Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europarecht Modul 2: InstitutionellesSystem Dr. Dierk Booß Dr. Dierk Booß

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europarecht Modul 2: InstitutionellesSystem Dr. Dierk Booß Dr. Dierk Booß"—  Präsentation transkript:

1 Europarecht Modul 2: InstitutionellesSystem Dr. Dierk Booß Dr. Dierk Booß

2 2 Kommission, Rat (Exekutive) EuGH (Judikative) Gewaltenteilung Gewaltenteilung EG Rat Parlament, Kommission (Legislative)

3 Europäisches Parlament (EP) Europäisches Parlament (EP) Europäischer Rat (ER) Europäischer Rat (ER) Rat Rat Europäische Kommission (Kommission) Europäische Kommission (Kommission) Gerichtshof der EU Gerichtshof der EU Europäische Zentralbank Europäische Zentralbank Rechnungshof Rechnungshof Organe Art. 13 EUV

4 4 Europäisches Parlament 1979 erste Direktwahl zur Zeit 736 Abgeordnete, nach zur Zeit 736 Abgeordnete, nach Lissabon Präsident, bis Lissabon Präsident, bis deutsche MEP deutsche MEP 8 Fraktionen 8 Fraktionen Präsident Jerzy Buzek (EVP;PL) Präsident Jerzy Buzek (EVP;PL)

5 5 EP Aufgaben (Art. 14 EUV, Art AEUV) Initiative der Initiative Beteiligung an Rechtsetzung Beteiligung an Rechtsetzung Mitwirkung bei Mitwirkung bei Außenbeziehungen Außenbeziehungen Haushalt Haushalt Kontrolle der Kommission Kontrolle der Kommission Personalentscheidungen Personalentscheidungen Bürgernähe, z.B. Bürgernähe, z.B. Ombudsmann Ombudsmann

6 Gesetzgebung Gesetzgebung Die Mehrheit der europäischen Gesetze beschließen Europäisches Parlament und Ministerrat gemeinsam Haushalt Haushalt Das Europäische Parlament beschließt jährlich mit dem Rat den Haushalt der EU Erweiterung Erweiterung Das Europäische Parlament muss dem Beitritt jedes neuen Mitgliedstaates zustimmen

7 Demokratische Kontrolle Demokratische Kontrolle -Haushaltskontrolle, Überwachung der Haushaltsführung der Kommission -Untersuchungsausschüsse: Aufklärung von Missständen -Wahl des Kommissionspräsidenten und Zustimmung zur Ernennung der Kommissare -Misstrauensvotum: Möglicher Sturz der Kommission

8 8 EP Sitzverteilung/Fraktionen

9

10

11 Standorte Brüssel Brüssel Luxemburg Luxemburg Straßburg Straßburg

12

13 13 Europäischer Rat (Gipfel) Art. 15 EUV Art. 15 EUV Präsident + Staats- und Regierungschefs + ggf.(Außen)minister Präsident + Staats- und Regierungschefs + ggf.(Außen)minister Kommissionspräsident + Mr./Ms. GASP=Hoher Vertreter mind. 4 Mal jährlich mind. 4 Mal jährlich Impulse, Festlegung politischer Ziele Impulse, Festlegung politischer Ziele Keine Teilnahme an Gesetzgebung Keine Teilnahme an Gesetzgebung

14 Europas Mutter Finden Finden

15 15 Rat (Art. 16 EUV) 1 Minister aus jedem MS (pro Sachgebiet) = jeweils unterschiedliche (pro Sachgebiet) = jeweils unterschiedliche Zusammensetzung (z.Z. 10 Formationen) Zusammensetzung (z.Z. 10 Formationen) Sonderfall Euro-Gruppe(Art.137 AEUV mit Prot. Nr.14) Sonderfall Euro-Gruppe(Art.137 AEUV mit Prot. Nr.14) Präsidentschaft von 3 MS im Zeitraum von 18 Präsidentschaft von 3 MS im Zeitraum von 18 Monaten; Vorsitz im Außenministerrat Mr./Ms. GASP Monaten; Vorsitz im Außenministerrat Mr./Ms. GASP Abstimmung: einstimmig, einfache oder Abstimmung: einstimmig, einfache oder qualifizierte Mehrheit qualifizierte Mehrheit Unterstützung durch COREPER (Art. 240 AEUV), Wirt- Unterstützung durch COREPER (Art. 240 AEUV), Wirt- schafts-und Finanzausschuss (Art. 137 AEUV) und schafts-und Finanzausschuss (Art. 137 AEUV) und Politisches und Sicherheitspolit. Komitee(Art.38 EUV) Politisches und Sicherheitspolit. Komitee(Art.38 EUV) Tagungsorte: Brüssel und Luxemburg, Sekretariat Brüssel

16 16 Rat Aufgaben Art. 16 EUV, Art AEUV Initiative der Initiative Rechtsetzung Rechtsetzung Außenbeziehungen Außenbeziehungen Haushalt und Kontrolle Haushalt und Kontrolle Ernennungen und Personal Ernennungen und Personal Befugnisse im Rahmen der Befugnisse im Rahmen der Währungsunion Währungsunion

17 17 Stimmen im Rat bis Insgesamt 345 Qual. Mehrheit (73,91 %) = = = = = = = große DE 29 FR 29 UK29 IT29 ES 27 PL mittlere RO 14 NL13 EL 12 BE12 PT12 HU 12 CZ12 SV 10 AT kleine DK 7 FI 7 IE7 SK7 LV7 LU4 LT4 SL4 ET4 CY4 MT 3 58 BG 10

18 Stimmen (= 73,91 %) Einfache Mehrheit der MS (14) Falls Antrag: 62 % der Bevölkerung (ca. 300 Mio.) Falls Abweichung von Vorschlag der Kommission: Einstimmigkeit Qualifizierte Mehrheit im Rat bis zum oder

19 Qualifizierte Mehrheit im Rat ab Doppelte Mehrheit: Doppelte Mehrheit: -Mind. 55% MS, mind. 15 MS, -Mind. 65% Bevölkerung der EU -Sperrminorität mind. 4 MS -Wenn Ratsbeschluss nicht auf Vorschlag der Kommission oder Mr/Ms.GASP: mind. 72% MS+ 65% Bevölkerung

20 Je dunkler die Landesfarbe, desto mehr Stimmen hat das Land (bis 2014) Je dunkler die Landesfarbe, desto mehr Stimmen hat das Land (bis 2014)

21 21 Luxemburg Kommission Kommission große Verwaltungsbehörde 27 unabhängige Kommissare 27 unabhängige Kommissare 5-Jahres-Mandat 5-Jahres-Mandat vom EP bestätigt vom EP bestätigt Präsident Jose Manuel Präsident Jose Manuel Barroso (P) Barroso (P) ca. 40 Generaldirektionen und Dienste(ca.30000Beamte, ca. 40 Generaldirektionen und Dienste(ca.30000Beamte, davon in Brüssel) Brüssel

22 22 Kommission Aufgaben Art. 17 EUV Initiative zur Rechtsetzung Rechtsetzung(Sekundärrecht); Rechtsetzung(Sekundärrecht); Comitologie Comitologie Außenbeziehungen Außenbeziehungen Haushalt Haushalt Kontrolle der MS Kontrolle der MS Exekutive Exekutive Vertretung der EU nach außen Vertretung der EU nach außen

23 23 Gerichtshof der Europäischen Union Art. 19 EUV, Art AEUV Gerichtshof: 27 Richter + 8 Generalanwälte Gerichtshof: 27 Richter + 8 Generalanwälte Gericht: 27 Richter Gericht: 27 Richter Fachgerichte: zur Zeit EuGöD: 7 Richter Fachgerichte: zur Zeit EuGöD: 7 Richter Kontrolle der Einhaltung des Kontrolle der Einhaltung des Gemeinschaftsrechts Gemeinschaftsrechts Luxemburg

24 Wichtige ergänzende Einrichtungen Organe: Organe: -Rechnungshof Art AEUV -Europäische Zentralbank Art AEUV Agenturen Agenturen Beratende Einrichtungen: Beratende Einrichtungen: -Wirtschafts- und Sozialausschuss Art AEUV -Ausschuss der Regionen Art AEUV Europäische Investitionsbank Art AEUV Europäische Investitionsbank Art AEUV

25 25 Personalanteil Institutionen


Herunterladen ppt "Europarecht Modul 2: InstitutionellesSystem Dr. Dierk Booß Dr. Dierk Booß"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen