Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Karlsruhe (TH) © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Datenbankimplementierung und -tuning Einführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Karlsruhe (TH) © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Datenbankimplementierung und -tuning Einführung."—  Präsentation transkript:

1 Universität Karlsruhe (TH) © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Datenbankimplementierung und -tuning Einführung

2 2 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Einordnung Vorlesung im Sommersemester 2009 Prof. em. Dr. Peter Lockemann Teil des regelmäßigen Vorlesungsangebots Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation Teil des Vertiefungsfaches Informationssysteme Wird dort geprüft Informationswirtschaft: Prüfung ebenfalls möglich

3 3 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Voraussetzungen Kommunikation und Datenhaltung oder Datenbankeinsatz Informationswirtschaft: Vergleichbare Vorlesungen

4 4 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Organisatorisches (1) Kontakte Prof. Lockemann: Informatikgebäude, Raum 344, Tel Prof. Böhm: Informatikgebäude, Sekretariat 3.OG, Tel Sprechstunden Prof. Lockemann: nach Vereinbarung Prof. Böhm: Mi, 10:00 bis 11:00 Betreuer: Dipl.-Inform. Guido Sautter

5 5 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Organisatorisches (2) Umfang 3 SWS Termin Vorlesung: Donnerstag + Freitag, 08:00 – 09:30 Uhr Termin Übung Bei Bedarf anstelle der Vorlesung Genaue Aufteilung der Termine auf Vorlesung und Übung findet sich auf der Vorlesungswebseite Freie Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben

6 6 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Organisatorisches (2) Folien werden vor der Vorlesung auf der Webseite verfügbar sein Endfassung ggf. aber erst nach der Vorlesung wg. Einarbeitung von Anmerkungen und Fragen Aktive Beschäftigung mit dem Stoff empfohlen deshalb wird es bei Bedarf eine Übung geben: Übungsblatt ca. 1 Woche vorher online Lösungen können dann in der Übung besprochen werden

7 7 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Organisatorisches (3) Webseite zur Vorlesung: Termine Folien Übungsblätter externes Material alles, was sonst noch relevant sein könnte

8 8 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Bedeutung Warum sollte man unbedingt die Vorlesung hören, auch wenn nur die Wenigsten Datenbanksysteme bauen werden? Viele werden Datenbanksysteme auf Funktionalität und Leistung hin administrieren müssen Mit der Vielzahl von Parametern kann nur umgehen, wer das Innere von Datenbanksystemen versteht! Datenbanksysteme sind der Urahne von Techniken, die heute in allen großen Softwaresystemen und in verteilten Systemen (wie Internet, Mobiltelefonie) zu finden sind Die Kenntnis dieser Techniken gehört zum Allgemeinwissen des Informatikers!

9 9 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Vorgehen Datenbankimplementierung ist ein sehr breiter Stoff Läuft Gefahr, in eine Sammlung von Techniken auszuarten. Methodisches Vorgehen (roter Faden) ist daher essentiell Datenbankimplementierung ist ein wichtiger Bestandteil des großen Themenbereichs Software-Engineering großer Informatiksysteme Daher Architektur-getriebener Ansatz als methodisches Vorgehen

10 10 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Literatur T.Härder, E.Rahm: Datenbanksysteme – Konzepte und Techniken der Implementierung. Springer, 1999 G.Saake, A.Heuer, K.-U.Sattler: Datenbanken: Implementierungstechniken. 2. Aufl. mitp-Verlag, 2005 A.Kemper, A.Eickler: Datenbanksysteme – Eine Einführung. 6. Aufl. Oldenbourg, 2006 H.Garcia-Molina, J.D.Ullman, J.Widom: Database Systems – The Complete Book. Prentice-Hall, 2002 P.C.Lockemann, K.R.Dittrich: Architektur von Datenbanksystemen. dpunkt.verlag 2004

11 11 © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Inhalt 1.Architektur als Leitfaden 2.Verwaltung des Hintergrundspeichers 3.Segment- und Pufferverwaltung 4.Zuverlässigkeit und Recovery in der Segmentschicht 5.Zugriffsschicht: Funktionalität 6.Zugriffsschicht: Performanz 7.Zugriffsschicht: Zuverlässigkeit 8.Satzmengenverwaltung 9.Relationale Operatoren 10.Anfragebearbeitung 11.Tuning relationaler Datenbanken


Herunterladen ppt "Universität Karlsruhe (TH) © 2008 Univ,Karlsruhe, IPD, Prof. LockemannDBI 0 Datenbankimplementierung und -tuning Einführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen