Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Spanisch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Spanisch."—  Präsentation transkript:

1 Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Spanisch (spät)) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

2 Referent Max Musterfrau Oberstufenkoordinator am …-Gymnasium Tel.:

3 Inhalte Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache – Auswirkungen auf die Kurswahl in der Oberstufe Hinweise zum Auslandsaufenthalt ab Jgst. 10 ggf. Hinweis für Legastheniker/innen

4 Belegungsverpflichtung für die neu einsetzende spät beginnende Fremdsprache in Jahrgangsstufe 10: 4 Wochenstunden in Jahrgangsstufe 11: 3 Wochenstunden in Jahrgangsstufe 12: 3 Wochenstunden Aus der Entscheidung, in Jgst. 10 z. B. Latein durch z. B. Spanisch (spät) zu ersetzen, folgt eine Belegungsverpflichtung für 3 Jahre und damit bereits eine weit reichende Profilbildung in den Jahrgangsstufen 11 und 12. Wer eine spät beginnende Fs belegt, entscheidet sich für ein sprachliches Profil in der Oberstufe.

5 Fach bzw. Fächergruppe1112-1/12-2(Ges: 66 Wo.std.) Religion (K, Ev oder Eth)22 Pflicht: 30 Wochenstunden Deutsch44 Mathematik44 Geschichte + Sozialkunde2+1 Sport22 Nw1 (Ph, C oder B)33 Wahlpflicht: 25/26 Wochenstunden Fs1 (E, F, L, Gr, It, Sp, Ru)44 Nw2 oder Inf oder Fs23/4 Geo oder WR22 Kunst oder Musik22 W-Seminar22/0 freie Wahl: 10/11 Wochenstunden P-Seminar22/0 weitere indiv. Profilbildung5/4 Stundentafel der Jgst. 11 und 12

6 Belegungspflicht für alle Schülerinnen und Schüler in Jgst. 11 Jeder Schüler / jede Schülerin muss wählen zwischen einer zweiten Naturwissenschaft, oder fortgeführte Informatik (i. d. R. nur am NTG), oder einer zweiten Fremdsprache. Diese Wahlpflicht wird durch die Wahl von z. B. Spanisch (spät) erfüllt, d. h. diese Schülerin / dieser Schüler muss nur eine Naturwissenschaft besuchen. Aber: Von dieser Naturwissenschaft sind dann alle vier Halbjahre in die Abiturnote einzubringen!

7 Belegungspflicht in Jgst. 12 für die Spanisch- Schülerinnen und Schüler z. B. Spanisch (spät): 3 Wochenstunden Folge: Zur weiteren individuellen Profilbildung bleiben - neben den Seminaren - nur noch 2 Wochenstunden (insgesamt in beiden Jahrgangsstufen), d. h.: Mit Wahl von z. B. Spanisch (spät) in Jgst. 10 legt man bereits 6 Stunden des Kursprogramms der Jgst. 11 und 12 fest. Wenn die Stundenzahl den Rahmen von 66 Wo.std. nicht überschreiten soll, ist nur noch die Wahl eines weiteren 2-stündigen Profilfachs möglich (z. B. 1 Jahr Psychologie).

8 Fach bzw. Fächergruppe1112-1/12-2(Ges: 66 Wo.std.) Religion (K, Ev oder Eth)22 Pflicht: 30 Wochenstunden Deutsch44 Mathematik44 Geschichte + Sozialkunde2+1 Sport22 Nw1 (Ph, C oder B)33 Wahlpflicht: 25/26 Wochenstunden Fs1 (E, F, L, Gr, It, Ru)44 Nw2 oder Inf oder Fs23/4 Geo oder WR22 Kunst oder Musik22 W-Seminar22/0 freie Wahl: 10/11 Wochenstunden P-Seminar22/0 weitere indiv. Profilbildung4/5 Stundentafel mit Spanisch (für die Jgst. 11 und 12) Spanisch (spät)

9 Einbringung (in die Abiturnote) Wenn Spanisch (spät) als Abiturprüfungsfach gewählt wird, müssen alle 4 Halbjahre eingebracht werden (d. h. sie zählen für die Abiturnote) Ansonsten müssen 3 von 4 Halbjahresleistungen eingebracht werden (auch in Spanisch (spät)). Ausnahme (Optionsregel): Bei Inanspruchnahme der sog. Optionsregel kann die Zahl der einzubringenden Halbjahresleistungen in Spanisch (spät) von 3 auf 2 reduziert werden. Die Wahl von Spanisch (spät) lässt den Schüler/innen alle Möglichkeiten bei der Wahl der Abiturprüfungs- fächer (z. B. die Wahl von Informatik oder Sport als 5. Abiturprüfungsfach)

10 Pflicht- und Wahlpflichteinbringung FACH HJL Deutsch 4 Mathematik 4 Fremdsprache (4-stündig) 4 Religion/Ethik 3 Geschichte + Sozialkunde 3 Geographie oder Wirtschaft und Recht 3 Kunst oder Musik 3 Naturwissenschaft 1 4 Spanisch (spät) als Fremdspr. 2 1 eine weitere Einbringung für 4. und 5. Abiturfach 2 Summe 31 Grundregel: Abiturfächer und Nw: 4 Hjl, sonst: je ein Streichresultat Leistungen in den Jgst. 11 und 12: max. 600 Punkte = 40 x (max. 15 Punkte)

11 Profileinbringung HJL W-Seminar 2 Seminararbeit im W-Seminar entspricht 2 P-Seminar entspricht 2 -Spanisch als Fs2 - für Profilfächer (z. B. Chor, Orchester) - für Sport (sonst maximal 3) oder - Spanisch (spät) als Abiturfach 2121 Summe 9 Leistungen in den Jgst. 11 und 12: max. 600 Punkte = 40 x (max. 15 Punkte)

12 oder mit der Optionsregel:

13 Profileinbringung HJL W-Seminar 2 Seminararbeit im W-Seminar entspricht 2 P-Seminar entspricht 2 -Spanisch (spät) als Fs2 - für Sport bzw. für Informatik als Abiturprüfungsfach (1 weitere Hjl. ergibt sich aus Folie 10, vorletzte Zeile) 1212 Summe 9 Leistungen in den Jgst. 11 und 12: max. 600 Punkte = 40 x (max. 15 Punkte) Optionsregel: Hier wurde eine Hjl. aus Spanisch gestrichen. Damit für Sport bzw. Informatik die geforderten 4 Hjl. eingebracht werden können, muss die Optionsregel noch bei einem weiteren Fach eingesetzt werden.

14 Abiturprüfung Spanisch (spät) kann als 5. Abiturprüfungsfach (neben D, M, fortgeführter Fremdsprache und einer Gesellschaftswissenschaft) gewählt werden. In Spanisch (spät) ist (nur) eine mündliche Abiturprüfung (Kolloquium) möglich.

15 Schulbesuch im Ausland in Jgst. 10 (I) Infos auch unter 1. Halbjahr, Rückkehr bis Februar: Kurswahl mit allen anderen Schülern, ggf. Vorwahlen durch die Eltern 2. Halbjahr, Rückkehr im Sommer: - Kurswahl durch die Eltern - Vorrücken auf Probe in Jgst Probezeit: erstes Halbjahr der Jgst. 11 (vgl. §§ 66, 64 III, IV und 30 V GSO) - Bei Bestehen wird auch der mittlere Schulabschluss erworben (vgl. Art. 25 II BayEUG).

16 Für die Zulassung zu den Addita in Kunst oder Musik (für die schriftlich-praktische Abiturprüfung) oder Sport (für die Abiturprüfung) zählt die Note der Jahrgangsstufe 9 (mindestens Note 3) falls durch den Auslandsaufenthalt das 1. Lernjahr der neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache versäumt wird: Feststellungsprüfung notwendig Schulbesuch im Ausland in Jgst. 10 (II)

17 Schulbesuch im Ausland nach Jgst. 10 kein Eintritt während der Jgst. 11 oder in die Jgst. 12 möglich nach einjährigem Auslandsaufenthalt nach der Jgst. 10: Eintritt in die Jgst. 11 (Kurswahl ggf. durch die Eltern)

18 Hinweis zum Nachteilsausgleich Die Inanspruchnahme eines Nachteilsausgleichs in der Oberstufe (Jgst. 10 – 12) wird im Abiturzeugnis vermerkt (z. B. bei anerkannten Legastheniker/innen). Wer dies vermeiden will, kann bis zum Ende der Jgst. 9 den Antrag stellen, dass er die Regelungen zum Nachteilsausgleich für Legastheniker ab der Jgst. 10 nicht mehr in Anspruch nehmen will.


Herunterladen ppt "Www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Spanisch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen