Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beugung an Streuzentren Berechnung der Phasen nach dem Huygensschen Prinzip.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beugung an Streuzentren Berechnung der Phasen nach dem Huygensschen Prinzip."—  Präsentation transkript:

1 Beugung an Streuzentren Berechnung der Phasen nach dem Huygensschen Prinzip

2 Inhalt Kohärente Streuung an zwei Streuzentren Bedingung für maximale Intensität Der reziproke Raum

3 Berechnung des Wegunterschieds der an zwei Streuzentren gestreuten Wellen (1)

4 Gangunterschied der gestreuten Wellen: Lambda

5 Gangunterschied der gestreuten Wellen Lambda/2

6 Weg (hellgrün), den eine Wellenfront zwischen der Anregung des Teilchens bei 0 und der Anregung des Teilchens bei r zurücklegt Weg (orange), den eine bei 0 auslaufende Wellenfront bis zur Überlagerung mit der bei r ausgesandten Welle zurücklegt Bedingung für elastische Streuung, Wellenlänge der Strahlung Gangunterschiede der Wellen in Anteilen der Wellenlängen Summe der Amplituden der bei 0 und r ausgesandten Wellen Bedingung für maximale Intensität (n ganzzahlig) Amplitude der gestreuten Welle

7 Der Streuvektor

8 Streuvektor Zusammenhang zwischen dem Streuwinkel und dem Streuvektor: Braggsche Gleichung Die Braggsche Gleichung

9 Summation der von den Streuzentren ausgehenden Amplituden

10 Bedingung für maximale Intensität: ist maximal für

11 Welche Aufnahme-Geometrie führt zum Maximum? Bei gegebenem r, dem Vektor zum zweiten Streuzentrum, ist nicht leicht zu sehen, welches h zu hr=n führt Lösung: Man erfindet geeignete Koordinatensysteme für r und h

12 Kovariante Basisvektoren des Raums Daraus folgen die kontravarianten Basisvektoren des reziproken Raums Definition der ko- und kontravarianten Basisvektoren Ko- und kontravariante Koordinatensysteme Beliebige, von der Anwendung abhängige, bevorzugte Vektoren In der Physik mikroskopischer Eigenschaften von Kristallen, bei der Berechnung der Beugung aber auch bei der Berechnung elektronischer Eigenschaften von Metallen, sind die Kanten der Einheitszelle die bevorzugten Vektoren. Man wählt die Translationsvektoren der primitiven Zelle, der Nachteil schiefer Winkel verschwindet in allen Skalarprodukten zwischen ko- und kontravarianten Vektoren

13 Bevorzugte Vektoren In der Physik mikroskopischer Eigenschaften von Kristallen, –bei der Berechnung der Beugung, aber auch bei der –Berechnung elektronischer Eigenschaften von Metallen, sind die Kanten der Einheitszelle die bevorzugten Vektoren Man bevorzugt die Translationsvektoren der primitiven Zelle, der Nachteil schiefer Winkel verschwindet in allen Skalarprodukten zwischen ko- und kontravarianten Vektoren

14 Der reziproke Raum Die mit ko- und kontravarianten Basisvektoren aufgestellten Räume werden auch als (Orts-) Raum und reziproker (Impuls-) Raum bezeichnet

15 Vektoren r des Raums werden mit der bevorzugten Basis aufgestellt h wird in der Basis des reziproken Raums aufgestellt Raum und reziproker Raum

16 Beziehung zwischen den Basisvektoren des Raums und des reziproken Raum Einheit Reziproke Basisvektoren a 1 * = a 2 × a 3 / V1/ma1*a1* a 2 * = a 3 × a 1 / V1/ma2*a2* a 3 * = a 1 × a 2 / V1/ma3*a3* V = a 1 · (a 2 × a 3 )1/m 3 Volumen der Elementarzelle

17 Bevorzugter Abstand benachbarter Streuzentren

18 Vektor r zum zweiten Streuzentrum (r = 0 zum ersten) Streuvektor h Vektoren zu den Streuzentren und Streuvektor

19 Bedingung für maximale Intensität h, r mit bevorzugten Basen aufgestellt Streuvektor h mit ganzzahligem Koeffizienten h 1 führt zu maximaler Intensität Streuvektor für maximale Intensität

20 Zusammenfassung Kohärente Streuung an zwei Streuzentren Bedingung für maximale Intensität Der reziproke Raum –folgt der Wahl physikalisch bevorzugter Vektoren im (Orts-) Raum –a 1 * = a 2 × a 3 / V –a 2 * = a 3 × a 1 / V –a 3 * = a 1 × a 2 / V –mit V = a 1 · (a 2 × a 3 ) Bedingung für maximale Intensität: Komponenten des Streuvektors h ganzzahlig


Herunterladen ppt "Beugung an Streuzentren Berechnung der Phasen nach dem Huygensschen Prinzip."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen