Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Subkutane periphere Nervenstimulation (sPNS) bei Rückenschmerzen Medtronic Pain Therapies TM.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Subkutane periphere Nervenstimulation (sPNS) bei Rückenschmerzen Medtronic Pain Therapies TM."—  Präsentation transkript:

1 Subkutane periphere Nervenstimulation (sPNS) bei Rückenschmerzen Medtronic Pain Therapies TM

2 Volkskrankheit Rückenschmerz

3 Rückenschmerzen in Deutschland Frettlöh J et al. Patientenkollektiv deutscher schmerztherapeutischer Einrichtungen. Schmerz 2009, 23:

4 Rückenschmerzen mit neuropathischer Komponente ca. 4 % der erwachsenen, deutschen Bevölkerung leidet unter Rückenschmerzen mit einer neuropathischen Komponente 1 ca. 20 % aller Rückenschmerzpatienten haben eine neuropathische Komponente 1  neuropathischer Rückenschmerz verursacht 67 % höhere Behandlungskosten als nozizeptiver Rückenschmerz 1  16 % der Gesamtkosten zur Rückenschmerzbehandlung werden durch Rückenschmerzen mit neuropathischer Komponente verursacht 1 1.Schmidt CO et al. Eur J Pain 13 (2009) 1030 – 1035

5 Chronischer Rücken-Beinschmerz Verursacht hohe volkswirtschaftliche Kosten: –in den USA 25 Milliarden Dollar jährlich; Kosten der Behinderung und soziale Kosten nicht inbegriffen 1 –eine fünfjährige Behandlung mit konventionellen Schmerztherapien kann über USD pro Patient kosten 2 In Europa betragen die Kosten schätzungsweise 1,7% des Bruttoinlandsprodukts. 3 Quellen: 1. Frymoyer JW, Cats-Beril WL. Orthop Clin North Am 1991; 22: 263–271; 2. Segal R et al. Neurol Res 1998, 20: 391-6; 3. Van Tulder MW, Koes BW, Bouter LM. Pain 1995; 62: 233–40

6 Rückenmarkstimulation (SCS) bei Rückenschmerzen Radikuläre Schmerzsyndrome können mit SCS effektiv behandelt werden. Bei chronischen Rückenschmerzen ist sie jedoch nicht immer ausreichend. 1,2 Quellen: 1. Eldabe S et al. An Analysis of the Components of Pain, Function, and Health-Related Quality of Life in Patients with FBSS treated with SCS or CMM. Neuromodulation 2010; 13(3): ; 2. North RB et al. SCS versus repeated Lumbosacral Spine Surgery for chronic Pain: A Randomized, Controlled Trial. Neurosurgery 2005; 56 (1):

7 Passende Therapieoptionen für unterschiedliche Schmerzregion

8 Subkutane periphere Nervenstimulation Bei der sPNS werden über subkutan implantierte Elektroden elektrische Impulse direkt am Schmerzort abgegeben.

9 Subkutane Elektrodenlage

10 Bevorzugte Therapie Patienten mit Rücken- und Beinschmerzen präferieren eine Kombination aus SCS und sPNS. Quelle: Mironer YE et al. Prospective, two-part study of the interaction between spinal cord stimulation and peripheral nerve field stimulation in patients with low back pain: development of a new spinal-peripheral neurostimulation method. Neuromodulation 2010

11 Abdeckung des Schmerzareals durch Programmieroptionen bei sPNS + SCS Programm 1: SCS und sPNS unabhängig programmiert (jeweils bipolar) Programm 2: SCS-Elektrode = Anode und sPNS-Elektrode = Kathode, (monopolar) Programm 3: SCS-Elektrode =Kathode und sPNS-Elektrode = Anode, (monopolar) Quelle: Mironer YE et al. Prospective, two-part study of the interaction between spinal cord stimulation and peripheral nerve field stimulation in patients with low back pain: development of a new spinal-peripheral neurostimulation method. Neuromodulation 2010

12 Medtronic Implantate zur subkutanen peripheren Nervenstimulation Stabelektroden Neurostimulatoren Quad & Octad wiederaufladbar & nicht wiederaufladbar

13 sPNS Klinische Evidenz: Schmerzlinderung Klinisch relevante und statistisch signifikante Linderung der Rückenschmerzen durch sPNS. 1,2 Quellen: 1. Sator-Katzenschlager S et al. Subcutaneous Target Stimulation (STS) in Chronic Noncancer Pain: A Nationwide Retrospective Study. Pain Practice 2010; 10 (4): 279–286; 2. Verrills P et al. Peripheral Nerve Stimulation: A Treatment for Chronic Low Back Pain and Failed Back Surgery Syndrome. Neuromodulation 2009; 12 (1): 68–75. Vor Implantation 3 Monate nach Implantation

14 sPNS Klinische Evidenz: Schmerzlinderung Quelle: Sator-Katzenschlager S et al. Subcutaneous Target Stimulation (STS) in Chronic Noncancer Pain: A Nationwide Retrospective Study. Pain Practice 2010; 10 (4): 279–286

15 sPNS Klinische Evidenz: Schmerzlinderung Klinische Studien weisen darauf hin, dass die zusätzlich zur SCS angewandte sPNS helfen kann verbliebene Rückenschmerzen zu lindern. Quelle: Hamm-Faber TE et al. Subcutaneous Stimulation as add-on therapy to spinal cord stimulation for treatment of leg pain and/or lower back pain: 12 months results. Poster presented at NAsP & VAVP 2010

16 Klinische Studien weisen darauf hin, dass die zusätzlich zur SCS angewandte sPNS helfen kann verbliebene Rückenschmerzen zu lindern. sPNS Klinische Evidenz: Schmerzlinderung Quelle: Hamm-Faber TE et al. Subcutaneous Stimulation as add-on therapy to spinal cord stimulation for treatment of leg pain and/or lower back pain: 12 months results. Poster presented at NAsP & VAVP 2010

17 sPNS Klinische Evidenz: Medikamenteneinnahme Medikamentenreduktion 3 Monate nach sPNS- Implantation. 1 Ca. 70 % der Patienten, die sPNS und SCS erhielten konnten ihre Medikamenteneinnahme nach 12 Monaten reduzieren. 2 Quelle: 1. Sator-Katzenschlager S et al. Subcutaneous Target Stimulation (STS) in Chronic Noncancer Pain: A Nationwide Retrospective Study. Pain Practice 2010; 10 (4): 279–286; 2. Hamm-Faber TE et al. Subcutaneous stimulation as add-on therapy to spinal cord stimulation for treatment of leg pain and/or lower back pain: 12 months results. Posterpräsentation anlässlich des Niederländisch-Flämischen Schmerzmedizin- Kongresses in Veldhoven, 26. und 27. November 2010

18 sPNS Klinische Evidenz: Medikamenteneinnahme 89 % der Patienten gaben an, dass sie innerhalb von 12 Monaten nach Implantation ihre Schmerzmedikation reduzieren oder ganz absetzen konnten. Quelle: Yakovlev AE et al. Peripheral nerve field stimulation in the treatment of postlaminectomy syndrome after multilevel spinal surgeries. Neuromodulation. 2011; 14: DOI: /j x

19 sPNS Klinische Evidenz: Komplikationen In der retrospektiven Studie von Sator-Katzenschlager et al. verlief die sPNS Therapie bei 76 % der Patienten (n=111) komplikationslos. Quelle: Sator-Katzenschlager S et al. Subcutaneous Target Stimulation (STS) in Chronic Noncancer Pain: A Nationwide Retrospective Study. Pain Practice 2010; 10 (4): 279–286

20 « PNFS [sPNS] has the potential to fundamentally change the way we think about pain management » Verrils P et al. Peripheral Nerve Field Stimulation for Chronic Pain: 100 Cases and Review of the Literature Pain Medicine 2011; 12:

21 Back-up

22 Medtronic Zulassung zur peripheren Nervenstimulation Neurostimulation zur Stimulation des peripheren Nervensystems (PNS) über perkutane Elektroden - Medtronic PNS-Neurostimulationssysteme sind für die Stimulation des peripheren Nervensystems (PNS) als Hilfsmittel zur Behandlung von chronischen, schwer zu behandelnden Schmerzen im hinteren Rumpfbereich indiziert. Neurostimulation zur Stimulation des peripheren Nervensystems (PNS) über chirurgische Elektroden - Medtronic PNS-Neurostimulationssysteme sind für die Stimulation des peripheren Nervensystems (PNS) als Hilfsmittel zur Behandlung von chronischen, schwer zu behandelnden Rumpf- oder Gliederschmerzen indiziert.


Herunterladen ppt "Subkutane periphere Nervenstimulation (sPNS) bei Rückenschmerzen Medtronic Pain Therapies TM."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen