Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Koordinaten der Fourier-Transformierten und der Streuvektor.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Koordinaten der Fourier-Transformierten und der Streuvektor."—  Präsentation transkript:

1 Koordinaten der Fourier-Transformierten und der Streuvektor

2 Inhalt Strukturfaktor Streuvektor

3 Der Strukturfaktor 1 eUStrukturfaktor 1 eUAtomformfaktor 1 Koordinaten des Atom Nr. μ 1 Reziproke Koordinaten Die Koordinaten x μ,y μ,z μ mit Dimension 1 beziehen sich auf die Basisvektoren des Gitters Das dazu reziproke Gitter ist die Basis der h,k,l Koordinaten

4 Experiment und reziproker Vektor h: Gangunterschied der gestreuten Welle Wellenzug mit Phase k 0 ·a bezüglich dem Streuzentrum Nr. 1 Wellenzug mit Phase k 1 ·a bezüglich dem Streuzentrum Nr. 1 Streuzentrum Nr. 1 Der Gangunterschied der gestreuten Wellen beträgt (k 1 -k 0 )·a

5 Relativer Gangunterschied der gestreuten Wellen Wellenzug mit Phase (k 1 -k 0 )·a bezüglich der Welle von Streuzentrum Nr. 1 Streuzentrum Nr. 1 Der Gangunterschied der gestreuten Wellen beträgt (k 1 -k 0 )·a

6 Beispiel für Gangunterschied der gestreuten Wellen von λ/2 Der Gangunterschied der gestreuten Wellen beträgt (k 1 -k 0 )·a = λ/2 In dieser Beobachtungsrichtung erscheint keine Intensität

7 Streuvektor Zusammenhang zwischen dem Streuwinkel und dem Streuvektor: Braggsche Gleichung Die Braggsche Gleichung

8 Amplitude der Welle vom Objekt 1 am Zähler Amplitude der Welle vom Objekt 2 mit Phase h·a bezüglich der Welle von 1 Vom Zähler registrierte Summe der Amplituden Amplituden der beiden Wellen am Zähler Vektor r vom Ursprung des Koordinatensystems bis zum Zähler

9 Der Strukturfaktor 1 eUStrukturfaktor 1 Koordinaten des Atom Nr. μ 1 Reziproke Koordinaten Der reziproke Vektor h mit den reziproken Koordinaten h,k,l ist der Streuvektor im Experiment, die Braggsche Gleichung verbindet h mit dem Streuwinkel 2θ

10 Zusammenfassung Der Strukturfaktor ist eine Funktion der Koordinaten, unabhängig von der Basis (!) Der Atomformfaktor ist eine Funktion des Betrages des reziproken Vektors –deshalb eine Funktion der Koordinaten und der Basis Die Braggsche Gleichung verknüpft die Koordinaten des reziproken Vektors mit dem Streuvektor im Experiment: h = k 1 -k 0, 2/h·sinθ = λ

11 finis Der Gangunterschied der gestreuten Wellen beträgt –in diesem Beispiel- h·a = λ/2


Herunterladen ppt "Koordinaten der Fourier-Transformierten und der Streuvektor."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen