Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen zum Informationsabend von Eltern und Schülerinnen und Schülern des jetzigen Jahrgangs 10 am Gymnasium Groß Ilsede 10.01.2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen zum Informationsabend von Eltern und Schülerinnen und Schülern des jetzigen Jahrgangs 10 am Gymnasium Groß Ilsede 10.01.2012."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen zum Informationsabend von Eltern und Schülerinnen und Schülern des jetzigen Jahrgangs 10 am Gymnasium Groß Ilsede

2 Übersicht Aufgabenfelder Kernfächer Prüfungsfächer Belegungs- und Einbringungsverpflichtungen Sonderfall: Sport als 5.Prüfungsfach Zeitlicher Ausblick

3 Die Qualifikationsphase und ihre Profile /Schwerpunkte In der Qualifikationsphase entscheidet sich die Schülerin oder der Schüler im Rahmen des Angebots der Schule für 1. den sprachlichen Schwerpunkt mit einer fortgeführten Fremdsprache und einer weiteren Fremdsprache oder einer fortgeführten Fremdsprache und Deutsch, 2. den musisch-künstlerischen Schwerpunkt mit Musik oder Kunst und Deutsch oder Mathematik, 3. den gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt mit Geschichte und Politik-Wirtschaft 4. den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mit zwei Naturwissenschaften oder einer Naturwissenschaft und Mathematik

4 Die Aufgabenfelder Die Fächer sind … dem sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfeld (A) ( Sprachen, Kunst, Musik, Darstellendes Spiel) dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld (B) (Geschichte, Politik-Wirtschaft, Religion, Werte und Normen) dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen (C) (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik) zugeordnet. Die Fächer Sport und Seminarfach gehören zu keinem Aufgabenfeld.

5 Die Kernfächer Kernfächer sind Deutsch, Fremdsprachen und Mathematik.

6 Die Prüfungsfächer Für die Abiturprüfung sind fünf Prüfungsfächer als erstes, zweites, drittes, viertes und fünftes Prüfungsfach zu wählen. Es können nur Fächer gewählt werden, die vierstündig unterrichtet werden. Im ersten bis vierten Prüfungsfach wird eine schriftliche, im fünften Prüfungsfach eine mündliche Abiturprüfung abgelegt.

7 Regeln für die Wahl der Prüfungsfächer Mit den fünf Prüfungsfächern müssen die drei Aufgabenfelder A, B und C (also alle) abgedeckt werden. Unter den fünf Prüfungsfächern müssen sich mindestens zwei Kernfächer befinden. Prüfungsfächer müssen im Jahrgang 10 mindestens ein halbes Jahr lang belegt worden sein, bei Sprachen sogar ein Jahr lang.

8 Die Wochenstundenzahl muss über die zwei Schuljahre hinweg im Durchschnitt mindestens 34 und höchstens 36 betragen. Regeln für die gesamte Wahl Die Wahl aller Fächer muss insgesamt so erfolgen, dass mit der Einbringung von genau 36 Ergebnissen ins Abitur alle Auflagen erfüllt werden.

9 Sport als 5. Prüfungsfach Das Fach Sport ist vierstündig und setzt sich aus Sportpraxis und Sporttheorie zusammen. Der Unterricht wird von einer Lehrkraft erteilt. Für den Fall einer Sportunfähigkeit in den ersten zwei Schulhalbjahren der Qualifikationsphase muss ein Sport- Ersatzfach (PE) gewählt werden. Dieses tritt dann an die Stelle von Sport und ist dann 5. Prüfungsfach. Tritt die Sportunfähigkeit erst nach Abschluss des zweiten Schulhalbjahres ein, wird die Sportnote nur durch die Ergebnisse im Theorieteil bestimmt. Auch schon im 2. Halbjahr der Einführungsphase / Klasse 10 ist zusätzlich ein Sportkurs zu belegen, der praktische und theoretische Anteile beinhaltet.

10 Belegungsverpflichtungen 4 Schulhalbjahre und 4 Stunden je Woche: Deutsch, eine Fremdsprache, Mathematik, eine Naturwissenschaft alle Prüfungsfächer (auch Sport und Erdkunde) Unabhängig vom Profil/Schwerpunkt: 4 Schulhalbjahre und 2 Stunden je Woche: Religion oder Werte und Normen, Seminarfach und Sport 2 Schulhalbjahre und 2 Stunden je Woche: Geschichte, Politik-Wirtschaft, Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel

11 Noch Belegungsverpflichtungen Sprachlicher Schwerpunkt eine weitere Fremdsprache (vier Schulhalbjahre) Zusätzlich und abhängig vom Profil/Schwerpunkt : Musisch-künstlerischer Schwerpunkt Musik oder Kunst oder Darstellendes Spiel (zwei Schulhalbjahre und zwei Stunden je Woche) Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt eine weitere Fremdsprache oder eine weitere Naturwissenschaft (zwei Schulhalbjahre) Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt eine weitere Naturwissenschaft (vier Schulhalbjahre)

12 Gymnasiale Oberstufe: Einbringungsverpflichtungen zum Abitur Alle 4 Ergebnisse (Noten) in Deutsch, einer Fremdsprache, Mathematik, einer Naturwissenschaft Unabhängig vom Profil/Schwerpunkt: Nur 2 Ergebnisse, wenn nicht Prüfungsfach, obwohl 4 Ergebnisse vorhanden sind: in Religion oder Werte und Normen, Seminarfach Nur 2 Ergebnisse, wenn nicht Prüfungsfach, Geschichte, Politik-Wirtschaft, Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel Die Ergebnisse in Sport und Erdkunde müssen nicht eingebracht werden, wenn es keine Prüfungsfächer sind.

13 Kursbänder

14 Zeitlicher Ausblick Durchführung der Wahlen der Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau Anfang Februar 2012 Durchführung der Wahlen Mitte Februar 2012 Auswertung und Information März 2012

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen zum Informationsabend von Eltern und Schülerinnen und Schülern des jetzigen Jahrgangs 10 am Gymnasium Groß Ilsede 10.01.2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen