Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung der KLR bei der Bezirksregierung Münster zum 01.01.2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung der KLR bei der Bezirksregierung Münster zum 01.01.2004."—  Präsentation transkript:

1 Einführung der KLR bei der Bezirksregierung Münster zum

2 Gliederung Vorgeschichte Ziele der KLR Grundlagen der KLR Kennzahlen und Ergebnisse

3 Vorgeschichte Juli 1996: Auftrag des IM an BR Detmold zur KLR-Pilotierung : Kabinett beauftragt FM mit der Federführung einer interministeriellen AG KLR zur Entwicklung eines Grundsatz-Konzeptes für NRW : Eckpunktepapier der Landesregierung mit Stärkung der Neuen Steuerungsmodelle : 3. Gesetz zur Änderung der LHO: § 7.3 In geeigneten Bereichen ist eine Kosten- und Leistungsrechnung einzuführen.

4 Vorgeschichte : Kabinett nimmt 4. Bericht der AG KLR FM (enthält u. a. die Auswertung des Detmolder Pilotprojektes) zustimmend zur Kenntnis und beauftragt die Ressorts, die KLR auf weitere geeignete Bereiche auszudehnen, mit dem Ziel eines möglichst flächendeckenden Einsatzes in NRW : RVPK in Wesel: Beschluss zur Einführung der KLR in den 5 Bezirksregierungen zum : RPK bestätigt die Grundzüge und Ziele und sagt dem geplanten Projekt nachhaltige Unterstützung zu Anfang Februar 2003: Start des Projektes KL(A)R

5 Projekt KL(A)R: Organisation Lenkungsausschuss: Abteilungsleiter 5 des IM und RVPen Fachausschuss: IM, 5 Dezernenten der BR ´en, HPR IM 9 Projektteams: Sachbearbeiter der BR ´en, IM, HPR IM

6 Ziele der KLR Informationsgrundlage für dezentrale Ressourcenverantwortung und interne Budgetierung Kostenmanagement, Binnensteuerung und Controlling ermöglichen Kostentransparenz, Kostenbewusstsein und Wirtschaftlichkeit verbessern Benchmarking vorbereiten Haushaltsplanung, -aufstellung und –ausführung unterstützen – Grundlage für den Produkthaushalt Grundlage für Ziel- und Budgetvereinbarungen, auch mit obersten Landesbehörden Gebührenermittlung ermöglichen Gesetzesfolgenabschätzungen unterstützen

7 KLR-Start in NRW Bezirksregierungen Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster und Arnsberg Seit 01. Januar 2004

8 Infrastruktur Bez.Reg. Münster GGRZ Hagen Citrix- Server M1- Datenbank LVN Anwender ( Citrix-Client ) HKR- Server LVN

9 Welche Angaben benötigt Dezernat 12 für die zentrale Erfassung? Kostenstelle (Dezernat) Kostenträger (z.Zt. Produktgruppe - Ebene der ehemaligen Sachgebiete) Zeichnung der rechnerischen und sachlichen Richtigkeit sowie Unterschrift des Anordnungsbefugten

10 Fortbildungen, Dienstreisen und Materialbeschaffungen Auch bei Fortbildungen und Dienstreisen ist die Angabe von Dezernat (Kostenstelle) und Kostenträger (z.Zt. Produktgruppe) notwendig. Gleiches gilt bei der Beschaffung von Büromaterialien, Hardware, Software, Büchern, Zeitschriften usw.

11 Grundlagen der KLR Kostenerfassung Welche ? Wo ? Wofür ? Kostenstellen- rechnung Kostenträger- rechnung Gemein- kosten Einzelkosten Kalku- lation Kostenarten- rechnung Kostenverrechnung

12 Kostenarten Welche Kosten entstehen? Sachkosten nach der Haushaltssystematik plus Personal- und Personalnebenkosten plus kalkulatorische Kosten

13 Kalkulatorische Kosten Abschreibungen für Anlagegüter Zinsen auf das durchschnittlich gebundene Kapital Wagniskosten: durchschnittliche Schadenskosten der letzten drei Jahre als Versicherungsprämie

14 Kostenstellen und Kostenträger Kostenstellen sind räumliche Orte der Kostenentstehung: grundsätzlich sind dies die Dezernate der Bezirksregierungen Kostenträger beschreiben, wofür die Kosten entstanden sind: grundsätzlich sind dies die Produkte der Bezirksregierungen

15 Kostenstellenrechnung Die Kosten der Vorkostenstellen werden im sog. Stufen- leiterverfahren auf die Hauptkostenstellen verteilt. Dies geschieht anhand von sog. Verrechnungsschlüsseln. Vorkostenstellen der Bezirksregierung Münster: 000Gebäude- / Facility - Management 001Behördenleitung 012Dezernat Dezernat Dezernat 11.

16 Kostenträgerrechnung Umlage der Kosten von den Kostenstellen auf die jeweiligen Kostenträger Dies erfolgt bei der Bezirksregierung grundsätzlich nach dem Verhältnis der prozentualen Zeitanteile der einzelnen Kostenträger innerhalb der jeweils betrachteten Kostenstelle.

17 Kostenträgerstückrechnung Die Ergebnisse der Kostenträgerrechnung, d. h. die Gesamtkosten der jeweiligen Produkte, werden ins Verhältnis gesetzt zu einer entsprechenden Output- Kennzahl, z. B. zu - produzierten Stückzahlen

18 Kennzahlen und Ergebnisse Absolute Gesamtkosten für die BR, für jede Abteilung, für jede Kostenstelle und jeden Kostenträger Durchschnittliche Stückkosten eines Ausbildungsplatzes Durchschnittliche Stückkosten eines Disziplinarverfahrens Gesamtkosten der einzelnen Kostenstellen bzw. Kosten- träger zueinander ins Verhältnis gesetzt Unterhaltungsquote Gesamtverwaltungsquote Spezielle Verwaltungsquoten

19 Ausschnitt aus dem Kostenstellen- und Kostenträgerplan der Bezirksregierung Münster KST 000 Gebäudemanagement KST 001 Behördenleitung KST 012 Wirtsch. Angelegenheit. KST 014 Organisation / DV KST 011 Personal VorkostenstellenEndkostenstellen in Abt. 3 KST 031 Kommunal- / Finanzaufsicht KST 032 Regionalentwicklung KST 033 Ländl. Entwicklung, Bodenordnung KST 034 Gewerbliche Wirtschaft u. Förderung, Arbeitspolitische Förderprogramme KST 035 Bauaufsicht / Städtebau / Denkmal KTR zur KST 000 z. B. Domplatz KTR zur KST 001 z. B. RP / RVP KTR zur KST 012 z. B. BdH KTR zur KST 031 z. B. Allgemeine Kommunalaufsicht


Herunterladen ppt "Einführung der KLR bei der Bezirksregierung Münster zum 01.01.2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen