Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbemerkungen Anwesenheit, Realschüler, spät beginnende, andere Fremdsprachen, Ausland, Legasthenie Vorstellung OSK, Büro, Sprechstunden (organ., fachl.,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbemerkungen Anwesenheit, Realschüler, spät beginnende, andere Fremdsprachen, Ausland, Legasthenie Vorstellung OSK, Büro, Sprechstunden (organ., fachl.,"—  Präsentation transkript:

1 Vorbemerkungen Anwesenheit, Realschüler, spät beginnende, andere Fremdsprachen, Ausland, Legasthenie Vorstellung OSK, Büro, Sprechstunden (organ., fachl., inhaltl.) Infoheft Neue Oberstufe Schaukasten!!! Wahlentscheidung bis spätestens 15. April (Kurse und Seminare) Keine Klassen, sondern Kurse + Seminare Leistungen werden über 2 Jahre (4 Kurshalbjahre) gesammelt ( P.) für die Gesamtqualifikation (Qualifikationsphase) = Abiturnotenschnitt; 0 – 1 = 0 Punkte! Alle Leistungen erscheinen im Abiturzeugnis (Konsequenzen?) Mündliche Leistungen wichtiger denn je (GLN : KLN = 1:1) Noten abgelegter Fächer der 10. Jgst. stehen im Abiturzeugnis Individuelle Schwerpunktbildung möglich, letzte Chance in der Schullaufbahn

2 Luitpold-Gymnasium München Das war einmal! Schöne Zeiten?

3 Luitpold-Gymnasium München Jetzt kommt die G8-Oberstufe! Infos holen bei den Oberstufenkoordinatoren Frau Fellner und Herrn Heuring in V 119 in den Pausen oder nach h (Nutzen Sie die Internet-Links in der Broschüre!

4 Luitpold-Gymnasium München Übersicht: - Schwerpunkte der G8-Oberstufe - Gliederung der Oberstufe - Stundentafel - Fächerwahl und Belegung - Seminare - Abiturprüfung - Gesamtqualifikation - Wahl- und Pflichteinbringungen

5 Luitpold-Gymnasium München ZIELE UND SCHWERPUNKTE - Vorbereitung auf die „allgemeine Hochschulreife“ - Grundlagenfächer: Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache - Abitur in fünf Fächern - Setzen individueller Schwerpunkte nach Interesse und Begabung - Vermittlung von Fachwissen, allgemeinen Grundkenntnissen und Methoden- sowie Fachkompetenzen - Förderung von Sozial- und Selbstkompetenz - wissenschaftsorientiertes Arbeiten, Projektarbeit sowie Studien- und Berufsorientierung

6 Luitpold-Gymnasium München GLIEDERUNG DER OBERSTUFE

7 Luitpold-Gymnasium München FÄCHERWAHL UND BELEGUNG In der 10. Klasse werden bis spätestens 15. April (Meldung an das KM) die Fächer und Seminare für die Qualifikationsphase gewählt. Die Wahlentscheidung ist verbindlich für alle Halbjahre der Qualifikationsphase. Ein Erziehungsberechtigter muss die getroffene Wahl unterschreiben.

8 Luitpold-Gymnasium München WAS MAN BEI DER FÄCHERWAHL BEACHTEN MUSS a) Es müssen Pflicht- und Wahlpflichtfächer belegt werden. b) Zwei Seminare und Fächer zur individuellen Profilbildung kommen hinzu. c) Insgesamt muss eine Mindestbelegung von 66 Jahreswochenstunden in der Kl. 11 und 12 erfüllt werden, also 33 Unterrichtsstunden pro Woche im Schnitt. d) Es gibt die Ausbildungsabschnitte 11/1, 11/2, 12/1 und 12/2. Fast alle Kurse erstrecken sich über alle vier Halbjahre (Semester)

9 Luitpold-Gymnasium München STUNDENTAFEL UND ABITUR Mittelpunkt: drei 4-stündige Grundlagenfächer (Deutsch, Mathematik, Fortgeführte Fremsprache) = verpflichtende Abiturprüfungsfächer; übrige Fächer: 2- bzw. 3-stündig Ausnahme: weitere fortgeführte Fremdsprachen (4)

10 Luitpold-Gymnasium München Die Fächer des Pflichtbereichs sind für die Oberstufenschüler obligatorisch zu belegen. Deutsch 4-stündig4 Semester Mathematik4-stündig4 Semester Gesch. + Sk2+1- stündig 4 Semester Religion, Ethik2-stündig4 Semester Sport2-stündig4 Semester

11 Luitpold-Gymnasium München PROFILBEREICH Beide Seminare werden über 3 Ausbildungsabschnitte belegt. Zur individuellen Profilbildung müssen weitere Fächer belegt werden, über 2 oder 4 Semester. Das können z. B. Angebote aus dem Zusatzprogramm oder sogenannte Addita (Kunst, Musik, Sport) sein. Die Wahl eines Additums ist nicht widerrufbar (Festlegung des fünften Abiturprüfungsfachs) und zählt zu den freien Profilbelegungen.

12 Luitpold-Gymnasium München ADDITUM Kunst / Musik / Sport als Abiturfach

13 Fach bzw. Fächergruppe1112-1/12-2 (Ges: 66 Wo.std.) Religion (K, Ev oder Eth)22 Pflicht: 30 Wochenstunden Deutsch44 Mathematik44 Geschichte + Sozialkunde2+1 Sport22 Nw1 (Ph, C oder B)33 Wahlpflicht: 25/26 Wochenstunden Fs1 (E, F, L, Gr, It, Sp, Ru)44 Nw2 oder Inf oder Fs23/4 Geo oder WR22 Kunst oder Musik22 W-Seminar22/0 Profil (freie Wahl): 10/11 Wochenstunden P-Seminar22/0 weitere indiv. Profilbildung5/4 Stundentafel der Jgst. 11 und 12

14 Luitpold-Gymnasium München Das Latinum wird am Ende der 10. Klasse im Fach Latein (mind. Note vier im Jahreszeugnis) automatisch erworben Den Nachweis von gesicherten Lateinkenntnissen („Kleines Latinum“) erhält man mit mindestens Note Vier im Jahreszeugnis am Ende der 9. Klasse Latein als Prüfungsvoraussetzung -> ggf. Feststellungsprüfung am Ende der 9. Klasse zum Erwerb des Latinums möglich

15 Luitpold-Gymnasium München

16 Durchführung der Wahl bis 15. April 2016 Aus spezifischem Angebot der Schule ergibt sich ein Belegungsformular, in das der Schüler im Januar 2016 seine Wahl einträgt. Dann erfolgt eine Nachwahl für diejenigen, bei denen die Wahl nicht erfüllt werden kann, weil z. B. bestimmte Kurse nicht angeboten werden können (zu geringe Teilnehmerzahl) Bei Fragen an die OSK wenden (Raum V119)! Fächerplaner im Internet: ymnasialnetz/oberstufe/faech erwahl/faecherplaner


Herunterladen ppt "Vorbemerkungen Anwesenheit, Realschüler, spät beginnende, andere Fremdsprachen, Ausland, Legasthenie Vorstellung OSK, Büro, Sprechstunden (organ., fachl.,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen