Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KLR Bibliotheken Dortmund Bibliotheken Dortmund Die Kosten- und Leistungsrechnung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Von Ulrich Moeske und Gottfried.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KLR Bibliotheken Dortmund Bibliotheken Dortmund Die Kosten- und Leistungsrechnung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Von Ulrich Moeske und Gottfried."—  Präsentation transkript:

1 KLR Bibliotheken Dortmund Bibliotheken Dortmund Die Kosten- und Leistungsrechnung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Von Ulrich Moeske und Gottfried Löschner

2 KLR Bibliotheken Dortmund Organisationsform Kosten- und Leistungsrechnung Berichtswesen/Controlling Fazit Bibliotheken Dortmund

3 KLR Bibliotheken Dortmund Organisationsform Bibliotheken Dortmund Stadt- und Landesbibliothek Institut für Zeitungsforschung Fritz-Hüser-Institut Museum f. Kunst u. Kultur Museum am Ostwall Naturkundemuseum Schulmuseum Organigramm Kulturbetriebe Dortmund

4 KLR Bibliotheken Dortmund Organisationsform Koordinatorenkonferenz Regelmäßige Sitzungen der Leiter/Innen der Koordinationsbereiche, TIV-Koordinator/In, Referent/In, und des/r Geschäftsleiter/In Organigramm der Stadt- und Landesbibliothek Bibliotheken Dortmund

5 KLR Bibliotheken Dortmund Kosten- und Leistungsrechnung –Gesamtstädtische Standards –KLR in der Stadt- und Landesbibliothek –Finanzierung Bibliotheken Dortmund

6 KLR Bibliotheken Dortmund Gesamtstädtische Standards Kontraktmanagement Software SAP/R3 Kontenplan Bibliotheken Dortmund

7 KLR Bibliotheken Dortmund KLR in der StLB Kosten- und Leistungsrechnung –KLR in der Stadt- und Landesbibliothek Produktkatalog Kostenträger Kostenstellen Plankostenrechnung Istkostenrechnung Bibliotheken Dortmund

8 KLR Bibliotheken Dortmund Kostenträger Bibliotheken Dortmund

9 KLR Bibliotheken Dortmund Plankostenrechnung Planung der Einzelkosten/Erlöse auf Kostenträger Planung der Gemeinkosten auf Kostenstellen Kapazitätsplanung der operativen Kostenstellen Leistungsaufnahmeplanung auf Kostenstellen und Kostenträgern Plantarifermittlung (Stundenverrechnungssatz) Gemeinkostenzuschlagskalkulation Leistungsverrechnung Bibliotheken Dortmund

10 KLR Bibliotheken Dortmund Einzelkosten Kostenträger KT Medienausleihe XY Benutzerentgelte= Mahnentgelte= Medienerwerb= Zeitschriften= Periodika= Graph. Leistungen= 500 Bibliotheken Dortmund

11 KLR Bibliotheken Dortmund Gemeinkosten Kostenstelle Gemeinkosten Kostenstelle XY innerhalb eines Jahres: Personalkosten= Gebäudekosten= Sonst. Betr. Aufwand= Abschreibungen= Gesamt= Bibliotheken Dortmund

12 KLR Bibliotheken Dortmund Kapazitätsplanung Beispiel für Kostenstelle XY mit 3 vollzeitverrechneten Mitarbeitern: 3 Mitarbeiter x Std./Jahr=6.000 Std. Plan-Ausfallzeiten KGSt 20%=./ Std. Anwesenheitszeit=4.800 Std. festgest. Grundaufwand 10%=./. 480 Std. Normalbeschätigung pro Jahr=4.380 Std. Bibliotheken Dortmund

13 KLR Bibliotheken Dortmund Leistungsaufnahmeplanung Beispiel für Kostenstelle XY: Kostenträger Medienausleihe=3.500 Std. Kostenträger Informationsverm.= 525 Std. Kostenträger Veranstaltungen= 200 Std. Kostenträger Vermietungen= 155 Std. Gesamt=4.380 Std. Bibliotheken Dortmund

14 KLR Bibliotheken Dortmund Plantarifermittlung Bibliotheken Dortmund Plantarifermittlung = Kosten der Kostenstelle Kapazität der Kostenstelle = Std. Plantarif = 43,38

15 KLR Bibliotheken Dortmund Gemeinkostenzuschlag Bibliotheken Dortmund Der Gemeinkostenzuschlag (GKZ) ermittelt sich aus den geplanten administrativen Gesamtkosten im Verhältnis zu den Gesamtkosten der verrechneten Leistungen + Gesamtkosten per Umlage. GKZ = Geplante Gesamtkosten der Kst FuV Kosten Verr. Leistungen + Kosten per Umlage GKZ = GKZ = 10 %

16 KLR Bibliotheken Dortmund Leistungsverrechnung KT Medienausleihe XY Benutzerentgelte= Mahnentgelte= Medienerwerb= Zeitschriften= Periodika= Graph. Leistungen= 500 Bibliotheken Dortmund Verrechnete Stunden= GKZ= Produktkosten= Sekundärkosten Primärkosten

17 KLR Bibliotheken Dortmund Istkostenrechnung Periodenabschluss Zeitaufwandserfassung Istkostenverrechnung Bibliotheken Dortmund

18 KLR Bibliotheken Dortmund Zeitaufwandserfassung Bibliotheken Dortmund

19 KLR Bibliotheken Dortmund Istkostenverrechnung Bibliotheken Dortmund Kostentypen Gemein- kosten Erlöse/ Erträge Einzel- kosten FI Kostenträger 1 Primärkostenbuchung FI Kostenstelle Verrechnungs- Kostenstelle(n) ("Vor-") Kostenstelle FuV 2 Primärkosten- buchung FI 3 Verteilung / Umlage 4 Leistungsverrechnung 5 Leistungs- verrechnung (oder Umlage) 6 Zuschlag FuV

20 KLR Bibliotheken Dortmund KLR in der StLB Kosten- und Leistungsrechnung –Finanzierung Städtischer Zuschuss Umsatzerlöse Spenden Bibliotheken Dortmund

21 KLR Bibliotheken Dortmund Berichtswesen/Controlling Berichtswesen/Controlling –Periodische Plan-/Ist Vergleiche –Quartalsberichte –Operative Kennzahlen Bibliotheken Dortmund

22 KLR Bibliotheken Dortmund Berichtswesen/Controlling Bibliotheken Dortmund

23 KLR Bibliotheken Dortmund Berichtswesen/Controlling Bibliotheken Dortmund

24 KLR Bibliotheken Dortmund Fazit –Positiv Vorteile des Eigenbetriebes Transparenz Unterjährige Steuerungsmöglichkeiten –Negativ Rolle der Politik Haushaltskonsolidierung Bibliotheken Dortmund

25 KLR Bibliotheken Dortmund Bibliotheken Dortmund Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "KLR Bibliotheken Dortmund Bibliotheken Dortmund Die Kosten- und Leistungsrechnung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Von Ulrich Moeske und Gottfried."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen