Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualitäts-Controlling Herzlich willkommen zum Schulungs-Workshop.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualitäts-Controlling Herzlich willkommen zum Schulungs-Workshop."—  Präsentation transkript:

1 Qualitäts-Controlling Herzlich willkommen zum Schulungs-Workshop

2 Prozess und Qualität Kunde Q-Erwartungen Zufriedener Kunde Steigende Prozessqualität

3 Das strategische Dreieck Dringlichkeit & Wichtigkeit für Unternehmen Strategie Organisation Operation Operation (Tagesgeschäft) entscheidet über die Grenze des Ertrags-/Wachstumspotential entscheidet über den Wirkungsgrad entscheidet über den tatsächlichen Erfolg Produkte Märkte Ausmaß Engagement Organisationsstruktur Führungspersonal Produktionssysteme Verkauf Produktion Montage, Service Was auf einer Stufe versäumt wird, kann auf den anderen Stufen nicht mehr aufgeholt werden!

4 Entgangener Gewinn Personalkosten Materialkosten Gemeinkosten Gewinn SOLL kalkuliert Kosten der Abweichung (entgangener Gewinn) IST nachkalkuliert Erlöse Liefermängel Reklamationen Fehlerkosten Sonstige Kosten der Abweichung

5 +/- Ergebnis IST-WerteSOLL-Vorgaben Q-Controlling Arbeitsprozesse Korrektur-/ Vorbeugemaßnahmen neue Zielvorgaben -= Management- Review Was haben wir erreicht? Was bedeutet das für uns? Was wollen wir künftig wie erreichen? Unternehmensziele Bereichsziele Produktziele Vorkalkulation Kennzahlen Abweichungs- kosten Nachkalkulation

6 Qualitätsmanagement Laufende Prozessoptimierung QM-System Fehler erkennen + erfassen Fehler beheben Vorbeugemaßnahmen setzen

7 QM-System Arbeitsprozesse Korrektur-/ Vorbeugemaßnahmen Abweichung Wareneingangs- prüfung LMM Abweichung Zwischen- /Endprüfung QM Abweichung Kunden- reklamation RM Daten erfassen/analysieren Management-Review

8 Kostenfaktor Qualität Einsparung Fehlerkosten Vorbeugung Fehlerkosten (oft unbekannt) Prüfkosten Qualitätsmanagement

9 Top-Down-Prinzip Top- Management mittleres Management Mitarbeiter QM-VerantwortungVorbildwirkung

10 Qualitätsgrundsätze Der Kunde definiert Qualität Der Kunde definiert Qualität Qualität heißt Abwesenheit von Fehlern Qualität heißt Abwesenheit von Fehlern Qualität ist die Summe der Qualität aller Funktionen Qualität ist die Summe der Qualität aller Funktionen Qualität entsteht an jedem Arbeitsplatz Qualität entsteht an jedem Arbeitsplatz Jeder Mitarbeiter ist Kunde und Lieferant Jeder Mitarbeiter ist Kunde und Lieferant Fehlervermeidung statt Fehlerbehebung Fehlervermeidung statt Fehlerbehebung

11 Qualitätspolitik Unter Qualität verstehen wir die Erfüllung von Kundenaufträgen hinsichtlich vereinbarter Qualität, Termine und Kosten. Unter Qualität verstehen wir die Erfüllung von Kundenaufträgen hinsichtlich vereinbarter Qualität, Termine und Kosten. Mit unseren Lieferanten streben wir eine langfristige Partnerschaft auf Basis Liefertreue, Qualität und fairer Preis an. Mit unseren Lieferanten streben wir eine langfristige Partnerschaft auf Basis Liefertreue, Qualität und fairer Preis an. Bekenntnis zur permanenten Verbesserung unter Einbindung aller Mitarbeiter. Bekenntnis zur permanenten Verbesserung unter Einbindung aller Mitarbeiter.

12 Führungsverantwortung Jeder Abteilungsleiter ist gleichzeitig auch QM- Beauftragter für seinen Bereich und daher für die Qualität, das Fehlergeschehen und die Erreichung der gesetzten Q-Ziele verantwortlich. Jeder Abteilungsleiter ist gleichzeitig auch QM- Beauftragter für seinen Bereich und daher für die Qualität, das Fehlergeschehen und die Erreichung der gesetzten Q-Ziele verantwortlich. Durch Vorbildwirkung und Schulung stellt er sicher, dass seine Mitarbeiter ihre Rolle im QM- System besser verstehen und auch leben. Durch Vorbildwirkung und Schulung stellt er sicher, dass seine Mitarbeiter ihre Rolle im QM- System besser verstehen und auch leben. Grundlage dafür ist die laufende Information der Mitarbeiter über Q-Ziele und das aktuelle Fehlergeschehen. Grundlage dafür ist die laufende Information der Mitarbeiter über Q-Ziele und das aktuelle Fehlergeschehen.

13 Qualitätskostenmanagement Kostentransparenz als Voraussetzung für Kostenverantwortung erreichen Kostentransparenz als Voraussetzung für Kostenverantwortung erreichen Fehlerhäufungen und Fehlertendenzen rechtzeitig erkennen Fehlerhäufungen und Fehlertendenzen rechtzeitig erkennen Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen setzen und damit gegensteuern Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen setzen und damit gegensteuern Die Wirksamkeit des QM-Systems und der gesetzten Maßnahmen überprüfen Die Wirksamkeit des QM-Systems und der gesetzten Maßnahmen überprüfen Wirtschaftlichkeit steigern Wirtschaftlichkeit steigern

14 Realität AB C

15 Realität Verstehen Kommunikation Affinität


Herunterladen ppt "Qualitäts-Controlling Herzlich willkommen zum Schulungs-Workshop."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen