit des Abzugs von ein oder zwei MSS- Punkten bei gravierenden Verstößen gegen die sprachliche Richtigkeit oder die äußere Form

14 Links zum Thema Abitur: Linke Spalte: Rechtsgrundlagen: Abiturprüfungsordnung und Rundschreiben zur Abiturprüfungsordnung Lehrpläne/EPA: EPA Geographie Lehrpläne/EPA: EPA Geographie


Herunterladen ppt "EPA Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung - Erdkunde - Dr. Schwarz Dr. Schwarz Regionale Fachberatung Erdkunde 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen