Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die neue Oberstufe am bayerischen Gymnasium STUNDENTAFEL ABITURPRÜFUNG (Stand: März 2007) Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die neue Oberstufe am bayerischen Gymnasium STUNDENTAFEL ABITURPRÜFUNG (Stand: März 2007) Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht."—  Präsentation transkript:

1 Die neue Oberstufe am bayerischen Gymnasium STUNDENTAFEL ABITURPRÜFUNG (Stand: März 2007) Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

2 KONTAKT Dr. Rainer Wenrich Staatsministerium für Unterricht und Kultus Salvatorstrasse München Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

3 Oberstufenreform I Stundentafel Aktuelle Diskussionen und Entscheidungen Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

4 Einbindung von Kunst, Musik und Sport In allen drei Fächern schriftlich-praktische Prüfung (wie in den bisherigen LKs) Voraussetzung: Additum im Profilbereich 1-stündig in Kunst (bildn. Praxis), Musik (Instrument) 2-stündig in Sport (Sporttheorie) In Kunst und Musik: rein mündliche Prüfung auf grundständigem Niveau (wie in den bish. Gks) Neu: Sport mündlich-praktische Prüfung D. h.: Sicherung der Position des künstlerischen Bereichs/ neue Option für Sport Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

5 Naturwissenschaften Fachverbände, Hochschulen und Unternehmen fordern eine zweite verpflichtende Naturwissenschaft über 2 Jahre und eine verpflichtende Abiturprüfung in den NW. Kompromiss: 2. NW (oder fortgef. Informatik) - 1 Jahr Sicherung der Qualität der naturwissenschaftlichen Bildung Sicherung der Hochschulreife und des Hochschulzugangs in Bezug auf Natur- und Ingenieurwissenschaften Ausnahme für Schüler mit 2 Fremdsprachen D. h.: individuelle Wahlmöglichkeit NW/ Informatik/ FS 2 Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

6 Fortführung der profilspezifischen Fächer auch am WSG Sozialkunde (Kernfach am WSG) für Schüler des WSG auch als eigenständiges Fach (2-stündig) zusätzlich zu Geschichte wählbar Neues Fach Sozialwissenschaftliche Arbeitsfelder: Fortführung der Sozialwissenschaftlichen Grundbildung des WSG-S Wirtschaftsinformatik am WSG-W D. h.: Zusätzliche Optionen für Schüler Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

7 Entkopplung der Belegung von Seminar und grundständigem Unterricht Ursprünglich geplantes Konzept: Seminar 1 kann nur in einem Fach belegt werden, das auch im grundständigen Unterricht besucht wird. Gründe für die Entkopplung: Größere Wahlfreiheit für Schüler Größere Chancen für kleinere Fächer, ein Seminar 1 anbieten zu können Leichtere Organisierbarkeit D. h.: Freie Fächerwahl im Sinne der individuellen Profilbildung - Einbindung der Seminare in den Profilbereich Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

8 Stundentafel für die neue Oberstufe Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

9 PflichtbereichJgst. 11Jgst 12 Deutsch44 Mathematik44 Geschichte Sozialkunde 2+1 Religionslehre bzw. Ethik22 Sport22 Summe30 Wahlpflichtbereich Fortgeführte Fremdsprache 1: Englisch o. Franz. o. Latein o.44 Naturwissenschaft 1: Physik o. Chemie o. Biologie33 Naturwissenschaft 2: (ggf. fortgef. Informatik) o. Fremdsprache 2 (ggf. spätbeginnend) 3/4*** Geographie o. Wirtschaft und Recht22 Kunst oder Musik21 (2 in 12/1) Summe25/26 Profilbereich (freie Fächerwahl) Seminar 121 (2 in 12/2 Seminar 221 (2 in 12/2) individuelle Profilbildung: weitere Wahlpflichtfächer, z. B. NW 2 oder FS 2 o.ggf. Abiturfachadditum in Kunst/Musik/Sport o. profilspez. Fächer, z. B. Wirtschaftsinf., eigenst. Sozialkunde, Zusatzangebot: DS, Design, Philosophie, Chor, Orchester 5/4* Summe11/10* Gesamt66 *Stundenzahl im Profilbereich abh. von der Wahl zw. 2. NW (3-std./ 2. Fremdsprache (3- 4-std. **2. NW/ 2. FS kann im Rahmen der f. d. Profilbereich vorgesehenen Stundenzahl in Jgst. 12 fortgesetzt werden.

10 Gestaltung des 5-Fächer-Abiturs am achtjährigen Gymnasium AbiturprüfungsfachPrüfungsart 1. Deutsch schriftlich 2. Mathematikschriftlich 3. (fortgeführte)Fremdsprache 1 schriftlich 2 mündlich 4. ein gesellschaftswissenschaftliches Fach: Religion oder Ethik oder Geschichte und Sozialkunde oder Geographie oder Wirtschaft und Recht oder- Wirtschaftsinformatik (nur am WSG-W, nur mündlich)- Sozialkunde (nur am WSG-S und am WSG-W)- Sozialwissenschaftliche Arbeitsfelder (nur am WSG-S, nur mündlich) 5. Naturwissenschaft oder- Informatik (nur am NTG) oder 2. Fremdsprache oder Kunst* oder Musik** oder Sport *** * Wer Kunst als Abiturprüungsfach wählt, muss im Rahmen der individuellen Profilbildung in beiden Jahrgangsstufen je eine Wochenstunde in bildnerischer Praxis belegen. Die Abiturprüfung bezieht sich dann auch auf diese Inhalte und kann in schriftlich-praktischer oder in mündlich- praktischer Form durchgeführt werden. ** Wer Musik als Abiturprüfungsfach wählt, muss im Rahmen der individuellen Profilbildung in beiden Jahrgangsstufen je eine Wochenstunde Instrumentalunterricht belegen. Die Abiturprüfung bezieht sich dann auch auf diese Inhalte und kann in schriftlich-praktischer oder in mündlich-praktischer Form durchgeführt werden. *** Wer Sport als Abiturprüfungsfach wählt, muss im Rahmen der individuellen Profilbildung in beiden Jahrgangsstufen je zwei Wochenstunden Sporttheorie belegen. Die Abiturprüfung bezieht sich dann auch auf diese Inhalte und kann in schriftlich-praktischer oder in mündlich-praktischer Form durchgeführt werden. Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus

11 Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht und Kultus Aktuelle Informationen


Herunterladen ppt "Die neue Oberstufe am bayerischen Gymnasium STUNDENTAFEL ABITURPRÜFUNG (Stand: März 2007) Dr. Rainer Wenrich I Ref. III.2 I Staatsministerium für Unterricht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen