Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zellkontakte Basalmembran Orsolya Kántor Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie Semmelweis Universität Budapest 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zellkontakte Basalmembran Orsolya Kántor Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie Semmelweis Universität Budapest 2011."—  Präsentation transkript:

1 Zellkontakte Basalmembran Orsolya Kántor Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie Semmelweis Universität Budapest 2011

2 Zelladhäsion Die Fähigkeit, daß Zellen anderen Zellen oder extrazellulärer Matrix (vorübergehend oder dauerhaft) spezifisch anhaften. Zell-Zelladhäsion Zell-Matrix Adhäsion Rolle in: Entstehung mehrzellige Organismen, Organe, Gewebe Entwicklung: Entstehung, Umorganistaion von Zellverbänden, Zellverbindungen (Neuron-Muskel, Neuron-Neuron) Ausgebildeten Organismen: z. B. Aufrechterhaltung von dauerhaften Zellverbänden Auch Signaltransduktion!

3 isolierte Gehirnzellen Trypsin- Dissoziation isolierte Lungenzellen Trypsin- Dissoziation Mischung der beiden Zelltypen Reaggregation Ein einfaches Experiment... Wie erkennen die ähnliche Zellen einander? Spezielle Moleküle der Zelloberfläche spielen dabei eine Rolle

4 Adhäsionsmoleküle Meistens integrale Membranporteine Zell-Zellverbindungen (cell adhesion molecules, CAM) Zell-Matrixverbindungen (substrat adhesion molecules, SAM) Bindungstellen für eine CAM: gleiche homophile Bindung andere CAM heterophile Bindung Ca 2+ -abhängige Adhäsionsmoleküle: Cadherine (CAM) Selektine (CAM) Integrine (SAM) Ca2+-unabhängige Adhäsionsmoleküle: Adhäsionsmoleküle der Immunglobulin- Superfamilie (CAM, wird auch CAM genannt!) Kitt-Proteine: in ECM! Bindungstellen für ECM und für Zellen z. B. Fibronektin, Laminin, Tenascin

5 Cadherine Ca 2+ -abhängig Starke Bindung Domäne 1 intrazellulär durch Linkerproteine (z. B. Catenin) Verbindung ans Zytoskelett 1 transmembran 5 extrazellulär: 1: Bindung an Cadherin 2-5: Ca 2+ Viele Subgruppen: eine Zelle: mehrere Cadherine Spezifizität! Klassische Cadherine: E-Cadherin (epithelial, Morula) P-Cadherin (plazental, Herz, Lunge, Darm) M-Cadherin (Muskel) R-Cadherin (Retina) VE-Cadherin (vascular endothelial) u. s. w. Nicht klassische Cadherine: Desmocollin, Desmoglein

6 Klinik: Pemphigus vulgaris Intraepitheliale Blasenbindung Ursache: Autoantikörper gegen Desmoglein Desmosome werden aufgelöst

7 Selektine Ca 2+ -abhängig Domäne: Lektin-Domän: bindet an Glykolipide, Glykoproteine anderer Zellen (schwache, heterophile Bindung) EGF-ähnliche Domän Gruppen: P (platelet), E (endothel), L (leukocyte) Rolle: Adhäsion von weißer Blutzellen an Gefäßwand, Durchwanderung, Lymphozyten Rezirkulation, Entzündung, Tumormetastatisierung! Mutation: schwere, rückkehrende Infektionen Endothelzelle Leukozyt SchwebenRollenAdhäsionExtravasation Invasion SelektineIntegrine

8 Adhäsionsmoleküle der Immunglobulin-Superfamilie Ca 2+ -unabhängig Feinabstimmung der adhäsiven Wechselwirkungen Domäne: immunglobulin-ähnlich Mitglieder: N-CAM (neural) alternatives Spleißen V-CAM (vaskulär) I-CAM (interzellulär) (andere: CD4, CD8, T-Zelle Rezeptor, MHC 1 und 2 Immunantwort) N-CAM: kann glykosiliert werden (Sialsäure) neg. Ladungen kann sogar gegen Adhäsion wirken! homophil heterophil

9 Integrine Ca 2+ Ca 2+ -abhängig α+β Untereinheiten, heterotypische Bindung Bindungsstellen: extrazellulär: Laminin, Fibronectin intrazellulär: Vinkulin, α-Aktinin, Talin Zytoskelett Zell-Matrix Verbindung, auch Reaktion auf intrazelluläre Signale Änderung der Zell-Matrix Verbindung Reaktion auf extrazelluläre Signale Einschaltung intrazellulärer Signalwege Integrin vermittelte Kontakte können durch Disintegrine abgebaut werden Manche Integrine binden an Zellen: LFA1: an Leukozyten, bindet an Endothelzellen Mac1: an Makrophagen, Rolle in Entzündung

10 Matrix bindende Proteine – Fibronektin, Laminin Bindungsstellen für Zelle (an Integrine) ECM Verankerung von Zellen zu Lamina basalis, ECM Brückenbildung zwischen Zellen und ECM

11 Zellkontakte Mechanische Verbindungen (Verankerungsjunctionen, Adhäsionskontakte): z. B. Zonula adherens, Desmosomen, Hemidesmosomen Verschlusskontakte (Barrierkontakte): Tight junction Kommunikationskontakte: Gap junction, elektrische Synapse (Signalübermittelnde Kontakte)

12 Mechanische Zellverbindungen Bestandteile: Adhäsionsmoleküle CAM an Zellen SAM an ECM Adaptorproteine Plaque Moleküle des Zytoskeletts Mikrofilamenten schwache Verbindung Intermediär Filamenten starke Verbindung Form: Gürtel: Zonula Band: Fascia Fleck: Macula Punkt: Punctum

13 Adhäsionskontakte mit Aktinfilamenten Zwischen Zellen: Zonula/Fascia/Punctum adherens Zur ECM: Fokalkontakt = Adhäsionsplaque Reversibel, dynamisch! SAM= Integrin Fibronectin (ECM) Adaptorproteine: Talin (hier: grün), Aktinin, Vinkulin Zytoskelett: Aktin (hier: rot) Verankerung von z. B. Fibroblasten Lösen von Fokalkontakten: amöboide Bewegung

14 Zonula adherens – Rolle bei Entwicklung Wichtige Rolle bei Morphogenese! z. B. Neurulation

15 Adhäsionskontakte mit intermediären Filamenten Zwischen Zellen: Macula adherens (Desmosom) Zur ECM: Hemidesmosom

16 Verschlusskontakt – Zonula occludens Meistens in Epithelien Keine Beteiligung des Zytoskeletts Gürtelförmig im apikalen Bereich Verschlussleisten TEM Gefrierbruch

17 Zonula occludens - Funktionen Mechanische Abdichtung (nicht unbedingt vollständig: Wasser, Ione) Verhinderung der Diffusion der Membranproteine Polarität der Zelle: apikales, basolaterales Kompartiment Ggf. auch elektrische Abdichtung

18 Haftkomplex

19 Kommunikationskontakte – Gap junction (Macula communicans, Nexus) Gap junction TEM Gefrierbruch In vielen Zelltypen 2-4 nm Spalt 6 Connexine= 1 Connexon 2 Connexone = 1 Kanal < 1000 Da: durchlässig elektrische und metabolische Verkopplung! Ermöglicht, daß benachtbarte Zellen als eine funktionelle Einheit arbeiten (Herzmuskulatur, glatte Muskulatur).

20 Basalmembran Membrana basalis = Lamina basalis + Lamina fibroreticularis nm Lamina rara: Lamininteile, Integrine, Kollagen XVII Lamina densa: Kollagen IV, Laminin, Nidogen, Perlecan Lamina fibroreticularis: Kollagen III, VI, VII, Fibrillin Epithelzellen aber auch glatte Muskelzellen, Adipozyten, Gliazellen Funktionen: mechanisch: Trennung, Verankerung Integrine Signalaufnahme aus ECM Filter: Niere PAS HE-Extremfall MB

21 Danke für die Aufmerksamkeit! Welsch: Histologie, Urban-Fischer, 2010 Alberts: Lehrbuch der molekularen Zellbiologie, 2005 Benninghoff: Anatomie, Urban-Fischer, 2003 Lüllmann-Rauch: Histologie, Thieme, 2006 Röhlich: Szövettan, Semmelweis Kiadó, 2006 Folien von Prof. Pál Röhlich


Herunterladen ppt "Zellkontakte Basalmembran Orsolya Kántor Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie Semmelweis Universität Budapest 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen