Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Conjoint.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Conjoint."—  Präsentation transkript:

1 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Conjoint Analyse Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebstechnik Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath Dipl.-Wi.-Ing. Michael Scharer

2 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Beschreibung Conjoint Analyse Durchführung Vor- und Nachteile Varianten Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Weitere Infor- mationsquellen Literatur multivariates Analyseverfahren dekompositionelle Vorgehensweise Bedeutung einzelner Merkmale für das Zustandekommen der Gesamtpräferenz ermitteln mathemisch-statistische Verfahren zur Nutzwertbestimmung

3 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Einsatzgebiet Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Gewichtung von Kundenanforderungen in der Produktprofilplanung Unterstützung des Target Costing in der Produktkostenplanung allg.: bei Befragungen, deren Erhebungsumfang deutlich reduziert werden soll Verbreitung: starker Anstieg in den 90-er Jahren wichtigste Methode der Marktforschung für den integrierten Produktentwicklungsprozeß Produkt- strategie planung Produkt- ideenfindung /-bewertung Produkt- profil- planung Produkt- konzept- planung Produkt- kosten- planung Produkt- konzept- erstellung Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur

4 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Voraussetzungen Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Vorstudien (Bestimmung relevanter Merkmale) Merkmale sollten vergleichbar, substituierbar und unabhängig sein ausreichende Anzahl an Stimuli EDV-Unterstützung Stimulus Merkmal 1 Merkmal 2 Merkmal 3 Merkmal 4... Merkmal 1 Merkmal 2 Merkmal 3 Merkmal 4... Stimulus Merkmal 1 Merkmal 2 Merkmal 3 Merkmal 4... Merkmal 1 Merkmal 2 Merkmal 3 Merkmal 4... Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur

5 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Aggregation der Teilnutzenwerte Schätzung der Teilnutzenwerte additives Teilnutzenmodell multiplikatives Teilnutzenmodell additives Teilnutzenmodell multiplikatives Teilnutzenmodell nichtmetrische Algorithmen metrische Algorithmen statistische Ansätze nichtmetrische Algorithmen metrische Algorithmen statistische Ansätze Rangfolge Rating Paarvergleiche Rangfolge Rating Paarvergleiche Full Profile Trade off unvollst. Faktorielles Design Full Profile Trade off unvollst. Faktorielles Design Vorstudie Interdisziplinäres Produktteam Vorstudie Interdisziplinäres Produktteam Bewertung der Stimuli Festlegung der Merkmale und ihrer Ausprägungen Festlegung der Merkmale und ihrer Ausprägungen Festlegung des Erhebungsdesigns Festlegung des Erhebungsdesigns Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur

6 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Vor- und Nachteile Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet genaue Ermittlung von Nutzenwerten Einfluß subjektiver auf objektive Eigenschaften wird klar ermöglicht optimalen Ressourceneinsatz Verfahren durch Software- Unterstützung vereinfacht aufwendig bzgl. Zeit und Kosten Ergebnisinterpretation verlangt methodisches Know-how Profilmethode nur für einfache Produkte subjektive Vorauswahl der Merkmale Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur

7 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Varianten Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Conjoint-Measurement (CM) ordinale, nichtmetrische Conjointanalyse Adaptive Conjoint-Analyse (ACA) rechnergestützt Hybrid-Conjoint-Analyse Mischung aus kompositionellem und dekompositionellem Ansatz Hierarchische-Conjoint-Analyse Ausnutzung hierarchischer Strukturen Poor-Man-Verfahren pragmatisches, weniger mathematisches Verfahren Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur

8 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Literatur Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Schneider Dietram Produktoptimierung und zielorientierte Kostengestaltung mit Conjoint Measurement FB/IE 47 (1998) H. 1, S Mayers, B. / Pfeifer, T. / Steins, D. Wie man ein Produkt erfolgreich entwickelt – Die Conjointanalyse als Verfahren zur kundenorientierten Produktinnovation QZ 42 (1997), H. 3, S Schubert, Bernd Entwicklung von Konzepten für Produktinnovationen mittels Conjoint- Analyse Poeschel Verlag, Stuttgart, 1991 Backhaus, K. / Erichson, B. /Plinke, W. / Weiber, R. Multivariate Analysemethoden - eine anwendungsorientierte Einführung Springer Verlag, Berlin Heidelberg, 1994 Schmidt, R. Marktorientierte Konzeptfindung für langlebige Gebrauchsgüter, Kap Gabler Verlag, Wiesbaden, 1996 Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur

9 Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Weitere Informationsquellen Durchführung Vor- und Nachteile Beschreibung Voraussetzungen Einsatzgebiet Lehrstuhl und Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebstechnik (wbk) Universität Karlsruhe (TH) Kaiserstr Karlsruhe Tel.: (0721) Fax: (0721) Conjoint Analyse Varianten Weitere Infor- mationsquellen Literatur


Herunterladen ppt "Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt". Projekt-Koordination: wbk Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP Conjoint."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen