Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Mannheim 4. Juli 2008 Vorschlag zum Conjoint-Design für den Bereich Wärme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Mannheim 4. Juli 2008 Vorschlag zum Conjoint-Design für den Bereich Wärme."—  Präsentation transkript:

1 Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Mannheim 4. Juli 2008 Vorschlag zum Conjoint-Design für den Bereich Wärme

2 2 Gesamtkonzept Projekt Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Wärme EinsparungGebäudedämmung Substitution Eigenerstellung Fremdbezug Strom Grüner Strom Stromart Grauer Strom HH-GeräteKlimaanlagen

3 3 Konzepte zur Energieeinsparung –Wärmedämmung (Fenster, Dach, Fassade) Konzepte zur Substitution –Heizungsanlage (Öl-, Gas-, Holzheizung, Wärmepumpe, …) –Nah-/Fernwärme (Biomasse, Erdwärme, Gas, …) Energieeinsparung und Substitution können in einem Conjoint-Design erfasst werden, weil: –Theorie: enge Substitute im Hinblick auf Steigerung der Energieeffizienz in Wohngebäuden –Empirie: Gespräch mit Fokusgruppen bestätigen dieses Vorgehen Rahmenbedingungen

4 4 Wer kann die Entscheidung nach Energieeinsparung/ Substitution im Wohngebäude treffen? –Hauseigentümer(innen) [Abk.: HE] –Mieter(innen) –Bauherr(inn)en [Abk.: BH] Rahmenbedingungen Nur HE und BH sind in der Lage, die Entscheidung zu treffen! Unterscheidung zwischen HE und BH erforderlich? –Haben unterschiedliche Referenzsituationen –Erfordert eine andere Formulierung der Fragen/Rahmen- bedingungen im Fragebogen Unterschiedliche Behandlung erforderlich!

5 5 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand Einführende Erläuterungen für den Conjoint Teil: In der aktuellen Debatte über Klimapolitik wird aktuell vermehrt auch über die Verantwortung privater Haushalte zur Erreichung des Klimaschutzzieles der Bundesregierung diskutiert. Insbesondere spielt die Energieeffizienz von Wohngebäuden in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Andererseits führt der momentane Energiepreis bei dem einen oder anderen Konsumenten bereits zu Überlegungen, wie Energie in den eigenen vier Wänden eingespart werden kann. Der Energieverbrauch lässt sich dabei in die Bereiche Strom und Wärme unterteilen, wobei der Energieverbrauch im Bereich Wärme den Großteil des häuslichen Energieverbrauchs darstellt. Die folgenden Fragen beziehen sich deshalb auf diesen Bereich. Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung. Können Sie sich vorstellen, Energie einzusparen? Welche Maßnahmen kämen für Sie in Frage? Im Folgenden werden Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl gestellt, die Ihren Heizbedarf beeinflussen können. Bitte entscheiden Sie sich für eine der zur Auswahl gestellten Alternativen und teilen Sie uns anschließend mit, ob sie diese Alternative Ihrer gegenwärtigen Situation vorziehen würden. Es werden Ihnen insgesamt X dieser Entscheidungssituationen vorgelegt. Fragestellung: Angenommen Sie wollen Ihren Heizbedarf reduzieren und/oder Ihre Heizungsanlage erneuern. Welche der folgenden Alternativen würden Sie wählen?

6 6 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen

7 7 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o.

8 8 Technologie als Eigenschaft –Erklärung: Einfluss der Technologie als Entscheidungsmerkmal für nachhaltiges Verhalten Conjoint-Design am Beispiel Altbestand Technologie als Label des Choice Sets –Erklärung: Einfluss von Produkteigenschaften und sozio- ökonomischen Merkmalen auf Technologiewahl Technologie als Eigenschaft aufnehmen und als Label hand-haben Restriktion in Conjoint-Design aufnehmen

9 9 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. Anschaffungs- /Anschluss-kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme

10 10 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes)

11 11 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren

12 12 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. CO2 Ersparnis in der Nutzung 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) 100% (des aktuelle Wertes) außer Wärmedämmung Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren

13 13 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. CO2 Ersparnis in der Nutzung 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) 100% (des aktuelle Wertes) außer Wärmedämmung Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Empfehlung eines unabhängigen Energieberaters empfehlenswert nicht empfehlenswert Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren

14 14 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. CO2 Ersparnis in der Nutzung 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) 100% (des aktuelle Wertes) außer Wärmedämmung Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Empfehlung eines unabhängigen Energieberaters empfehlenswert nicht empfehlenswert Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Förderung durch die öffentliche Hand ja nein Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren

15 15 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. CO2 Ersparnis in der Nutzung 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) 100% (des aktuelle Wertes) außer Wärmedämmung Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Empfehlung eines unabhängigen Energieberaters empfehlenswert nicht empfehlenswert Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Förderung durch die öffentliche Hand ja nein Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren Energieersparnis 0% 20% (des aktuelle Wertes) 50% (des aktuelle Wertes)

16 16 Conjoint-Design am Beispiel Altbestand EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. CO2 Ersparnis in der Nutzung 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) 100% (des aktuelle Wertes) außer Wärmedämmung Anschaffungs-/Anschluss- kosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Empfehlung eines unabhängigen Energieberaters empfehlenswert nicht empfehlenswert Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Förderung durch die öffentliche Hand ja nein Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren Energieersparnis 0% 20% (des aktuelle Wertes) 50% (des aktuelle Wertes) Entscheidung mit aktueller Situation vergleichen

17 17 Conjoint-Design am Beispiel Neubau Einführende Erläuterungen für den Conjoint Teil: In der aktuellen Debatte über Klimapolitik wird aktuell vermehrt auch über die Verantwortung privater Haushalte zur Erreichung des Klimaschutzzieles der Bundesregierung diskutiert. Insbesondere spielt die Energieeffizienz von Wohngebäuden in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Andererseits führt der momentane Energiepreis bei dem einen oder anderen Konsumenten bereits zu Überlegungen, wie Energie in den eigenen vier Wänden eingespart werden kann. Der Energieverbrauch lässt sich dabei in die Bereiche Strom und Wärme unterteilen, wobei der Energieverbrauch im Bereich Wärme den Großteil des häuslichen Energieverbrauchs darstellt. Die folgenden Fragen beziehen sich deshalb auf diesen Bereich. Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung. Können Sie sich vorstellen, Energie einzusparen? Welche Maßnahmen kämen für Sie in Frage? Im Folgenden werden Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl gestellt, die Ihren potentiellen Heizbedarf gegenüber der aktuellen Planung beeinflussen können. Bitte entscheiden Sie sich für eine der zur Auswahl gestellten Alternativen und teilen Sie uns anschließend mit, ob sie diese Alternative Ihrer gegenwärtigen Planung vorziehen würden. Es werden Ihnen insgesamt X dieser Entscheidungssituationen vorgelegt. Fragestellung: Angenommen Sie achten beim Neubau Ihres Hauses insbesondere auf Ihren Heizbedarf. Welche der folgenden Alternativen würden Sie wählen? Bitte beziehen Sie die folgenden Angaben jeweils auf die aktuell geplante Situation ihres Bauvorhabens.

18 18 Conjoint-Design am Beispiel Neubau EigenschaftenAusprägungenEigenschaftenAusprägungen Technologie Wärmedämmung Heizung Nah-/Fernwärme Kombination aus s.o. Zusätzliche CO2 Ersparnis in der Nutzung 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) 100% (des aktuelle Wertes) außer Wärmedämmung Höhere Anschaffungs-/ Anschlusskosten (inkl. staatl. Förderung) Euro Euro Euro außer Nah- und Fernwärme Euro außer Nah- und Fernwärme Empfehlung eines unabhängigen Energieberaters empfehlenswert nicht empfehlenswert Zusätzliche Heizkostenersparnis (p.a.) 0% 33% (des aktuelle Wertes) 66% (des aktuelle Wertes) Förderung durch die öffentliche Hand ja nein Maßnahme rechnet sich in 5 Jahren 10 Jahren 15 Jahren Zusätzliche Energieersparnis 0% 20% (des aktuelle Wertes) 50% (des aktuelle Wertes) Entscheidung mit aktueller Situation vergleichen

19 Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Mannheim 4. Juli 2008 Vorschlag zum Conjoint-Design für den Bereich Strom

20 20 Gesamtkonzept Projekt Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Wärme EinsparungGebäudedämmung Substitution Eigenerstellung Fremdbezug Strom Grüner Strom Stromart Grauer Strom HH-GeräteKlimaanlagen

21 Attributsliste Stromart

22 Attributsliste Klimaanlage

23 23 Gesamtkonzept Projekt Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Strom Grüner Strom Stromart Grauer Strom HH-GeräteKlimaanlagen

24 24 Wer kann die Entscheidung hinsichtlich der Stromgewinnung, Stromart und Haushaltsgeräten treffen? –Hauseigentümer(innen) [Abk.: HE] –Mieter(innen) –Bauherr(inn)en [Abk.: BH] Rahmenbedingungen Keine Beschränkung bei Stromart und Haushaltsgeräten! Einschränkung bei Stromgewinnung (nur HE und BH)! Unterscheidung zwischen Gruppen erforderlich? Keine unterschiedliche Behandlung erforderlich bei Stromart und Haushaltsgeräten! Unterschiedliche Behandlung bei Stromgewinnung

25 25 Conjoint-Design – energiewirt. Perspektive Einführende Erläuterungen für den Conjoint Teil: In der aktuellen Debatte über Klimapolitik wird aktuell vermehrt auch über die Verantwortung privater Haushalte zur Erreichung des Klimaschutzzieles der Bundesregierung diskutiert. Insbesondere spielt die umweltfreundliche Gewinnung von Strom durch regenerative Energien in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Andererseits führt der momentane Strompreis bei dem einen oder anderen Konsumenten bereits zu Überlegungen, wie Strom in den eigenen vier Wänden eingespart werden kann. Die folgenden Fragen beziehen sich deshalb auf den Bereich eines nachhaltigen Stromkonsums. Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung. Können Sie sich vorstellen, Strom einzusparen oder Ihren Strombedarf mit Strom aus regenerativen Energien zu decken? Welche Maßnahmen kämen für Sie in Frage? Im Folgenden werden Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl gestellt, die Ihren Stromkonsum beeinflussen können. Bitte entscheiden Sie sich für eine der zur Auswahl gestellten Alternativen und teilen Sie uns anschließend mit, ob sie diese Alternative Ihrer gegenwärtigen Situation vorziehen würden. Es werden Ihnen insgesamt X dieser Entscheidungssituationen vorgelegt. Fragestellung: Angenommen Sie wollen Strom einsparen und/oder Ihren Strombedarf mit Strom aus regenerativen Energien decken. Welche der folgenden Alternativen würden Sie wählen?

26 26 Conjoint-Design energiewirt. Perspektive EigenschaftenAusprägungen Technologie Kauf eines energieeffizienten Haushaltsgerätes Ökostrom Kombination s.o. Kaufpreis/Grundgebühr 100 Euro 500 Euro Euro nur bei Haushaltsgeräten Monatliche Stromkosten +10% (bezogen auf aktuellen Wert) Rebound-Effekt 0% (bezogen auf aktuellen Wert) -10% (bezogen auf aktuellen Wert) CO2 Ersparnis im Haushalt 0% (bezogen auf aktuellen Wert) 5% (bezogen auf aktuellen Wert) 10% (bezogen auf aktuellen Wert) 100% (bezogen auf aktuellen Wert) nicht bei Haushaltsgeräten Energieersparnis 0% 5% 10% Entscheidung mit aktueller Situation vergleichen


Herunterladen ppt "Nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden Mannheim 4. Juli 2008 Vorschlag zum Conjoint-Design für den Bereich Wärme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen