Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GYMNASIUM SELIGENTHAL Herzlich Willkommen zum Elternabend der 9.Klassen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GYMNASIUM SELIGENTHAL Herzlich Willkommen zum Elternabend der 9.Klassen."—  Präsentation transkript:

1 GYMNASIUM SELIGENTHAL Herzlich Willkommen zum Elternabend der 9.Klassen

2 Informationen zu Informationen zur Stundentafel Auslandsaufenthalt in der 10.Klasse Überblick über die Oberstufe in G8 Spanisch als spät beginnende Fremdsprache Latein in der 10. Klasse und vorzeitiger Erwerb des Latinums

3 Sprachliches Gymnasium Jahrgangsstufen Pflichtfächer5678910 Religionslehre/Ethik222222 Deutsch544443 Englisch/Französisch/Latein543333 -44433 Französisch/Italienisch/Russisch/ Spanisch/ Griechisch---444 Mathematik444343 Physik---222 Chemie----22 Biologie---222 Natur und Technik333--- Geschichte, in der 10: Geschichte + Sozialkunde-22221+1 Geographie2-22-2 Wirtschaft und Recht----22 Kunst222111 Musik222111 Sport333222 Intensivierung221 Summe3032 34 Intensivierung111222

4 Sozialwissenschaftliches Gymnasium Jahrgangsstufen Pflichtfächer5678910 Religionslehre/Ethik222222 Deutsch544443 Englisch/Französisch/Latein543333 -44433 Mathematik444343 Physik---222 Chemie----22 Biologie---222 Natur und Technik333 -- Geschichte-22221 Geographie2-22-2 sozialwissenschaftliches Profil (WSG-S) Wirtschaft und Recht----22 Sozialkunde---222 Sozialpraktische Grundbildung---222 Profilstunden-----1 Kunst222111 Musik222111 Sport333222 Intensivierung221 Summe3032 34 Intensivierung111222

5 Auslandsaufenthalt in der 10.Kl. Laut GSO in der 10.Kl.erlaubt. Üblich sind 4-6 Monate. Unterbringung in Gastfamilien mit Gegenbesuch Ein Aufsteigen in die 11.Klasse ist möglich Angebote über den Bayerischen Jugendring ( Amerika, Australien) Neu in Seligenthal: Aufenthalt in Taiwan am Ursuline College of Languages mit Intensivkurs in Chinesisch und Wirtschaftsenglisch 14-tägiger Austausch im Schuljahr 2012/13

6 6 Unsere Partnerschule in Taiwan

7 Oberstufe in G8 Folgende Punkte prägen die Neugestaltung der Oberstufe: Stärkung der Grundlagenfächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen Einführung der beiden Seminare Zusammenarbeit mit externen Projektpartnern Intensivierte Vorbereitung des Übertritts der Abiturientinnen und Abiturienten in Hochschule und Arbeitswelt

8 W- und P -Seminar

9 Gemeinsamkeiten Die Seminare werden über drei Ausbildungsabschnitte - also eineinhalb Jahre - hinweg belegt (Fächerwahl).Fächerwahl Beide Seminare sind im Profilbereich angesiedelt; die Schülerinnen und Schüler können aus dem Angebot der Schule auswählen und damit ihr Unterrichtsprogramm individuell gestalten.

10 Unterschiede Wissenschaftspropädeutisches Seminar (W-Seminar, Propädeutikum) Forschendes Lernen Die Schülerinnen und Schüler werden an das wissenschaftliche Arbeiten der Hochschulen herangeführt und verfassen zu einem Aspekt des Rahmenthemas eine individuelle Seminararbeit. Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung (P-Seminar) umfassende Studien- und Berufsorientierung Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich das dafür nötige Wissen und setzen sich mit der eigenen beruflichen Zukunft auseinander. Vertieft wird die Studien- und Berufsorientierung durch die Arbeit an einem anwendungsbezogenen Projekt in der Seminargruppe. Dabei arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit außerschulischen Projekt-Partnern zusammen und erhalten unmittelbaren Einblick in die Berufswirklichkeit.

11 Auszeichnung des P-Seminars Audioguide für die Residenz

12 Qualifikationsphase Q11 und Q12 Insgesamt 40 Halbjahresleistungen mit je maximal 15 Punkten fließen aus der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 11 und 12) in die Abiturnote ein. Dabei sind 30 Einbringungen aus dem Pflicht- und Wahlpflichtbereich und 10 freie Profileinbringungen. Die fünf Abiturprüfungen gehen jeweils mit maximal 60 Punkten (vierfache Wertung) in die Gesamtqualifikation ein. 40 (Einbringungen) x max. 15 Punkte = max. 600 Punkte 5 Prüfungen x max. 60 Punkte = max. 300 Punkte=Gesamtqualifikation max. 900 Punkte (entspr. Abiturschnitt 1,0)

13 Fünf Abiturfächer 1.Deutsch schriftlich 2. Mathematik schriftlich 3. Fremdsprache (fortgeführt) 4. Religionslehre, Geschichte und Sozialkunde, Geschichte, Geographie, Wirtschaft und Recht 5. Physik, Chemie, Biologie, weitere Fremdsprache, Kunst, Musik, Sport 3.-5. :1mal schriftlich, 2mal mündlich( nach Wahl des Schülers, Spanisch spät beginnend nur mündl.)


Herunterladen ppt "GYMNASIUM SELIGENTHAL Herzlich Willkommen zum Elternabend der 9.Klassen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen