Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Präimplantationsdiagnostik Evidenzbasierte Empfehlung C Tempfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Präimplantationsdiagnostik Evidenzbasierte Empfehlung C Tempfer."—  Präsentation transkript:

1 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Präimplantationsdiagnostik Evidenzbasierte Empfehlung C Tempfer

2 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche GrößePräimplantationsdiagnostikPräimplantationsdiagnostikPreimplantation Genetic Testing (PGT) Preimplantation Genetic Diagnosis (PGD) Preimplantation Genetic Screening (PGS)

3 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Preimplantation Genetic Testing –Entfernung eines/mehrerer Nuclei von –Oozyten (Polkörperchen) oder –Embryos (Blastomere/Trophektoderm) PGT

4 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Preimplantation Genetic Testing –Entfernung eines/mehrerer Nuclei von –Oozyten (Polkörperchen) oder –Embryos (Blastomere) –Testung auf –Mutationen von Gensequenzen –Aneuploidie PGT

5 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGD und PGS –Ein/beide Elternteil(e) bekannte –Mutation od. Chromosomenanomalie –Test auf bekannte Anomalie in Oozyte/Embryo –Eltern gesund –Oozyten/Embryos Screening für Aneuploidie –Verbesserung IVF/ICSI – Outcome PGD PGS

6 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGD und PGS –Vorteil/Nachteil –Transfer gesunder Embryonen –Aufwand, IVF notwendig, PND nötig –Vorteil/Nachteil –Transfer euploider Embryonen, Mehrlinge, Abort, Implantation –Aufwand, method. Probleme PGD PGS

7 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Indikationen PGD -X-Linked (Female Carrier), z.B. Hämophilie A, fragiles X-Syndrom (Handyside 1990) -Autosomal rezessiv, z.B. Zystische Fibrose (Verlinksy 1990) -Autosomal dominant, z.B. Marfan-Syndrom -HLA-Match, z.B. BMT Kind Leukämie -HLA-Match + aut. rez. Erkrankung, z.B. BMT Kind Fanconi-Anämie -Mutationen mit hoher Penetranz, z.B. BRCA- 1/2; balancierte Translok. RPL

8 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Indikationen PGS -Konditionen – erhöhtes Risiko Aneuploidie -Erhöhtes maternales Alter 65% (Staessen 2004) -Wiederholte Fehlgeburten 50-60% (Strom 1992) -Wiederholte IVF-Versager 60-70% (Gianaroli 1997) -Severe male factor infertility -Azoospermie 10-15% -Y-microdeletion 15% bei Azoo-/Oligospermie -Teratozoospermie: Chromosomenanomalien erhöht (Vicari 2003)

9 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche GrößePolkörperchendiagnostikPolkörperchendiagnostik Meiose I; n=6733 Oozyten; >35a (Kuliev 2003)

10 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Sicherheit PGS/PGD klinische Zyklen; 24% SS-Rate Kinder nach PGD/PGS -Keine erhöhte Rate an kongenitalen Anomalien vs. ICSI (ESHRE PGD Consortium 2002) –Kein Effekt auf Kinder nach PGD/PGS –648 Schwangerschaften n. PGD/PGS (Harper 2006) –754 Babies n PGD/PGS-Zyklen (Verlinsky 2004)

11 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche GrößeProblemeProbleme -PCR-Versager – Amplifikationsfehler -allele dropout, partial amplification -Externe Kontamination -Mosaike (40-60% d. Embryonen); ½ chaotic embryos -Selbstkorrektur -50% aller Blastozysten mit d 3-Aneuploidie (Magli 2000) -Fehlerhäufigkeit: -10% aller Zellen: kein Ergebnis, f. pos./f. neg. -PGD normal – Embryo affected -2% autos. rezessiv -11% autos. dominant (Lewis 2001)

12 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGD - Ergebnisse –Geburt gesundes Kind Validierung – keine RCTs Marfan-Syndrom, Hämophilie A, fragiles X- Syndrom, Fanconi-Anämie, HLA-matching (Handyside 1990; Verlinsky 2004) Balancierte Translokation – Abort <20% (Munne 2000; Verlinsky 2005)

13 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

14 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –3 prospektive Studien, kein RCT (Gaianroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

15 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

16 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

17 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –4) Male Factor Infertility – PGS: keine Studien –Indikation für PGD: Klinefelter Syndrom, Y-Mikrodeletionen (ASRM Practice Committee 2007)

18 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Empfehlung –1) erhöhtes maternales Alter ‚…does not support the use of PGS in women with advanced maternal age.‘ (ASRM 2007; Society for Assisted Reproductive Technology 2007; HRU 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

19 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

20 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Aborte

21 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Empfehlung –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –‚…does not support the use of PGS in women with recurrent pregnancy loss.‘ (ASRM 2007; Society for Assisted Reproductive Technology 2007; HRU 2007) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

22 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Ergebnisse –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –4 prospektive Studien, kein RCT (Gianaroli 1999; Pehlivan 2003; Munné 2003; Platteau 2006)

23 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe PGS - Empfehlung –1) erhöhtes maternales Alter 1 prospektive Studie, 3 RCTs (Gianaroli 1999; Staessen 2004; Stevens 2004; Mastenbroek 2007) –2) wiederholte Fehlgeburten –5 prospektive Studien, 1 RCT (Pellicer 1999; Rubio 2003; Werlin 2003; Munné 2005; Platteau 2005; Rubio 2005) –3) wiederholtes IVF-Versagen –‚…does not support the use of PGS in women with previous implantation failure.‘ (ASRM 2007; Society for Assisted Reproductive Technology 2007; HRU 2007)

24 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche GrößeZukunftsaspekteZukunftsaspekte -1) Weiterentwicklung der Technologie –Blastozystenbiopsie –Fehlerraten, Whole genome approaches, DNA chips –Mosaike -2) Indikationen –BRCA-1, BRCA-2 -3) Patient/inn/enkollektive –Definitionen

25 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Mastenbroek et al. 2007

26 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Mastenbroek et al. 2007

27 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Mastenbroek et al ) Patientenpopulation –n=408 randomisiert; a, no previous IVF failure –IVF/ICSI; PGS double-blinded 2) Methodik2) Methodik –1 Blastomere Biopsie d3; laser-assisted; 2. Blastomere wenn kein Nukleus; FISH: 1,13,16,17,18,21,X,Y –2 Embryonen transferiert d4 (euploid+best morphology) oder – wenn nicht erfüllt: undetermined+best morphology –Failed IVF: kryokonservierte E. transferiert selber Zyklus


Herunterladen ppt "ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN Die menschliche Größe Präimplantationsdiagnostik Evidenzbasierte Empfehlung C Tempfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen