Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

® 1 Irmgard Frank, AB 3.1 Auftaktveranstaltung BQF-Themen-Netzwerk Kompetenzfeststellung Impulsreferat Irmgard Frank Bundesinstitut für Berufsbildung März.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "® 1 Irmgard Frank, AB 3.1 Auftaktveranstaltung BQF-Themen-Netzwerk Kompetenzfeststellung Impulsreferat Irmgard Frank Bundesinstitut für Berufsbildung März."—  Präsentation transkript:

1 ® 1 Irmgard Frank, AB 3.1 Auftaktveranstaltung BQF-Themen-Netzwerk Kompetenzfeststellung Impulsreferat Irmgard Frank Bundesinstitut für Berufsbildung März 2003

2 ® 2 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Worum geht es ? > Was verbirgt sich hinter der Erfassung und Anerkennung von Kompetenzen? > Wie geschieht Kompetenzentwicklung? > Was ist bei der Entwicklung von Instrumenten und Verfahren zu bedenken? > Welche Konzepte gibt es in Deutschland? > Welche europäischen Ansätze sind besonders interessant?

3 ® 3 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Wie ist das große Interesse am Thema zu erklären? Betriebliche Interessen Internationale Entwicklungen Rechtliche Fragen Gesellschaftliche Gesichtspunkte Bildungspolitische Aspekte Individuelle Interessen Arbeitsmarkt- politik

4 ® 4 Irmgard Frank, AB 3.1 Woran lassen sich Kompetenzen erkennen? Kompetenzen lassen sich erkennen > im Handeln und Verhalten des Einzelnen > in der Kommunikation mit Anderen > in der Reflexion des eigenen Handelns und Verhaltens Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen

5 ® 5 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Definition Qualifikation Der Begriff wird verwandt für die Beschreibung des allgemeinen Bildungsstandes auf der Basis einer definierten Berufsebene oder meint die (eher abstrakte) Berechtigung eines Individuums bestimmte berufliche Tätigkeiten im Rahmen vorgegebener typisierter Situationen auszuüben. Bezugspunkte bilden dabei die im formalen Bildungssystem in überwiegend fremdorganisierten Lernprozessen erworbenen und anerkannten Qualifikationen, bzw. die formale, aufgrund arbeits- und tarifrechtlich geregelte Befähigung zur Ausübung einer definierten Tätigkeit bzw. eines Aufgabenspektrums. In den Begriff aufgenommen sind in erster Linie objektiv beschreibbare Bildungspositionen, und die damit verbundenen Leistungspotentiale; die im Sinne eindeutig formulierter Leistungskriterien überprüfbar sind. Subjektbezogene Kategorien sind von untergeordneter Bedeutung.

6 ® 6 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Definition Kompetenz Der Begriff beinhaltet (...) die Summe seiner (des Individuums) Wissensbestände und auch die Anwendungsfähigkeit des Wissens. Damit ist bereits ausgedrückt, dass Kompetenz in ihrer Gesamtheit aus aktiven und ruhenden Wissensbeständen, aus sichtbaren und verborgenen, damit aus beschreibbaren und nicht beschreibbaren sowie für seinen Träger sogar aus bewussten und unbewussten Fähigkeiten und Fertigkeiten besteht. Zusammengefasst ist damit gesagt, dass Kompetenz (...) an eine Tätigkeit und gleichsam an ein Individuum gebunden ist. (...) Kompetenz wie Kompetenzentwicklung sind so nicht in dem Maße wie Qualifikationen objektivierbar. (Bernien, 1997)

7 ® 7 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Anforderungen an Verfahren Politische und institutionelle Herausforderungen > Verankerung der Verfahren in der Gesellschaft > Einbeziehung der sozialen Gruppen in den Prozess > Beratungs- und Unterstützungsleistungen im Prozess > institutionelle, personelle und finanzielle Rahmenbedingungen

8 ® 8 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Anforderungen an Verfahren Methodische Herausforderungen > Zweck und Ziele der Verfahren > Art und Weise der Erfassung und Dokumentation > Verlässlichkeit und Gültigkeit der Verfahren > Festlegung der Referenzstandards und Bezugspunkte > Akzeptanz und Anerkennung

9 ® 9 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Art der Kompetenzerfassung Selbstevaluation Fremdevaluation Fragebogen, Checklisten Narrative Verfahren, z.B. Beschreibung von Tätigkeiten Prüfungen, Tests Bewertung von Präsentationen, Arbeitsproben Assessment-Center Portfolio-Ansätze Tätigkeitsbeschreibungen, Beurteilungen, z.B. Arbeitszeugnis Dialogorientierte Mitarbeiterbeurteilungen Biografische Verfahren

10 ® 10 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Anwendungsbezüge Persönliche Standortbestimmung für eigene Karriereplanung (Arbeitsmarkt) Personalentwicklung (Betrieb) Zugang /Einstufung zu Bildungsgängen / Prüfungen (Bildungssystem)

11 ® 11 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Stand und Entwicklung von Verfahren in Deutschland > Berufsbildung: Externenprüfung, Bildungspässe > Unternehmensebene: Arbeitszeugnisse, Beurteilungsverfahren (Assessment Center), Mitarbeitergespräche (Zielvereinbarungen)

12 ® 12 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Zielgruppenspezifische Ansätze in Deutschland Übergang Schule – Arbeitsleben (Berufswahlpässe) Wiedereinstieg / Familienarbeit Ehrenamt innerbetrieblich Nachqualifizierung Kompetenzbereiche (z.B. IT-Anwendung)

13 ® 13 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Stand und Entwicklung von Verfahren in Europa > Frankreich: Bilan de Compétence, Validierungsverfahren > Schweiz: Schweizerisches Qualifikationshandbuch > Norwegen: Realkompetanse-Projekt

14 ® 14 Irmgard Frank, AB 3.1 Impulsreferat: Erfassung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "® 1 Irmgard Frank, AB 3.1 Auftaktveranstaltung BQF-Themen-Netzwerk Kompetenzfeststellung Impulsreferat Irmgard Frank Bundesinstitut für Berufsbildung März."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen