Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel –

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel –"—  Präsentation transkript:

1 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 1 1 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)

2 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 2 2 Geburten in Sachsen-Anhalt seit 1966 (Lebendgeburten, absolute Zahlen)

3 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 3 3 Wanderungssalden für Sachsen-Anhalt seit 1991

4 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 4 4 Wanderungssalden weiblich/männlich der Jährigen

5 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 5 5 Zielregionen der Abgewanderten 2002

6 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 6 6 Abwanderung und Suburbanisierung: nur die Umland-Kreise gewinnen

7 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 7 7 Niedrige Geburtenraten in den Städten, höhere auf dem Lande

8 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 8 8 Bevölkerungsprognose 2020: Große Unterschiede zwischen den Kreisen

9 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 9 9 Sekundärliteratur- und Sekundär- datenanalyse Neue analytische Zugänge zur regionalen Bevölkerungsentwicklung EUROPÄISCHE VERGLEICHE Oberfranken Emsland Mittelfinnland Nordportugal Irland Süditalien Beteiligung der Öffentlichkeit, Kommunikation der Ergebnisse Expertenworkshops = Ergebnisdiskussion Maßnahmen für eine nachhaltige regionale Bevölkerungsentwicklung Gruppen- diskussionen mit jungen Eltern (n=12) Narrative Interviews mit Abge- wanderten (n ~ 60) Teilstrukt. Interviews mit Paaren (mit/ohne Kind.) (n=60) quantitative Adressen- Analyse von Abgewand. (n>15000) Standard. Befragung 11. Klassen zu fam. Plänen (n=500) Telefon- interviews mit Abgewandert. (repräsentativ, n>1000) DATENERHEBUNG

10 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 10 Berufliche Gründe für einen Fortzug aus Sachsen-Anhalt Ausbildung/ Studium arbeitslos Abituri- enten In ST berufstätig Keine berufl. Gründe

11 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 11 Die Ergebnisse in Kürze Abwanderung ist nicht ausschließlich arbeitsmarktabhängig In der Lebensplanung junger Frauen spielen familiäre und berufliche Pläne eine gleichgewichtige Rolle Die Rückkehrbereitschaft der Abgewanderten ist erstaunlich hoch Junge Eltern erleben ihr direktes Wohnumfeld oftmals als kinderfeindlich Mehr als zwei Kinder gelten als soziales Risiko Kinderbetreuungsangebote beeinflussen die Familiengründung nicht direkt

12 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 12 Haltefaktoren in regionaler Perspektive Exogene Faktoren Arbeitsplatzangebot in der Herkunftsregion Lebensbedingungen in der Herkunftsregion Image der Region sozio-ökonomischer Status Abwande- rungsplan Entscheidung Abwan- derung Haltefaktoren Regional: langfristige Ansässigkeit (auch der Vorfahren), Grundbesitz, sprachliche und kulturelle Identität (das Heimatgefühl), regionale Verantwortlichkeit (in Politik, Verein, Ehrenamt, Kirche) Personal: Bindung an Herkunftsfamilie, Partner, Freundeskreis, räumlich verortete Netzwerke, z.B. Nachbarn Endogene Faktoren Qualifikationsniveau Grad der Berufs- bzw. Familienorientierung Ausprägung von Motivation, Unabhängigkeit, zielgerichteter Lebensplanung abwanderungserleich- ternde Faktoren - Migrationsnetzwerke - Beispiel von Freunden, Verwandten - Mobilitätsbeihilfen

13 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 13 Maßnahmen zur Beeinflussung von Wanderungsentscheidungen Kontaktagentur für Abgewanderte zur Pflege von Netzwerken Förderung der Rückwanderung älterer Menschen nach Abschluss ihrer Berufslaufbahn durch Existenzgründerdarlehen, Förderung von Nebenerwerbstätigkeit und Eigenheimbau Erleichterung der Zuwanderung qualifizierter Nichtdeutscher durch großzügige Handhabung von Bleiberechten und aktive Integrationspolitik

14 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 14 Familienpolitische Maßnahmen Unterstützung der Kommunen bei der Entwicklung integrierter Konzepte für lokale Familienpolitik (z.B. durch eine Beratungsstelle und ein Beratungsteam, finanzielle Anreize) Unterstützung der Betriebe bei der Entwicklung einer betrieblichen Familienförderung bzw. Fortführung und Verstärkung der bereits bestehenden Landesaktivitäten

15 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 15 Regionale Infrastrukturpolitik Ausbau von Verkehrsverbindungen in potenzielle Wachstumszentren auch außerhalb der Landesgrenzen Nachdrückliche Förderung des Zugangs zum Grundeigentum, besonders für junge Menschen und Familien mit Kindern Zulassen von Streusiedlung und Zweitwohnungsbau in Gebieten, die von Entleerung bedroht sind

16 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 16 Wirtschaftspolitik Konzentration auf die Gruppe der jüngeren, gut qualifizierten Erwerbstätigen und auf die Qualitätsverbesserung des Arbeitsplätzeangebots Stärkere Verzahnung von Schule und Ausbildung, frühzeitige regionale Berufsorientierung Besondere Förderung für die Berufseinmündung junger Frauen mit Hochschulabschluss Verzahnung der Entwicklungspotentiale von Hochschulen mit der Region

17 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 17 Bildungspolitische Maßnahmen kleine Landschulen mit jahrgangsübergreifendem Unterricht Förderung von Zuzug durch Angebot ausgezeichneter Hochschul- und beruflicher Bildung über den Landesbedarf hinaus Ausweitung von Studienangeboten, die besonders von Frauen nachgefragt werden Einführung eines Konzepts Familienfreundliche Hochschule an Hochschulen Entwicklung von Modellen für Vereinbarkeit von Berufsausbildung und Elternschaft

18 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 18 Förderung des bürgerschaftlichen Engagements Förderung von Mikroprojekten (Förderumfang pro Projekt und Jahr <2500 ) Förderung kommunitärer oder genossenschaftlicher Bauvorhaben Förderung des Einsatzes von aktivierenden Bürgerbeteiligungsverfahren bei allen kommunalen Planungsprozessen Förderung kultureller Leuchtturmprojekte mit Beteiligungschancen für Bürger

19 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 19 Schlussfolgerungen Die demographische Entwicklung reagiert auch regional – also gibt es Handlungsspielräume und Erfolgschancen Regionalpolitik muss bevölkerungsbewusst handeln – Abwanderung und Geburtenrückgang bedrohen auch kurzfristig die Entwicklung Ostdeutschlands Investitionen in Menschen müssen gleichgewichtig neben Infrastrukturinvestitionen stehen

20 Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel – Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) 20 Aufbereitung der Ergebnisse Kurz- und Langfassung von Abschlussbericht und Maßnahmenempfehlungen zum Download (pdf) Abschlussbericht enthält u.a. quantitative Analysen, Ergebnisse der Interviews, sechs Vergleichsstudien, Expertise zu Lebenslagen von Mädchen in Sachsen-Anhalt, Ergebnisse der Expertenworkshops, Expertise zu Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen der EU- Strukturfonds


Herunterladen ppt "Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Regionalentwicklung – Herausforderung und Chance Bad Düben, 2. Juni 2005 Prof. Dr. Christiane Dienel –"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen