Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

14.08.2006Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Handout Webquest - Charakterisierung von Webquests -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "14.08.2006Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Handout Webquest - Charakterisierung von Webquests -"—  Präsentation transkript:

1 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Handout Webquest - Charakterisierung von Webquests -

2 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Merkmale von Webquests Frei übersetzt bedeutet WebQuestabenteuerliche Spurensuche im Internet. WebQuest ist ein didaktisches Modell, um sinnvoll mit PC und Internet zu arbeiten; diese werden über das Internet oder Intranet zur Verfügung gestellt. Dabei werden den Schülern zur Bearbeitung eines Arbeitsauftrages Internetlinks angeboten; darüber hinaus ist es erwünscht, dass auf zusätzliche Quellen, wie z.B. Bücher zurückgegriffen wird. 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

3 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Merkmale von Webquests Die eigenständige Arbeit der Lernenden steht im Vordergrund und soll zur selbständigen Konstruktion von Wissen führen. Die Ergebnisse der Einzel- und Gruppenarbeiten werden im Zuge der Präsentation zu einem Gesamtergebnis zusammengeführt. 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

4 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Merkmale von Webquests Zielgruppen und Unterrichtsinhalte: Webquests können angefangen von der Grundschule in allen Schularten sowie der Erwachsenenbildung unabhängig vom Unterrichtsfach eingesetzt werden, da sie immer vom Lehrenden auf die entsprechende Zielgruppe und deren Kompetenzen zugeschnitten werden können. 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

5 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Merkmale von Webquests Beispiele für die Einsatzmöglichkeiten: - Heimat- und Sachkundeunterricht (Grundschule) - Politik (aktuelles) - Sozialwissenschaften - Sporttheorie - Wirtschaftswissenschaften 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

6 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests a. Thema b. Aufgabenstellung c. Arbeitsprozess d. Präsentation e. Evaluation 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

7 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests a.Thema - Einführung eines Themas - Zielorientierung (z.B. Lösung eines Problems, Formulierung eines Standpunktes, Analyse komplexer Sachverhalte etc.) 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

8 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests b. Aufgabe - Lehrer erstellt eine Aufgabe und gibt entsprechende Ressourcen- Angaben (Internet, Bücher, Lexika etc) - Arbeitsvereinbarungen werden getroffen und festgehalten 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

9 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests c. Arbeitsprozess - Schülergruppen verständigen sich über die Details des Arbeitsauftrags, die Umsetzung und Vorgehensweise sowie die Arbeitsteilung und den Zeitplan 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

10 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests d. Präsentation - Die Ergebnisse werden präsentiert und kommentiert (z.B. mit Hilfe von Power-Point oder Plakaten, auf einer Website) 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

11 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests e. Evaluation Selbstevaluation der Schülergruppen durch ein Quest-Tagebuch. 1. Was haben wir erreicht? 2. Was war erfreulich an der heutigen Arbeit? 3. Was war schwierig bei der heutigen Arbeit? 4. Was wollen wir das nächste Mal erreichen? 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

12 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Struktur von Webquests e. Evaluation Lehrer gibt den Schülern Rückmeldung über ihre Leistungen, z.B. an Hand eines BeurteilungsbogensBeurteilungsbogens. 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

13 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Ziele von Webquests Grobziel: Förderung des selbstständigen und autonomen Lernens und Umgang mit den neuen Medien Förderung der Handlungskompetenz; setzt sich zusammen aus: Humankompetenz Fachkompetenz Sozialkompetenz 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

14 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Ziele von Webquests weiterhin: Methodenkompetenz Sprachkompetenz Lernkompetenz 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

15 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Lernkultur/ Rollenverständnis Der Lehrer übernimmt im Webquest die Rolle des Lernberaters, er entwickelt sich weg von der Rolle des Wissensvermittlers hin zum Coach bzw. Lernbegleiter. Der Lehrer steht nicht mehr im Zentrum der Wissensvermittlung, sondern der Lernende Er erstellt Brücken zwischen den einzelnen Lernschritten und stellt den Schülern ein "Gerüst" zur Verfügung, an dem sie sich orientieren können Die im Frontalunterricht dem Lehrer vorbehaltene Verfügungsgewalt über Auswahl & Gebrauch der Unterrichtsmaterialien liegt nun gänzlich beim Schüler Der Lehrende sorgt im Vorfeld für Bücher, Materialaufstellung,notwendige lokale Software Eine Prozessbeschreibung, die als konkrete Handlungshilfe / Unterstützung für die Lösung der Aufgabenstellung dient 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

16 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Lernkultur/ Rollenverständnis Die Schüler bearbeiten in der Regel die Aufgaben in Gruppen Sie sind angehalten, den Lernprozess kritisch zu reflektieren & zu bewerten Voraussetzung: Der Lernende muss zum Lernen motiviert sein und Interesse an dem haben bzw. entwickeln, was er tut und wie er es tut Der Schüler übernimmt Steuerungs- und Kontrollfunktion Präsentation der einzelnen (Gruppen-) Ergebnisse in adäquater Form (Bsp. Internet- bzw. PowerPointpräsentation oder Worddokument) 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

17 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Lernkultur/ Rollenverständnis Prozess-Merkmale Schüler werden aktiviert Gelernt wird durch Interaktion Der Schüler wird befähigt sein individuelles Lernen Eigenständig zu planen, zu organisieren, umzusetzen, zu kontrollieren und zu bewerten. Der Weg ist das Ziel!!!! 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

18 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Einsatz im Unterricht WebQuest sollen... -Eigenaktivität -Selbststeuerung -Mitverantwortung -Innere Differenzierung -Individualisierung -Problemorientierung... fördern!! 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht

19 Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Einsatz im Unterricht Handlungsorientierte Unterrichtsmethoden: -Werkstattunterricht -Wochenplan -Projektunterricht -Freie Arbeit Partner- und Gruppenarbeit 1.Merkmale 2.Struktur 3.Ziele 4.Lernkultur/ Rollenverständnis 5.Einsatz im Unterricht


Herunterladen ppt "14.08.2006Mediendidaktisches Kurssystem WEBQUEST Handout Webquest - Charakterisierung von Webquests -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen