Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Aufgaben eines IT-Koordinators 1.Koordination der Nutzung von Hard- und Software 2.Entwicklung eines optimalen Konzeptes für das eigene Netz 3.Fortbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Aufgaben eines IT-Koordinators 1.Koordination der Nutzung von Hard- und Software 2.Entwicklung eines optimalen Konzeptes für das eigene Netz 3.Fortbildung."—  Präsentation transkript:

1 1 Aufgaben eines IT-Koordinators 1.Koordination der Nutzung von Hard- und Software 2.Entwicklung eines optimalen Konzeptes für das eigene Netz 3.Fortbildung 4.Beschaffung 5.Koordination der Administration

2 2 1. Koordination der Nutzung von Hard- und Software 1.Koordination und Umsetzung der Wünsche aller Kollegen 2.Einrichtung der Rechnerräume 3.Bereitstellung / Umwidmung weiterer Räume als Rechnerräume (mit Clients plus Lehrer-PC) 4.Ausstattung von Räumen mit EINEM Rechner (Internetzugang) 5.Angleichung der Rechnerausstattung 6.Erweiterung mit (Wireless-LAN-)Notebooks 7.Einbindung alter Clients mit Terminal-Server 8.Einsatz pädagogischer Software zur Netz-Nutzung 9.Einrichten neuer User (Klassen) 10.Benutzer-Ordnung / Rechtliche Aspekte (Jugendschutz / Virenschutz / unnötige Netzlast) 11.Bedienhilfen 12.Erfassen von Störungen 13.Anleitung von Lehrern / Schülern

3 Einrichtung der Rechnerräume 1.Planung mit den Kollegen 2.Beschaffung der Investitionsmittel 3.Überwachung der ausführenden Firmen

4 4 2. Entwicklung eines optimalen Konzeptes für das eigene Netz - bezüglich 1.Aufbau / Struktur / Gebäudebedingungen 2.Betrieb / Datendurchsatz / Datenengpass 3.Aktualisierung von Hard- und Software 4.Dokumentation des eigenen Netzes 5.Nutzer-, Rechte- und Daten-Konzept 6.Dienste-Konzept 7.Notfall-Management

5 Dokumentation des eigenen Netzes 1.Software / Lizenzen 2.Hardware

6 Hardware 1.Datenverkabelung 2.Rechner 3.Aktive Netzwerkkomponenten

7 Nutzer-, Rechte- und Daten- Konzept 1.Klassenarbeitsmodus 2.Internetnutzung bei Bedarf 3.Datenaustausch für Teams 4.Daten-Speicherung der User

8 Dienste-Konzept 1.Interner / externer File-Service 2.Print-Service 3.Mail-Service 4.Interner / externer Web-Service 5....

9 9 3. Fortbildung 1.Kollegen der eigenen Schule 2.Eigene Fortbildung

10 Fortbildung der Kollegen der eigenen Schule 1.Anregen, neue didaktische Methoden zu nutzen 2.Vermittlung und Planung externer & interner Fortbildungen 3.Problemlösung in Einzelgesprächen / Einzeltherapie

11 Eigene Fortbildung 1.Besuch von Seminaren, Messen und Firmenpräsentationen 2.Erprobung neuer Software allein oder mit Kollegen 3.Erprobung neuer Hardware 4.Erprobung von Tools zur Administration, Dokumentation und Fehlersuche 5.Kontakte pflegen 6.Mailing-Listen 7.Fachzeitschriften 8.Internet 9.Erproben von Lernszenarien / -software auf Eignung für Unterricht

12 Kontakte pflegen 1.Netzwerk-Arbeitskreis 2.zu anderen IT-Koordinatoren 3.zu Firmen

13 13 4. Beschaffung 1.Hardware 2.Software 3.Teachware

14 Hardware 1.Arbeitsplatz-Rechner !!! Je Raum identische Ausstattung !!! 2.Server / Server-Farm - Sicherheitsausstattungen (RAID5, USV, Klimaanlage f. Serverraum, Einbruchschutz) - Lastverteilung 3.CDROM- / Bibliotheks-Server 4.Datennetz 5.Dokumentation der Beschaffung/Garantie

15 Beschaffung: Datennetz 1.Verkabelung 2.Zertifizierung 3.Aktive Netzwerkkomponenten

16 Beschaffung: Software 1.Server-OS 2.Client-OS 3.Anwendungssoftware

17 Teachware 1.Lernprogramme 2.CD-Verwaltung

18 18 5. Koordination der Administration 1.Koordinationssitzungen 2.Verteilung der Zuständigkeiten 3.Einsatz eigener / externer Techniker 4.Aministration durch 1. Kollegen 2. Eigentätigkeit in Sonderfällen 3. Externe Firma

19 Verteilung der Zuständigkeiten 1.Raum-Betreuung 2.Auswertung der Server-Log-Dateien 3.Back-Up 4.Software-Updates 5.Virenschutz 6.Umrüstungen / Erweiterungen 7.Beseitigen von Störungen 8.Rechtliche Aspekte

20 Einsatz eigener / externer Techniker 1.Absprachen der auszuführenden Arbeiten, der Berechtigungen, der Abrechnung 2.Kontrolle der ausgeführten Arbeiten 3.Zeit-Absprachen (Kollision mit Unterricht) 4.Kontrolle der Abrechnung 5.Kurzfristige Beseitigen von Störungen 6.Rechtliche Aspekte


Herunterladen ppt "1 Aufgaben eines IT-Koordinators 1.Koordination der Nutzung von Hard- und Software 2.Entwicklung eines optimalen Konzeptes für das eigene Netz 3.Fortbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen