Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kohlenhydrate © Tim Wisgalla 2002. Inhaltsverzeichnis Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kohlenhydrate © Tim Wisgalla 2002. Inhaltsverzeichnis Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate?"—  Präsentation transkript:

1 Kohlenhydrate © Tim Wisgalla 2002

2 Inhaltsverzeichnis Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Wo kommen Kohlenhydrate vor? Wo kommen Kohlenhydrate vor? Wo kommen Kohlenhydrate vor? Wo kommen Kohlenhydrate vor? Wozu dienen Sie? Wozu dienen Sie? Wozu dienen Sie? Wozu dienen Sie? Aufbau und Arten der Kohlenhydrate Aufbau und Arten der Kohlenhydrate Aufbau und Arten der Kohlenhydrate Aufbau und Arten der Kohlenhydrate Nachweisreaktion für Kohlenhydrate Nachweisreaktion für Kohlenhydrate Nachweisreaktion für Kohlenhydrate Nachweisreaktion für Kohlenhydrate Quellenangabe Quellenangabe Quellenangabe Ende

3 Was sind Kohlenhydrate? Gruppe von Verbindungen, bei denen Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O) im Verhältnis 2:1 mit Kohlenstoff (C) gebunden sind alle Kohlenhydrate bestehen aus: C, H, O Anteile der Bestandteile bestimmen Qualität des Kohlenstoffs Summenformel: C n (H 2 O) n keine Hydrate des Kohlenstoffs in Natur am häufigsten vorkommende Verbindungen Gruppe der Zucker Vorhandensein von OH-Gruppen zurück

4 Wo kommen Kohlenhydrate vor? zurück Kohlenhydrate sind Energielieferanten werden von grünen Pflanzen und Bakterien bei Photosynthese produziert enthalten in pflanzlichen Produkten z.B. Brot, Müsli, Reis, Nudeln, Haferflocken Kartoffeln, Getreide, Obst, Zucker, Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchten, Milch

5 Wozu dienen Kohlenhydrate? zurück in Natur sehr wichtige Rolle Gerüststoffe aller pflanzlichen Zellwände wichtiges Nahrungsmittel zur Energieerzeugung im Körper Körper kann Bewegungen ausführen, Körpertemperatur halten, Denken sollten hauptsächlichster Nahrungsteil sein Liefern schnell verfügbare Energie und versorgen besonders das Gehirn, Nervenzellen, die roten Blutkörperchen, Muskelzellen Reservestoffe

6 zurück Aufbau und Arten der Kohlenhydrate Die mengenmäßig wichtigsten Kohlenhydrate bestehen aus den Elementen C, H, O. Glucose z. B. hat die Formel C 6 H 12 O 6, daher die Bezeichnung Kohlenhydrate. Chemisch gesehen gehören die einfachen Kohlenhydrate (Einfachzucker) zu den Aldehyden, die zusätzlich eine OH-Gruppe tragen. Man unterscheidet: Kohlenhydrate Monosaccharide (Einfachzucker) Disaccharide (Zweifachzucker) Polysaccharide (Vielfachzucker)

7 Monosaccharide Die meisten Monosaccharide bestehen aus 6 Kohlenstoffatomen. Der wichtigste Vertreter der Einfachzucker ist die Glucose (Traubenzucker). Allgemeine Strukturformel: C n H 2n O n Monosaccharide sind die Grundlage für weitere Kohlenhydrate. Eigenschaften: leicht wasserlöslich, farb- und geruchslos, kristallierbarEinfachzucker(Monosaccharide)Vorkommen Traubenzucker (Glucose)Obst, Honig Fruchtzucker (Fructose)Obst, Honig Milchzucker (Galactose)Milch zurück Komplexe Kohlenhydrate entstehen, wenn zwei oder mehr Monosaccharid-Einheiten gekoppelt werden. Ein Disaccharid entsteht zum Beispiel aus zwei Monosacchariden.Disaccharid

8 Disaccharide Disaccharide sind aus zwei Monosacchariden aufgebaut. Diese zwei Einfachzucker sind über eine Sauerstoffbrücke miteinander verbunden. Zweifachzucker Allgemeine Strukturformel: C n H 2n-2 O n-1. Bei der Reaktion der zwei Einfachzucker zu einem Disaccharid wird Wasser abgespalten. Der normale Haushaltszucker ist ebenfalls ein Disaccharid, die Saccharose. Eigenschaften: leicht wasserlöslich, farb- und geruchslos, kristallierbar, süß Ein Disaccharid kann durch eine leichte Säure wieder in zwei Einfachzucker gespalten werden. zurück Maltose(Malzzucker) Maltose ist aus zwei Glucose Molekülen aufgebaut. C 12 H 22 O 11 Vorkommen: Bier Lactose(Milchzucker) Wie Maltose ein Zucker. C 12 H 22 O 11 Vorkommen: Milch Saccharose(Zucker) besteht aus einem Glucosemolekül, welches über ein verbrücktes Sauerstoffatom mit einem Fructosemolekül verbunden ist. C 12 H 22 O 11 Vorkommen: Zuckerrohr

9 Polysaccharide Polysaccharide bestehen aus vielen Monosacchariden. Diese sind über Sauerstoffbrücken miteinander verbunden. Die drei häufigsten Polysaccharide Cellulose, Stärke und Glycogen leiten sich alle von der Glucose ab. Allgemeine Summenformel: (C n H 2n-2 O n-1 ) m. zurück Stärke Stärke ist die verbreitete Bezeichnung für ein komplex aufgebautes Kohlenhydrat mit der allgemeinen chemischen Formel: (C 6 H 10 O 5 ) n. Wobei die Anzahl n zwischen 50 und mehreren tausend liegen kann. Stärke ist aus vielen Glucoseeinheiten aufgebaut.

10 Nachweisreaktionen für Kohlenhydrate Man tropft auf den zu untersuchenden Stoff Iod/Kaliumiodid-Lösung. Wenn Stärke vorhanden ist, kommt es zu einer Blaufärbung. zurück

11 Quellenangabe zurück Microsoft Encarta 2002 Professional


Herunterladen ppt "Kohlenhydrate © Tim Wisgalla 2002. Inhaltsverzeichnis Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate? Was sind Kohlenhydrate?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen