Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork 01.06.2007 Stuttgart Klimaschutz - plus Förderprogramm des Landes Referent: Walter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork 01.06.2007 Stuttgart Klimaschutz - plus Förderprogramm des Landes Referent: Walter."—  Präsentation transkript:

1 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart Klimaschutz - plus Förderprogramm des Landes Referent: Walter Weik

2 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart2 Klimaschutz- plus  10,8 Mio. Euro Zuschüsse / 600 Fälle im Jahr 2006  führt zu folgender Einsparung: CO 2 t pro Jahr bzw t CO 2 bezogen auf die Lebensdauer der geförderten Anlagen

3 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart3 Klimaschutz- plus  Programm „Klimaschutz-plus“ besteht aus 2 Programmteilen  CO 2 Minderungsprogramm  allgemein  kommunal  Beratungsprogramm  Modellprojekte  Energieeffizenz in KMU (Betriebliche Prozesse und Querschnittstechniken) mit Beratungsprogramm

4 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart4 Klimaschutz- plus (C0 2 Mind-Programm)  Zuschuss in Höhe von 50 EUR je t eingesparter CO 2 Ausstoß  Zuwendungsempfänger  Natürliche und juristische Personen (Eigentümer/Mieter und KMU) (allgemein)  Kommunen und Landkreise des Landes Baden-Württemberg (kommunal)

5 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart5 Klimaschutz- plus (C0 2 Mind-Programm)  Maßnahmen  energetische Sanierung von Nicht-Wohngebäuden  Heizungsanlage  baulicher Wärmeschutz  Warmwasserbereitung, Beleuchtung, Lüftung etc.  Einsatz regenerativer Energien  Holzpelletheizungen  Elektro-Wärmepumpen-Anlagen  Solarthermische Anlagen

6 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart6 Klimaschutz- plus (C0 2 Mind-Programm)  Maßnahmen  rationelle Energienanwendung  Blockheizkraftwerke zur gekoppelten Strom- Wärmeerzeugung (Ausnahme: Anlagen die nach dem EEG gefördert werden z. B. Biogasanlagen)

7 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart7 Klimaschutz- plus (C0 2 Mind-Programm)  Modellprojekte  Projekte im Passivhausstandard  Ultra-Niedrigenergiestandard bei Altbauten  Kraft-Wärme- Koppelungsanlagen  Energiesparende Produktions- verfahren etc.

8 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart8 Klimaschutz- plus (Energieeffiz. in KMU)  Zuschuss in Höhe von 50 EUR je t eingesparter CO 2 Ausstoß  Zuwendungsempfänger: KMU als Eigentümer oder Mieter von Betriebs- gebäuden in Baden-Württemberg

9 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart9 Klimaschutz- plus (Energieeffiz. in KMU)  Maßnahmen  elektrische Antriebe (Motoren, Getriebe,Steuerung)  Druckluftsysteme  Pumpensysteme  Ventilationssysteme  Transformatoren  Prozesskühlung  Thermoprozesse  Investitionen zur Verbesserung der Energieverbrauchserfassung

10 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart10 Klimaschutz - plus  Beratungsprogramm  Zuschuss max. 50% des Tages- satzes eines extern. Beraters höchstens: 350 EUR pro Arbeitstag für max. 5 Tage (allgemein) bzw. für max Tage (kommunal) 450 EUR pro Arbeitstag für max.10 Arbeitstage (Energieeffizienz in KMU)

11 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart11 Klimaschutz- plus  Antragsweg Antragsteller Klima- und Energieagentur (KEA) bei größeren Fällen: Zustimmung Umweltministerium Bewilligung durch L-Bank Auszahlungsantrag durch Antragsteller Auszahlung und Verwendungsnachweisprüfung durch L-Bank

12 Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork Stuttgart12 Klimaschutz- plus  Ansprechpartner:  Klimaschutz- u. Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) Kaiserstr. 94 a Karlsruhe Herr Dr. Sawillion Tel. 0721/  L-Bank Schloßplatz Karlsruhe Bereich Finanzhilfen/ Herr Leopp Tel. 0721/ Bereich Finanzhilfen/ Herr Gamer Tel. 0721/


Herunterladen ppt "Umweltinnovationen: Der Weg zu wettbewerbsfähigen Regionen ECREINetwork 01.06.2007 Stuttgart Klimaschutz - plus Förderprogramm des Landes Referent: Walter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen