Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.schulen-ans-netz.de Berlin, 02. September 2005 Ganztagsschulkongress Berlin Forum 1: Jedes Kind hat Stärken Workshop: Freie Lernorte – Raum für individuelle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.schulen-ans-netz.de Berlin, 02. September 2005 Ganztagsschulkongress Berlin Forum 1: Jedes Kind hat Stärken Workshop: Freie Lernorte – Raum für individuelle."—  Präsentation transkript:

1 Berlin, 02. September 2005 Ganztagsschulkongress Berlin Forum 1: Jedes Kind hat Stärken Workshop: Freie Lernorte – Raum für individuelle Förderung Michael Schopen

2 2 Kinder und Jugendliche brauchen eine andere Bildung in einer anderen Schule, denn es geht um […] Räume und Räumlichkeiten, die ästhetischen Ansprüchen gerecht werden, die sich gestalten lassen, wo individueller Rückzug, Ruhe und Selbststudium genauso möglich ist wie gemeinsames Lernen. (Neue Bildungsorte für Kinder und Jugendliche; Positionspapier des Bundesjugendkuratoriums, April 2005) Zeit und Raum für mehr – auch für Medien

3 3 Ein Begriff, ein Programm: Freie Lernorte Orte an Ganztagsschulen zu entwickeln, die nicht nur modernen pädagogischen Anforderungen an das Lernen gerecht werden, sondern auch Orte der Entspannung und des Austausches sind, ist die Ausgangsidee des Projektes Freie Lernorte – Raum für mehr. Im Zentrum stehen dabei das Lernen und der Umgang mit Medien. Was versteht man unter einem Freien Lernort? Freie Lernorte sind Räume, die frei zugänglich und verfügbar sind eröffnen Lernchancen durch - verstärkte Nutzung offener Unterrichtsformen - Eignung für verschiedene Arbeitsformen - Möglichkeiten selbstgesteuerten Lernens bieten Möglichkeiten der Öffnung nach außen geben Impulse für die Schulentwicklung

4 4 Beispiele für Freie Lernorte Lernateliers Selbstlernzentren Mediotheken Virtuelle Wissenszentren Medieninseln / Surfstationen Mobile Einheiten Ob eines der genannten Beispiele oder ein anderes, neues Modell: Freie Lernorte schaffen eine Alternative zum herkömmlichen Raum- / Zeitschema. Sie können somit zum Kristallisationspunkt für Veränderungen werden.

5 5 Das Projekt: Ziele Die Etablierung von Freien Lernorten in GTS fördern durch die Gewinnung von Konzepten für eine sinnvolle Nutzung die Entwicklung und Erprobung bedarfsorientierter Fortbildung in Bezug auf Freie Lernorte Erfahrungsaustausch die Identifizierung von Gelingensbedingungen Freier Lernorte Gewinnung übertragbarer Ergebnisse und deren Transfer Beispielkonzepte Kriterienkataloge Praxisnahe Materialien Fortbildungsmodule

6 6 Das Projekt: Freie Lernorte – Raum für mehr Raum für mehr … Lernchancen: - Lernprozess selbst steuern - eigenes Lerntempo - Lernen im Austausch - Nutzung vielfältiger Medien Qualifizierung: - bedarfsorientierte Fortbildung in Bezug auf die Etablierung Freier Lernorte - Entwicklung medienpädagogischer Konzepte, konkrete Einsatzszenarien Wissenstransfer: - reale und virtuelle Vernetzung der Projektbeteiligten - praxisorientierter Austausch durch Erfahrungsaustauschtreffen - Experten, Vorbildschulen - Dokumentation von Projektergebnissen: Publikationen, Homepage

7 7 Projektphasen und -schulen Insgesamt rund 60 Ganztagsschulen, aktuell 30 Projektschulen Alle Schulformen Aus allen Bundesländern

8 8 Ausblick: Schulen gesucht! Für das Schuljahr 2006/07 suchen wir weitere 30 Ganztagsschulen für die Teilnahme im Projekt Freie Lernorte. Welche Vorteile bringt die Teilnahme den Schulen neben der aktiven Teilnahme an einem innovativen Projekt? Unterstützung bei der pädagogisch sinnvollen Integration (neuer) Medien Hilfestellung bei der Einbindung Freier Lernorte in die Ganztagsschule Regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit anderen Ganztagsschulen Bedarfsorientierte Fortbildungen Evaluation / medienpädagogische Begleitung Öffentlichkeitsarbeit: Homepage, Veranstaltungen, Publikationen Unterstützung bei der Etablierung Freier Lernorte durch ein engagiertes Projektteam von Schulen ans Netz e. V.

9 9 Ausblick: Schulen gesucht! Beginn der zweiten Bewerbungsphase: November 2005 Bewerbungsschluss: voraussichtlich März 2006 Informationen unter:


Herunterladen ppt "Www.schulen-ans-netz.de Berlin, 02. September 2005 Ganztagsschulkongress Berlin Forum 1: Jedes Kind hat Stärken Workshop: Freie Lernorte – Raum für individuelle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen