Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen MedienZentrum Kreis Siegen-Wittgenstein e-team Karl Heupel Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen MedienZentrum Kreis Siegen-Wittgenstein e-team Karl Heupel Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen MedienZentrum Kreis Siegen-Wittgenstein e-team Karl Heupel Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

2 Haushalte mit Internetzugang 2000(in %) Quelle: INRA 2000: 322, U.S. Department of Commerce 2000: 1 Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

3 Annahmen + Die Internetnutzung nimmt zu + Der PC gehört zum täglichen Leben + Kulturtechniken verändern sich Medienkompetenz ist für Kinder und Jugendliche eine notwendige Qualifikation für die Zukunft... dann müssen wir bereitstellen, was Kinder, Jugendliche, Schule und Lehrer dafür benötigen Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

4 Orientierung an pädagogischen Zielen - nicht an technischen Entwicklungen Kontinuierlicher Prozess mit Dokumentation (Plan) Prozess mit vielen Beteiligten (schulintern und - extern) Realistische Zielsetzung (ökonomisch und technisch ) Bedarf genauer Planung im Schulbereich Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

5 Verschiedene Nutzungskonzepte Medienecke Klassenraum plus Computerraum Klassenraumeinsatz Persönliche Zuweisung / Mobile Nutzung Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

6 Vision - pädagogische Ziele Bedarfsanalyse und Bestandsaufnahme Umsetzung und Organisation (Meilensteine) –Inhalt, Technik, Betrieb und Wartung, Schulung Kostenschätzung, Einsparungs- und Finanzierungsmöglichkeiten Evaluation Elemente eines Technologieplanes Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

7 Übersicht der einmaligen und laufenden Kosten (Nach McKinsey für die USA) Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

8 Den Eisberg vermeiden Ausstattung Software Installation Vernetzung Internetzugriff Sicherung Qualifizierung Wartung Management Benutzerzeit

9 Nutzer Initiative von Einzelnen Technik- Freaks Aktive Nutzung und volle Integration in die Arbeitsabläufe Lernkurve Teil der allgemeinen Steuerung Phase 1: Anbahnung Phase 4: Ausdehnung Phase 3: Ankerung Phase 2: Umsetzung Management Zeit Lernerfolg in der Schule nach Nolan 1973 begrenzte reprodu zierende Nutzung Oberflächlich enthusiastisch erste Steuerungs -versuche IT- spezifische Steuerung Start Sicherung Implementierung Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein Phasen der organisatorischen Einbettung von Technik

10 Kommunaler Medienentwicklungsplan e-team MedienZentrum Beratung Kommunikation Infobörse Fortbildner Dienstleister... Managementkompetenz der Schulleitungen Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein Qualifizierung der Lehrer Gemeinsam beste Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche schaffen Sponsoren Fördervereine Ausstattung Standards Wartungskonzept AG Schulbudget Integration der Medienkonzepte der Schulen Arbeitskreis Medien Kosten und Finanzierung Hochbauämter Datenschutz Medienkonzepte

11 Was sie erreichen wollen Wie > Methode Womit a. Personell b. Sächlich In welchem Zeitraum Schwerpunkt, Kooperation Evaluiert mit... Kommunaler Medienentwicklungsplan Ständige Istabfrage / Erfassung von Spenden Genau formulierter Bedarf der Schulen Grundausstattung e-team MedienZentrum Beratung Kommunikation Infobörse Fortbildner Dienstleister... Qualifizierung der Lehrer First-Level-Support Lehrer 2.Halbj. 2001/2002 Wartungskonzept Support, 1 Koordinator, 3 Studenten (Stadt Siegen) Ausschreibung mit Wartungsservice Medienecke, Gruppenarbeitsraum, IT-Raum, Internetcafe Handlingsschulung Einsatz von Medien im Unterricht Medienkonzept 2000 Grundbedarf 2002 Alle 3ten Schuljahre mit 2 PC`s ausstatten, Englisch, Software, Fortbildungen 2003 Klasse 4 Ausstatten, Lücken schließen Neugeräte Ersatz 2001 Schulnetz Grundschulen, einheitlicher Server (GEE), Wartungskosten/Infrastruktur Überhangreserve Managementkompetenz der Schulleitungen Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein GS HS RS GYM GSS SO BK formulieren 2004 Finanzielle Möglichkeiten z.B. Grundschulen Stadt Siegen AG Schulbudget (SI)

12 Was sie erreichen wollen Wie > Methode Womit a. Personell b. Sächlich In welchem Zeitraum Schwerpunkt, Kooperation Evaluiert mit... Finanziert durch... outcomeoutput Ressourcen Effizienz Input Medienkonzept - Entwicklung Entwicklung Wirkungen Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein Was kommt beim Schüler an ?

13 Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein Ziele Kooperation Finanzierung Nutzung Zeit Evaluation Medienkonzept Qualifizierung Ausstattung

14 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

15

16 Input : Finanzierung Fortbildung Personal (e.team) Software Support Sponsoren Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

17 Output : Ausstattung Schule ans Netz Lehrerzimmer ans Netz Einrichtung von Medienecken PC-Raum Vernetzungsgrad Fortbildung und Qualifizierung Datenbanken / Dateien Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

18 outcome : Kriterien sind in der Einzelschule zu realisieren Schülerleistungen Qualitätskriterien Lehrerzufriedenheit Abnehmerzufriedenheit (künftige Arbeitgeber / Uni) Innovationsfelder es ist noch unbekannt was da herauskommt Prozess Was kommt beim Schüler an ? Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein

19 Karl Heupel Medienberater Kreis Siegen-Wittgenstein


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen MedienZentrum Kreis Siegen-Wittgenstein e-team Karl Heupel Karl Heupel e-team Kreis Siegen-Wittgenstein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen