Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" Dipl. Ing. (FH) Stefan Thieme-Czach.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" Dipl. Ing. (FH) Stefan Thieme-Czach."—  Präsentation transkript:

1 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" Dipl. Ing. (FH) Stefan Thieme-Czach

2 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 2 Förderung der Konzepte 1. Beantragung der Förderung im Rahmen eines Wettbewerbs (Projektskizze, Leistungsbeschreibung, Verbandsbeschluss, sonstige Förderunterlagen) - 18 Antragsteller - GK1 bis GK4 - Ausprägung der Projektskizzen von 1 A4 Seite bis hin zu sehr detaillierten Projektskizzen

3 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 3 Förderung der Konzepte 1. Beantragung der Förderung im Rahmen eines Wettbewerbs (Projektskizze, Leistungsbeschreibung, Verbandsbeschluss, sonstige Förderunterlagen) Bewertung erfolgte im Wesentlichen nach: - Einsparpotential - Breite der zu untersuchenden Maßnahmen - Problematik der Demografie - Größenklasse - 8 Konzepte werden gefördert

4 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 4 Förderung der Konzepte 2. Erarbeitung des Konzeptes Nach Bewilligungsbescheid im Dezember bisher 6 Konzepte eingegangen - fachliche Bewertung sind erstellt - Auszahlungsanträge werden bearbeitet (SAB)

5 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 5 Förderung der Konzepte 3. Umsetzung des Konzeptes durch Investitionen - Projekte sind in Planung bzw. zur Förderung beantragt

6 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 6 Ergebnis der eingereichten Konzepte Energieeffizienz: - ca MWh Elektroenergiebedarf bei EWG - Durchschnitt 35 kWh/EW*a ( kWh/EW*a) - E-Eigenerzeugung eine Anlage mit ca. 10 kWh/EW*a ( EWG) Energieeffizienz Ziele (EE-Strom-Erzeugung mit Co-Fermentation): - ca MWh Elektroenergiebedarf bei EWG - Durchschnitt 25,5 kWh/EW*a ( kWh/EW*a) - E-Eigenerzeugung zwei Anlagen mit ca. 14 kWh/EW*a ( EWG)

7 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 7 Realistische Einsparpotentiale Ca % des Elektroenergiebedarfs kann mit weitgehend mit wirtschaftlichen Maßnahmen eingespart werden (GK1-3). Bei Anlagen der GK4-5 wird die Faulgasnutzung mit Co-Fermentation bzw. die Eigenstromerzeugung interessant.

8 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 8 Kommunale Kläranlagen in Sachsen Ca. 730 Kläranlagen (> 50 EW) Kapazität ca. 5.7 Mio EW KA mit EW:36 KA mit EW:98 KA mit über EW: 9

9 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 9 Energieverbrauch von Kläranlagen in Sachsen Potentiale zur Energieeinsparung auf Kläranlagen in Sachsen GK4 und GK5 stellen mit 107 Anlagen das größte Potential dar Tatsächlich behandelt ca. 4,6 Mio (-0,6 Mio GK4 und GK5) Mit den durchschnittlichen Energiewerten der UBA-Studie ergibt sich für die sächsischen Kläranlagen folgender Energieverbrauch: GK1-3 = 43,1 GWh GK4= 93,7 GWh GK4 und GK5 haben 80% des Energieverbrauchs GK5= 70,9 GWh

10 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 10 Energieeffiziente Kläranlagen in Sachsen Potentiale zur Energieeinsparung auf Kläranlagen in Sachsen GK1-3 = 43,1 GWh GK4= 93,7 GWh GK4 und GK5 haben 80% des Energieverbrauchs GK5= 70,9 GWh Mit den Zielwerten (18 kWh/[EW*a] und Kläranlagen mit Faulung (100% Eigenversorgung) ) sind theoretisch 164 GWh einzusparen Dies entspricht dem Energieverbrauch von ca Personenhaushalten in Sachsen

11 Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" 30. März 2012 Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, Pirnaische Straße 9, Dresden Referent: Stefan Thieme-Czach Telefon Internet 11 Energieeffiziente Kläranlagen in Sachsen Wo liegen die Potentiale auf einer Kläranlage: Optimierung der Belebungsanlagen Optimierung der Pumpwerke Optimierung der Sandfiltration Erzeugung von Klärgas und Verstromung im BHKW Weiter Optimierungsmöglichkeiten gibt es hinsichtlich der Klärschlammbehandlung, Prozesswasserbehandlung und Fremdwasserreduzierung.

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Workshop "Energiekonzept erstellt, wie Investitionen mit Fördermitteln umsetzen?" Dipl. Ing. (FH) Stefan Thieme-Czach."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen