Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Fächerübergreifende Projekte zu erneuerbaren Energien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Fächerübergreifende Projekte zu erneuerbaren Energien."—  Präsentation transkript:

1 Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Fächerübergreifende Projekte zu erneuerbaren Energien

2 2 Erneuerbare Energien dauerhaft in die Lehrerausbildung integrieren Akteure im Lehr- und Lernprozess für Energiefragen der Zukunft qualifizieren Curriculum und Unterrichtspraxis verändern Neue Ausbildungskonzepte und Kommunikations- instrumente entwickeln und testen

3 Zukunftsvisionen Experimente mit EEBereit zur Wende? (auch als Online-Kurs) Fächerübergreifende Projekte zu EE Alternative Mobilität Energie sparenNachhaltig bauen Grüne Berufe Themen der Fachseminare 3

4 Gliederung 1.Warum Energiebildung? 2.EE als Querschnittsthema 3.Kompetenzentwicklung 4.Projektbeispiel 5.Entwurf einer Projektskizze 6.Diskussion und Feedback 4

5 Film Die Erde hat Fieber 5 KMGNE / Internationale Sommeruniversität 2010

6 Stille Diskussion 6 EE im Unterricht – Fächer und Rahmenlehr- planbezug? Warum Energie- bildung an der Schule? Welche Hemmnisse sind zu überwinden? Gesellschaftliche Herausforderungen Bildungspolitische Vorgaben Didaktische Erwägungen Inhalte im Rahmenlehrplan Spezifika der Schulorganisation Voraussetzungen der Lerngruppe Wie Energie- bildung gestalten? Welche Kompetenzen muss Schule fördern, um fit für die Energiewende zu machen?

7 Warum Energiebildung? Energiebildung kann… Lernende für globale Zukunftsfragen sensibilisieren und qualifizieren sowie Verhaltensänderungen anstoßen Nachhaltige Entwicklung erfahrbar machen Globale und soziale Gerechtigkeit fördern 7 BMU, © Ulrich Antas / pixelio.de, © Paul-Georg Meister / pixelio.de Globale Herausforderung % CO 2 -Reduktion bis 2050, um Temperaturanstieg über 2°C zu verhindern

8 Wie Energiebildung gestalten? Energiebildung ist elementar wichtig für unseren Lebensstil Um verantwortungsbewusst und ökonomisch rational zu handeln Wichtig ist es, die Lücke wischen Umweltbewusstsein und alltäglichem Handeln zu überbrücken Erfahrungs-, Handlungs- und Problemorientierung als Lernprinzipien Energiebildung muss vom Wissen zum Handeln führen Praktische Übungen bewirken noch keine Einstellungs- und Verhaltensänderung Debatten sind notwendig Einordnung in einen größeren Kontext ist notwendig 8 AnalyseRoutinen aufbrechenChangeVerhalten verstätigen

9 EE als Querschnittsthema Komplexität der Energiethematik macht fächerübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht notwendig Zusammenspiel technischer, ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte von EE Ganzheitliches und vernetztes Lernen, um globale Herausforderungen im Sinne der Nachhaltigkeit anzupacken 9 UfU / Friedrich-Wilhelm Gymnasium KW Welche Hemmnisse sind zu überwinden?

10 Kompetenzentwicklung Energiebildung als Möglichkeit, Schlüsselkompetenzen zu erwerben Zukunftsfähiges Wissen Hoher Realitätsbezug (Schule als Labor) Vielzahl an Handlungsanlässen Verbindung des Themas EE mit den schulischen Kompetenzanforderungen Welche Kompetenzen können erworben werden? An welchen Themenbereichen kann man was lernen? Problem: Unklarheit des Kompetenzbegriffs Kompetenzbegriff Anforderung: Förderung solcher Kompetenzen, welche die Menschen befähigen, mit den vielfältigen Herausforderungen verantwortungsbewusst und kompetent umzugehen (vgl. Rychen 2008) Erwerb von Gestaltungskompetenz im Sinne der BNE OECD-Kategorien von Schlüsselkompetenzen 10

11 Gestaltungskompetenz 11 OECD-SchlüsselkompetenzenGestaltungskompetenz als Teilkompetenz Interaktive Verwendung von Medien und Tools Weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen Vorausschauend denken und handeln Interdisziplinär Erkenntnisse gewinnen und handeln Interagieren in heterogenen Gruppen Gemeinsam mit anderen planen und handeln können An Entscheidungsprozessen partizipieren können Andere motivieren können, aktiv zu werden Autonome HandlungsfähigkeitDie eigenen Leitbilder und die anderer reflektieren können Selbständig planen und handeln können Empathie und Solidarität für Benachteiligte zeigen können Sich motivieren können, aktiv zu werden

12 Fächerübergreifender Unterricht 12 InhaltlichOrganisatorisch HauptanliegenZeitumfang LernzieleZusammenarbeit im Kollegium LerninhalteRäume LernmethodenMaterial und Technik Material und MedienStundenplanverschiebung Wie würden Sie ein fächerübergreifendes EE-Projekt planen? Binnendifferenzierung Didaktische Reduktion

13 Fächerübergreifender Unterricht Ganzheitlicher Zugang über verschiedene Wahrnehmungskanäle Fächerübergreifende Zusammenarbeit im Kollegium Praktische Erfahrungen, auch an außerschulischen Lernorten Anschaulichkeit und Aktualität Alltagsbezug Medienvielfalt 13 Clipart

14 Projektbeispiel Projekt Solarschule Klassenstufe: 4-6 Zeitumfang: 2-3 Projekttage Fächer: Sachunterricht, Deutsch, Mathematik, Kunst 14 Schulpaket Solarsupport Klassen 4-6, UfU

15 Projektverlauf zum Projektbeispiel 1.Solarexperimente 2.Photonenspiel 3.Besichtigung einer Solaranlage 4.Lohnt sich eine Solaranlage auf dem Dach? 5.Solarwende an der Schule 6.Modellbau Solarschule 7.Wissensspiel Solarwende 15

16 1. Solarexperimente Handlungsorientierte Methode: Experimente Lernziele: Stromkreis mit Solarzellen, Einflussfaktoren auf solare Stromerzeugung: Strahlungsstärke, Neigung, Ausrichtung und Verschattung, Problemlösungskompetenz Sachunterricht: Elektrischer Strom, Versuche durchführen Ergänzung: Solarexperimente aus der Box Primary 16 UfU

17 2. Photonenspiel Methode: Rollenspiel Lernziele: Energieumwandlung in der Solarzelle Sachunterricht: Energie, Elektrischer Strom, Optische Phänomene – Licht Ergänzung: Film S6 Solarenergie (www.bibliothek-der-sachgeschichten.de) 17 UfU

18 3. Besichtigung einer Solaranlage Methode: Exkursion, außerschulischer Lernort Lernziele: Aufbau einer Photovoltaikanlage, Funktionen einzelner Bauteile Sachunterricht: Räume entdecken, erschließen und nutzen: Erkunden der Umwelt, Energie, Elektrischer Strom, Optische Phänomene – Licht, Technische Entwicklungen Deutsch: Begriffsbildung DGS UfU

19 4. Lohnt sich eine Solaranlage? Methode: Einzelarbeit mit Arbeitsblatt Lernziele: Förderung von Solarstrom durch das EEG, Lösung von Textaufgaben Mathematik: Grundrechenarten, Größen und Einheiten, Daten erfassen und reflektieren Sachunterricht: Umweltschutz Ergänzung: Solarrechner im Internet (www.solarserver.de), Interviews mit Bekannten, die bereits Erfahrungen mit der eigenen Solaranlage sammeln konnten 19 Schulpaket Solarsupport Klassen 4-6, UfU

20 5. Solarwende an der Schule Methode: Kreatives Schreiben Alternativen: Theatrales Brainstorming, Zeichnerisches Brainstorming, Montagsmaler, Meinungsskala, Würfelspiel, Problembereiche, Aktivierender Fragebogen, Stille Diskussion, Pro- Contra-Diskussion, Prioritätenliste (siehe Weber 2001) Lernziele: Visionen entwickeln, kreatives Denken, Textgestaltung Sachunterricht: Räume entdecken, erschließen und nutzen: Erkunden der Umwelt und Umweltschutz Deutsch: Kreatives Schreiben, Textformen, Texte verfassen, Sachverhalte darstellen, Präsentieren

21 6. Modellbau Solarschule Produktorientierte Methode: Modellbau Lernziele: Transferlernen (praktische Anwendung zuvor erworbenen Wissens), Feinmotorik Kunst: Künstlerisches Gestalten, Modelle bauen, Zukunftsvisionen Sachunterricht: Technik – Bauen und Konstruieren, Umgang mit Werkzeugen UfU

22 7. Wissensspiel Solarwende Produktorientierte Methode: Spiel entwickeln Lernziele: Erweiterung und Festigung von fächerübergreifendem Wissen zum Thema Solarenergie, gestalterische Fähigkeiten Deutsch: Präsentationsformen kennen und nutzen, Texte verfassen Sachunterricht: Medien verwenden, bewerten und produzieren, Energie und Energie sparen, Elektrischer Strom, Umweltschutz, Technik – Technische Entwicklungen und Herstellungsverfahren Ergänzung: Online-Kurs Sonnenenergie als Informationsgrundlage für die Entwicklung der Quizfragen (www.ufu.de/bildung > Online-Kurse) 22 Schulpaket Solarsupport Klassen 4-6, UfU

23 Projektbeispiel Projekt Klassenstufe: 7-10 Zeitumfang: 2-3 Projekttage Fächer: Physik, Chemie, Geografie, Sozialkunde, Arbeitslehre, Deutsch, Mathematik, Kunst 23 Schulpaket Solarsupport Klassen 7-10, UfU

24 Projektverlauf zum Projektbeispiel 1.Filmtrailer Die 4. Revolution – Energy Autonomy 2.Solar Café 3.Energierundgang an der Schule 4.Solarexperimente 5.Besichtigung einer Photovoltaikanlage 6.Wirtschaftlichkeitsberechnung 7.Modellbau Solarschule und PR 8.Wissensspiel Solarwende 24

25 1. Filmtrailer Die 4. Revolution Methode: Filmimpuls zum Einstieg Lernziele: Motivation, Interesse wecken Ergänzung: Online-Spiel powerado 25 Screenshot Filmtrailer,

26 2. Solar Café Werde Teil der Revolution Brainstorming-Methode: World Café, um Ideen zur Umgestaltung der Schule hin zu mehr Nachhaltigkeit, u.a. in Bezug auf die Energieversorgung der Schule, zu sammeln. Alternativen: Theatrales Brainstorming, Zeichnerisches Brainstorming, Montagsmaler, Meinungsskala, Würfelspiel, Problembereiche, Aktivierender Fragebogen, Stille Diskussion, Pro-Contra-Diskussion, Prioritätenliste (Weber 2001) Lernziele: Kommunikationsstrategien, Phantasie und Kreativität entwickeln, gegenseitiger Austausch Sozialkunde: Ökologie und Gesellschaft, Technischer Wandel, Lebensgestaltung im 21. Jahrhundert, Zukunftsprognosen Geografie: Globale Zukunftsszenarien und Wege zur Nachhaltigkeit auf lokaler Ebene Deutsch: Argumentieren und Diskutieren 26 © knipseline / PIXELIO

27 3. Energierundgang Handlungsorientierte Methode: Energierundgang im Schulgebäude: Solardach- und Energiespar-Check Lernziele: Umgang mit Messinstrumenten (Luxmeter, Strommessgerät), Analyse von Energiedaten, Erstellung einer Energiebilanz, Ermittlung von Einsparpotenzialen Physik: Energie, Energieversorgung, Elektrizität – elektrischer Strom, Experimentieren, protokollieren, auswerten Mathematik: Daten recherchieren und grafisch auswerten 27 UfU

28 4. Solarexperimente Handlungsorientierte Methode: Experimente Lernziele: Einflussfaktoren auf solare Stromerzeugung: Strahlungsstärke, Neigung, Ausrichtung und Verschattung sowie Verschaltung, Problemlösungskompetenz Physik: Energietechnik, Elektrizität – elektrischer Strom, Experimentieren, protokollieren, auswerten 28 UfU

29 5. Besichtigung einer PV-Anlage Methode: Exkursion, außerschulischer Lernort Lernziele: Aufbau einer Photovoltaikanlage, Funktionen einzelner Bauteile, Energieumwandlung in der Solarzelle Physik: Energie, Energieerhaltung und -übertragung, Energieversorgung, Energietechnik, Elektrizität – elektrischer Strom, Halbleiter Chemie: Energie und Chemietechnik, Atombau Ergänzung: Energieumwandlung in der Solarzelle anhand einer Funktionsgrafik DGS (links), UfU

30 6. Wirtschaftlichkeitsberechnung Methode: Einzelarbeit mit Arbeitsblatt Lernziele: Förderung von Solarstrom durch das EEG, Lösung von Textaufgaben Mathematik: Textaufgaben, Zins- und Prozentrechnung Arbeitslehre: Wirtschaftlichkeit Geografie: Daten erheben, geografische Arbeitstechniken: Karten und Kartogramme Ergänzung: Solarrechner im Internet, Interviews mit Bekannten, die eine eigene Solaranlage haben 30 Schulpaket Solarsupport Klassen 7-10, UfU

31 7. Modellbau Solarschule und PR Produktorientierte Methode: Modellbau Lernziele: Transferlernen (praktische Anwendung zuvor erworbenen Wissens), Feinmotorik Kunst: Technisches Zeichnen, Architektur und Design, Kommunikation und Mediengestaltung Physik: Energietechnik, Elektrizität – elektrischer Strom Deutsch: Mediengestaltung und Reportage, Sachtexte verfassen, Präsentieren und Informieren Ergänzung: Projektpräsentation im Klimaschutzschulenatlas

32 8. Wissensspiel Solarwende Produktorientierte Methode: Spielentwicklung Lernziele: Erweiterung und Festigung von fächerübergreifendem Wissen zum Thema Solarenergie, gestalterische Fähigkeiten Deutsch: Mediengestaltung, Sachtexte verfassen Kunst: Mediengestaltung Physik, Chemie, Geografie, Sozialkunde, Arbeitslehre: themenspezifisch unterschiedlich Ergänzung: Online-Kurs Solarenergie als Informations- grundlage für die Entwicklung der Quizfragen (www.ufu.de/bildung > Online-Kurse) 32 Schulpaket Solarsupport Klassen 7-10, UfU

33 Entwurf einer Projektskizze Entwickeln Sie eine fächerübergreifende Projektskizze! Gruppenarbeit Jede 4er-Gruppe wählt ein Thema für ihr Projekt. Aktionskarten dienen als Anregung für die kreative Arbeit. Auf den Aktionskarten befinden sich Kurztexte, Zitate, Bilder etc. Zusätzlich kann eine konkrete Lernaufgabe zum Projekt entwickelt werden. 33 Clipart

34 Arbeitsblatt 34 Arbeitsschritte Materialsichtung: 10 min Projektskizze: 30 min Lernaufgabe: 15 min Präsentation: 3 min Checkliste Gestaltungskompetenz

35 Aktionskarten 35 Thema Energiewende Erneuerbare Energien in der Diskussion Arbeitsfeld Erneuerbare Energien Energiesparen und Energieeffizienz Alternative Mobilität Solarenergie Windenergie Wasserkraft Bioenergie Geothermie

36 Kriterien für Auswertung Motivierender Impuls Logischer, interdisziplinärer Aufbau Methodenwechsel und Medienvielfalt Handlungs- und Problemorientierung Orientierung an BNE-Kompetenzen Alltags- und Lebensweltbezug 36 Was wollen Sie zeitnah im Unterricht umsetzen? Schreiben Sie das Projektthema und Ihren Namen auf die Postkarte. Gestalten Sie außerdem die Rückseite. Wir schicken Ihnen die Karte via Mail in ein paar Wochen zurück. Veröffentlichen Sie Ihre Projektskizzen! > Unterrichtsmaterial austauschen Dokument ins Forum hochladen

37 37 Infos und Tipps Lehrerbildung EE Materialpool, Beratung, Vernetzung UfU-Bildungsmaterialien Broschüren, Filme, Online-Kurse Experimentiermaterial Solarsets, Stirlingmotoren, Zubehör Umwelt im Unterricht 2-wöchig neue Unterrichtsmaterialien zu aktuellen Umweltthemen Junge Reporter für die Umwelt Wettbewerb und Material © Christoph Rossmeissl / PIXELIO Klimaschutzschulenatlas Vernetzung der Schulen, Ö-Arbeit Aktion Klima! Mobil Klimaschutzprojekte im Kiez initiieren soko klima Stadt gestalten mit Plan, Beteiligung von Schulen an kommunalen Planungen zum Klimaschutz

38 Diskussion und Feedback 38 Vielen Dank! © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO 5-Finger-Methode Daumen: Was war gut? Was hat mir gut gefallen? Zeigefinger: Welchen Hinweis möchte ich noch geben? Mittelfinger: Was war blöd? Was hat mir nicht gefallen? Ringfinger: Was nehme ich mit? Kleiner Finger: Was ist zu kurz gekommen?


Herunterladen ppt "Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern! Fächerübergreifende Projekte zu erneuerbaren Energien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen