Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ETeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, 17.02.2005 In der Theorie eigenverantwortliches Lernen kooperatives Lernen eTeaching und eLearning bieten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ETeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, 17.02.2005 In der Theorie eigenverantwortliches Lernen kooperatives Lernen eTeaching und eLearning bieten."—  Präsentation transkript:

1 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, In der Theorie eigenverantwortliches Lernen kooperatives Lernen eTeaching und eLearning bieten die große Chance, die Diskussion über neue Lernkulturen voranzubringen

2 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Problemorientiertes Lernen Lernen anhand konkreter Beispiele Konstruktivistische Auffassung von Lernen Eigenaktivität Selbststeuerung Kooperation In der Theorie eTeaching und eLearning bieten die große Chance, die Diskussion über neue Lernkulturen voranzubringen

3 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, In der Praxis SS arbeiten EIGENVERANTWORTLICH in Bezug auf Inhalte und Lerntempo sie sind EIGENAKTIV tätig für die Dauer einer SbX-Sequenz SbX-Sequenz im INF-Unterricht – M 1/I bis III Lebendige Mathematik 1 SbX

4 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, In der Praxis Aufgabenstellungen können vom Lehrer so gestellt werden, dass sie kooperativ (Team oder Kleingruppe – 1 S SbX – 1 S klass. Unterricht) gelöst werden ->> gleichseitiges Dreieck S-S-L Übungen werden SELBSTGESTEUERT bearbeitet in Bezug auf die Reihenfolge der Inhalte und in Bezug auf das individuelle Lerntempo SbX-Sequenz im INF-Unterricht – M 1/I bis III Lebendige Mathematik 1 SbX

5 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Modularisierung und didaktische Aufbereitung der Inhalte in Bezug auf die Lernziele in Bezug auf den Adressatenkreis In der Theorie

6 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, In der Praxis in Bezug auf die Lernziele in Bezug auf den Adressatenkreis Volumen, Mantelfläche, Oberfläche und Masse von Drehzylndern bei gegebenen Größen (etwa: Radius, Höhe und Dichte) berechnen können 4. Klasse HS, 1. LG „Das ist Mathematik 4 SbX“ – Interaktive Selbstkontrolle öbv&hpt VerlagsgmbH & Co KG Umkehrungsaufgaben lösen können

7 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Aufgabenstellung AB mit den ersten 3 Beispielen Lösen der 3 Beispiele ohne SbX In der Praxis PA – Eintragen der Lösungen in SbX Ausdruck Problemlösung Sicherung des Unterrichtsertrages

8 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Ortsunabhängigkeit Zeitunabhängigkeit Vorteile in der Praxis auch in Bezug auf Räumlichkeiten im Schulhaus - >> offenes, fächerübergreifendes Lernen asynchrone Nutzung der Contents in offenen Lernphasen, bei Krankheit,...

9 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Kommunikativität Vorteile in der Praxis Lehrer = Coach „klassische Kommunikationsmittel“: , Diskussionsforen, Chat in SbX implementierbar?

10 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Individualität Vorteile in der Praxis auch durch Zeit- und Ortsunabhängigkeit Finden eigener Erklärungsansätze Bsp.: „Das ist Mathematik 4 SbX“ – Kommentierte Links „Virtuelle Raffinerie“ öbv&hpt VerlagsgmbH & Co KG

11 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Individualität Vorteile in der Praxis Bearbeiten von Lernunterlagen nach der eigenen Logik Lernen im eigenen Lerntempo, den Vorkenntnissen angepasst

12 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Interaktivität und Multimedialität (aber: ≠ Infotainment) Vorteile in der Praxis Lehrstoff besteht nicht nur aus „Lesestoff“ Verwendung von Hörbeispielen Einsatz von Videos, Animationen, interaktiven Selbstkontrollen

13 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Nutzen von eTeaching und eLearning ist in erster Linie eine Frage der methodischen Gestaltung und des didaktischen Designs Qualitätsprodukt Bedürfnisse und Möglichkeiten der Lernenden stehen im Vordergrund Medien für sich sind nur für einen geringen Teil beim Lernerfolg ausschlaggebend

14 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Erst wenn Qualitätsprodukt DidaktikMediendidaktik- bzw. pädagogik OrganisationMethodik Inhalte professionell geplant und umgesetzt werden, kann ein Qualitätsprodukt entstehen!

15 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, In der PraxisSbX-Sequenz im INF-Unterricht Privat-Hauptschule Zwettl – Schwerpunkt IT

16 eTeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "ETeaching und eLearning mit SbX © Gerhard Uitz, 17.02.2005 In der Theorie eigenverantwortliches Lernen kooperatives Lernen eTeaching und eLearning bieten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen