Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konteneröffnung und Kontenabschluss Wintersemester 2012/2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konteneröffnung und Kontenabschluss Wintersemester 2012/2013."—  Präsentation transkript:

1 Konteneröffnung und Kontenabschluss Wintersemester 2012/2013

2 Kreislauf der Buchführung - im Lebenszyklus eines Unternehmens - 2 WJ 1WJ 2WJ … Eröffnungs - Bilanz Z E I T Schluss- Bilanz Jahres- abschluss (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin

3 Kreislauf der Buchhaltung - im Laufe eines Wirtschaftsjahres - 3 Eröffnungs- buchungen Laufende Buchungen Vorabschluss- Buchungen Abschluss- buchungen (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin

4 1. Konteneröffnung 1.1 Eröffnung der Bilanzkonten Zu Beginn des Wirtschaftsjahres (z.B. 1.1.) Auflösung der Bilanz in Konten Grundsatz der Bilanzidentität System der doppelte Buchführung wird beibehalten Gegenkonto: Eröffnungsbilanzkonto (EBK) Spiegelbildliche Darstellung der Bilanz auf dem EBK – Aktivposten: Haben-Seite – Passivposten: Soll-Seite 4 (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin

5 1.1 Eröffnung der Bilanzkonten Beispiel: Bankguthaben per ABilanz zum P AV40.000EK + FK Bank Sonst. UV (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin5

6 1.1 Eröffnung der Bilanzkonten Buchung Kontoeröffnung: BankS analog Bilanz! EBKH spiegelbildlich Bilanz! Buchungssatz: Bank an EBK Bank / EBK (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin6

7 1.1 Eröffnung der Bilanzkonten Darstellung der T-Konten: BS: Bank / EBK SBankH AB S EröffnungsbilanzkontoH Bank (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin7

8 1.2 Eröffnung der GuV-Konten Gibt es nicht! Aufwands- und Ertragskonten beginnen zu jeder neuen Periode mit Null Aufwands- und Ertragskonten werden zum Ende jeder Periode über das Eigenkapital abgeschlossen (Gewinn oder Verlust) (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin8

9 2. Kontenabschluss 2.1 Abschluss der Bilanzkonten Am Ende des Wirtschaftsjahres (z.B ) Übernahme der Salden der Konten in die Bilanz System der doppelte Buchführung wird beibehalten Gegenkonto: Schlussbilanzkonto (SBK) Darstellung analog der Bilanz auf dem SBK: – Aktivposten: Soll-Seite – Passivposten: Haben-Seite 9(c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin

10 2.1 Abschluss der Bilanzkonten Beispiel: Bankguthaben per SBankH AB10.000div. BS div. BS70.000Saldo (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin10

11 2.1 Abschluss der Bilanzkonten Buchung Kontoabschluss: BankH spiegelbildlich Bilanz! SBKS analog Bilanz! Buchungssatz: SBK an Bank SBK / Bank (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin11

12 2.1 Abschluss der Bilanzkonten Darstellung der T-Konten: BS: SBK / Bank SBankH AB10.000div. BS div. BS70.000SBK S SchlussbilanzkontoH Bank (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin12

13 2. Kontenabschluss 2.2 Abschluss der GuV-Konten Am Ende des Wirtschaftsjahres (z.B ) Übernahme der Salden der Konten in die Gewinn- und Verlustrechnung System der doppelte Buchführung wird beibehalten Gegenkonto: GuV-Konto Buchungssätze: – GuV-Konto an Aufwandskonto – Ertragskonto an GuV-Konto 13(c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin

14 2.2 Abschluss der GuV-Konten Beispiel: Zinserträge 2010: S ZinserträgeH Saldo30.000div. BS (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin14

15 2.2 Abschluss der GuV-Konten Buchung Kontoabschluss: ZinserträgeS GuVH Buchungssatz: Zinserträge an GuV Zinserträge / GuV (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin15

16 2.2 Abschluss der GuV-Konten Darstellung der T-Konten: BS: Zinserträge an GuV S ZinserträgeH GuV30.000div. BS S GuVH Zinserträge (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin16

17 2.2 Abschluss der GuV-Konten Beispiel: Zinsaufwand 2010: S ZinsaufwandH div. BS60.000Saldo (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin17

18 2.2 Abschluss der GuV-Konten Buchung Kontoabschluss: ZinsaufwandH GuVS Buchungssatz: GuV an Zinsaufwand GuV / Zinsaufwand (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin18

19 2.2 Abschluss der GuV-Konten Darstellung der T-Konten: BS: GuV an Zinsaufwand S ZinsaufwandH div. BS60.000GuV S GuVH Zinsaufwand (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin19

20 2.3 Abschluss des GuV-Kontos Am Ende des Wirtschaftsjahres (z.B ) Im Anschluss an den Abschluss der Aufwands- und Ertragskonten System der doppelte Buchführung wird beibehalten Gegenkonto: Eigenkapital Buchungssätze: – GuV-Konto an EK (bei Gewinn) – EK an GuV-Konto (bei Verlust) 20(c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin

21 2.3 Abschluss des GuV-Kontos Beispiel: Gewinn S GuVH div. Aufwendungen div. Erträge Saldo (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin21

22 2.3 Abschluss des GuV-Kontos Buchung Kontoabschluss: GuV-KontoS EigenkapitalH Buchungssatz: GuV-Konto an Eigenkapital GuV-Konto / Eigenkapital (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin22

23 2.3 Abschluss des GuV-Kontos Beispiel: Verlust S GuVH div. Aufwendungen div. Erträge Saldo (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin23

24 2.3 Abschluss des GuV-Kontos Buchung Kontoabschluss: GuV-KontoH EigenkapitalS Buchungssatz: Eigenkapital an GuV-Konto Eigenkapital / GuV-Konto (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin24

25 3. Exkurs: Eröffnungsbilanz eines Unternehmens Beispiel: U macht sich zum selbständig. Sein Startkapital beträgt in bar. AEröffnungsbilanz zum P Kasse5.000Eigenkapital (c) Dipl.-Betriebswirtin (FH) K. Barth, Steuerberaterin25


Herunterladen ppt "Konteneröffnung und Kontenabschluss Wintersemester 2012/2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen