Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sie investieren und sparen Energie – wir finanzieren: KfW! Leverkusen, 30.10.2009 Klima- und Ressourcenschutz – ein Plus für KMU Daniela Korte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sie investieren und sparen Energie – wir finanzieren: KfW! Leverkusen, 30.10.2009 Klima- und Ressourcenschutz – ein Plus für KMU Daniela Korte."—  Präsentation transkript:

1 Sie investieren und sparen Energie – wir finanzieren: KfW! Leverkusen, Klima- und Ressourcenschutz – ein Plus für KMU Daniela Korte

2 Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch besonders günstige Finanzleistungen.

3 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Mitarbeiter 71 Mrd. Euro Fördervolumen in 2008 Mittelstand und Existenzgründer Wohnwirtschaft und Bildung Umwelt- und Klimaschutz Export- und Projektfinanzierung Projekte in Entwicklungs- und Transformationsländern

4 Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Maßnahmenpakete der Bundesregierung 52,5 Mrd. EUR zusätzliches Kreditvolumen für KfW-Förderung 52,5 Mrd. EUR zusätzliches Kreditvolumen für KfW-Förderung Unternehmen Privatleute Kommunen Unternehmensfinanzierung Energieeffizient Bauen und Sanieren Energieeffizient Bauen und Sanieren Innovation und Energieeffizienz von Unternehmen Innovation und Energieeffizienz von Unternehmen Infrastruktur (strukturschwache Gebiete) Infrastruktur (strukturschwache Gebiete)

5 Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Initiative von Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und KfW-Bankengruppe Initiative von Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und KfW-Bankengruppe Finanzierung (zinsgünstige Darlehen) Finanzierung (zinsgünstige Darlehen) Beratung (Zuschüsse) Beratung (Zuschüsse)

6 Zuschuss Energieeffizienzberatung Initialberatung Ziel: Ermittlung von betrieblichen Energieeinsparpotenzialen durch einen Sachverständigen (Energieberater) Förderkonditionen: Zuschuss: 80 % der förderfähigen Beratungskosten, max Euro Beraterhonorar: bis zu 800 Euro pro Tag förderfähig Beratungsdauer: Tage Beratungszeitraum: 8 Wochen (ab Zusage) Beantragung: Antragstellung über KfW-Regionalpartner (z. B. HWK Köln, Energieagentur NRW Düsseldorf)

7 Zuschuss Energieeffizienzberatung Detailberatung Ziel: Erstellung eines konkreten Energiesparkonzeptes mit betriebs- wirtschaftlicher Bewertung durch einen Sachverständigen (Energieberater) Förderkonditionen: Zuschuss: 60 % der förderfähigen Beratungskosten, max Euro Beraterhonorar: bis zu 800 Euro pro Tag förderfähig Gesamthonorar: bis zu Euro Beratungszeitraum: 8 Monate (ab Zusage) Beantragung: nach (oder ohne vorherige) Initialberatung Antragstellung über KfW-Regionalpartner

8 Energieeffizienzberatung Antragsweg Unternehmer/in Regionalpartner Regionalpartner KfW Berater/in Berater/in

9 a) Förderung von Energiesparmaßnahmen in den Bereichen: Haus- und Energietechnik (Heizung, Kühlung, Beleuchtung, Warmwasser etc.) Gebäudehülle (Dämmung, Fenster) Maschinenpark (elektrische Antriebe, Druckluft, Pumpen) Prozesskälte/Prozesswärme Wärmerückgewinnung/Abwärmenutzung Mess-, Regel- und Steuerungstechnik Informations- und Kommunikationstechnik b) Sanierung eines Betriebsgebäudes c) Neubau eines Betriebsgebäudes Finanzierung für Energiesparer ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

10 Verbessern Sie Ihre Energiebilanz Definition Energiesparinvestitionen Neuinvestitionen: mind. 15 % Energieeinsparung gegenüber dem Branchendurchschnitt Ersatzinvestitionen: mind. 20 % Energieeinsparung, gemessen am Durchschnittsverbrauch der letzten 3 Jahre Sanierung von bestehenden Betriebsimmobilien: - Jahres-Primärenergiebedarf entspricht Neubau-Niveau nach EnEV Transmissionswärmeverlust max. 20 % über Neubau-Niveau nach EnEV 2009 Neubau von Betriebsimmobilien: - Jahres-Primärenergiebedarf mind. 20 % unter Neubau-Niveau nach EnEV Transmissionswärmeverlust entspricht Neubau-Niveau nach EnEV 2009

11 Investitionen, die sich rechnen! Praxisbeispiele Bäckerei: Austausch von 2 alten Öfen gegen moderne Thermoölöfen mit Wärmerückgewinnung Energiekostenersparnis: Euro pro Jahr Ärztehaus: Sanierung eines Ärztehauses aus der Gründerzeit (Haustechnik und Wärmedämmung) Energiekostenersparnis: Euro pro Jahr Druckerei: Austausch einer alten Druckmaschine gegen eine moderne Bogen-Offset-Druckmaschine Energiekostenersparnis: 40 % pro Jahr

12 Finanzierung für Energiesparer ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm bis zu 100 % Finanzierung bis zu 100 % Finanzierung bis zu 3 Jahre tilgungsfrei bis zu 3 Jahre tilgungsfrei bankübliche Sicherheiten bankübliche Sicherheiten risikogerechte Zinsen risikogerechte Zinsen bis zu 20 Jahre Kreditlaufzeit bis zu 20 Jahre Kreditlaufzeit bis zu 10 Mio. EUR Kreditbetrag bis zu 10 Mio. EUR Kreditbetrag Bestätigung der Energieeinsparung durch einen Sachverständigen

13 Exkurs: Risikogerechtes Zinssystem Bewertung der Sicherheiten (Sicherheitenklasse) risikogerechter Zinssatz (7 Preisklassen) Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse (Bonitätsklasse) Risikobeurteilung der HausbankVorgaben der KfW

14 Ein Beispiel aus der Praxis Sanierung eines alten Betriebsgebäudes Investitionsplan Initialberatungskosten Detailberatungskosten Sanierungskosten Summe EUR Finanzierungsplan Beratungskostenzuschuss Eigenanteil Beratungskosten ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Summe EUR

15 Antragswege Zuschuss für die Energieeffizienzberatung KfW-Regionalpartner (z. B. HWK Köln, Energieagentur NRW) Kredit aus dem ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Hausbank

16 Sprechen Sie uns an! Infocenter der KfW Montag bis Freitag von 8.00 – Uhr (Ortstarif)* Persönliche Beratung KfW-Beratungszentren (Bonn, Berlin, Frankfurt) * 3,9 Cent/Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Preise aus Mobilfunknetzen können abweichen.


Herunterladen ppt "Sie investieren und sparen Energie – wir finanzieren: KfW! Leverkusen, 30.10.2009 Klima- und Ressourcenschutz – ein Plus für KMU Daniela Korte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen