Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 1 (Kap. 17) 2.5.01 Kauf von 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 31.12.2001: 57,-- (kurzfristige Kursschwankung)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 1 (Kap. 17) 2.5.01 Kauf von 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 31.12.2001: 57,-- (kurzfristige Kursschwankung)"—  Präsentation transkript:

1 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 1 (Kap. 17) 2.5.01 Kauf von 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 31.12.2001: 57,-- (kurzfristige Kursschwankung) 31.12.2002: 45,-- (dauernder Kursverfall) 31.12.2003: 72,-- Aufgabe: Geben Sie in der angeführten Matrix den jeweils richtigen Bilanzansatz für diese Aktien an. Beispiel 5 Bewertung von Wertpapieren

2 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 2 BILANZANSATZ wenn WP des AnlagevermögensWP des Umlaufvermögens Kurse am 31.12. möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust 2001: 2002: 2003: BSP 5: Bewertung von Wertpapieren des Anlagevermögens WP des Anlagevermögens gemildertes NIEDERSTWERTPRINZIP! 57.000,-- Ermittlung des richtigen Bilanzansatzes - Verbuchung am Jahresende 2.5.01 Kauf 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 60.000,-- VERBUCHUNG per 31.12.2001 (möglichst kleiner Gewinn): Abwertung 0920 WP des AV 8250 Außerplanmäßige Abschr. v. Finanzanlagen Kauf d. WP (2.5.2001): 60.000,-- Saldo = Wert d. WP per 31.12.2001: 57.000,-- SBK Saldo G+V 57,-- Abwertung 3.000,-- Abwertung 3.000,--

3 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 3 Ermittlung des richtigen Bilanzansatzes - Verbuchung am Jahresende 2.5.01 Kauf 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- BSP 5: Bewertung von Wertpapieren des Anlagevermögens langfristiger Kursverfall Abwertung MUSS berücksichtigt werden! 45.000,-- 45,-- Buchungssatz per 31.12.2002 (möglichst kleiner Verlust): Abwertung 8250 Außerplanmäßige Abschr. v. Finanzanl./ 0920 WP des AV 15.000,-- Buchungssatz per 31.12.2002 (möglichst kleiner Gewinn): Abwertung 8250 Außerplanmäßige Abschr. v. Finanzanl./ 0920 WP des AV 12.000,-- WP des Anlagevermögens gemildertes NIEDERSTWERTPRINZIP! BILANZANSATZ wenn WP des AnlagevermögensWP des Umlaufvermögens Kurse am 31.12. möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust 2001: 2002: 57.000,-- 60.000,-- 2003: 57,--

4 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 4 BILANZANSATZ wenn WP des AnlagevermögensWP des Umlaufvermögens Kurse am 31.12. möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust 2001: 2002: BSP 5: Bewertung von Wertpapieren des Anlagevermögens WP des Anlagevermögens gemildertes NIEDERSTWERTPRINZIP! 57.000,-- Ermittlung des richtigen Bilanzansatzes - Verbuchung am Jahresende 2.5.01 Kauf 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 60.000,-- 2003: Kursanstieg Aufwertung bis zum AW MÖGLICH, nicht verpflichtend! 57,-- 45.000,-- 45,-- 45.000,-- 60.000,-- 72,-- VERBUCHUNG per 31.12.2003 (möglichst kleiner Verlust): Aufwertung 0920 WP des AV 8160 Ertr. a.d. Zuschr. zu Finanzanl. Wert d. WP per 1.1.2003: 45.000,-- Saldo = Wert d. WP per 31.12.2003: 60.000,-- SBK Saldo G+V Aufwertung 15.000,-- Aufwertung 15.000,--

5 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 5 BILANZANSATZ wenn WP des AnlagevermögensWP des Umlaufvermögens Kurse am 31.12. möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust 2001: 2002: BSP 5: Bewertung von Wertpapieren des Umlaufvermögens WP des Umlaufvermögens strenges NIEDERSTWERTPRINZIP! 57.000,-- Ermittlung des richtigen Bilanzansatzes - Verbuchung am Jahresende 2.5.01 Kauf 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 60.000,-- 2003: kurzfristiger Kursverfall Abwertung MUSS berücksichtigt werden! 57,-- 45.000,-- 45,-- 45.000,-- 60.000,-- 72,-- Buchungssatz per 31.12.2001 (möglichst kleiner Gewinn/Verlust): Abwertung 8265 Abschr. auf WP des UV / 2650 WP des UV 3.000,-- 57.000,--

6 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 6 BILANZANSATZ wenn WP des AnlagevermögensWP des Umlaufvermögens Kurse am 31.12. möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust 2001: 2002: BSP 5: Bewertung von Wertpapieren des Umlaufvermögens WP des Umlaufvermögens strenges NIEDERSTWERTPRINZIP! 57.000,-- Ermittlung des richtigen Bilanzansatzes - Verbuchung am Jahresende 2.5.01 Kauf 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 60.000,-- 2003: langfristiger Kursverfall Abwertung MUSS berücksichtigt werden! 57,-- 45.000,-- 45,-- 45.000,-- 60.000,-- 72,-- Buchungssatz per 31.12.2002 (möglichst kleiner Gewinn/Verlust): Abwertung 8265 Abschr. auf WP des UV / 2650 WP des UV 12.000,-- 57.000,-- 45.000,--

7 © Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 7 BILANZANSATZ wenn WP des AnlagevermögensWP des Umlaufvermögens Kurse am 31.12. möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust möglichst kleiner Gewinn möglichst kleiner Verlust 2001: 2002: BSP 5: Bewertung von Wertpapieren des Umlaufvermögens WP des Umlaufvermögens strenges NIEDERSTWERTPRINZIP! 57.000,-- Ermittlung des richtigen Bilanzansatzes - Verbuchung am Jahresende 2.5.01 Kauf 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 60.000,-- 2003: Kursanstieg Aufwertung bis zum AW MÖGLICH, nicht verpflichtend! 57,-- 45.000,-- 45,-- 45.000,-- 60.000,-- 72,-- Buchungssatz per 31.12.2003 (möglichst kleiner Verlust): Aufwertung 2650 WP des UV / 8165 Ertr. a.d. Zuschr. WP d. UV 15.000,-- 57.000,-- 45.000,-- 60.000,--


Herunterladen ppt "© Abteilung für Wirtschaftspädagogik, WU-Wien 1 (Kap. 17) 2.5.01 Kauf von 1.000 Aktien zum Kurs von 60,-- 31.12.2001: 57,-- (kurzfristige Kursschwankung)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen