Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG vereinfachtes Buchführungssystem Überschussrechnung gem. §4/3 EStG Beschränkung auf Aufzeichnungen der Zahlungsvorgänge.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG vereinfachtes Buchführungssystem Überschussrechnung gem. §4/3 EStG Beschränkung auf Aufzeichnungen der Zahlungsvorgänge."—  Präsentation transkript:

1 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG vereinfachtes Buchführungssystem Überschussrechnung gem. §4/3 EStG Beschränkung auf Aufzeichnungen der Zahlungsvorgänge Ermittlung des Erfolges durch Gegenüber- stellung der Betriebseinnahmen und der Betriebsausgaben (unter Berücksichtigung des Eigenverbrauchs und der AfA)

2 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG Anzuwenden für Unternehmen, die die Buchführungsgrenzen gem. § 125 BAO nicht überschreiten;...die nicht freiwillig eine Doppelte Buchhaltung führen;...der Gruppe der freiberuflich Tätigen (zB Ärzten) zuzuordnen sind; Aufgabenstellung: Wie sehen die Buchführungsgrenzen laut BAO aus?

3 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG BETRIEBSEINNAHMEN: betrieblich veranlasste Wertzugänge in Geld durch: Veräußerung des Umlaufvermögens (zB HW-Erlöse) erbrachte Dienstleistungen Veräußerung des Anlagevermögens Rückerstattung von Ausgaben Schadenersatzleistungen aus betriebl. Versicherungen Eigenverbrauch ZUFLUSSPRINZIP! (rechtl. und wirtschaftl. Verfügungsgewalt)

4 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG BETRIEBSAUSGABEN: betrieblich veranlasste Ausgaben in Geld (teilweise auch Wertabgänge ohne Zahlung, zB Afa) Handelswaren, Rohstoffe Löhne, Gehälter Miete, Versicherungen etc. ABFLUSSPRINZIP!

5 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG BESTEUERUNGSPRINZIP (Umsatzsteuer) für E-A-R: ISTBESTEUERUNG Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten, dh der Zahlungseingang bestimmt den Zeitpunkt der Entstehung bzw. Fälligkeit der Steuerschuld Aufgabenstellung: Was versteht man – im Gegensatz dazu – unter dem Sollsystem?

6 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG ABGRENZUNG ZUR DOPPIK: Gewinnermittlung durch Gegenüberstellung von Betriebs- einnahmen und Betriebsausgaben (Doppik: Betriebsver- mögensvergleich) Keine Bildung von Rückstellungen oder Rechnungsab- grenzungen (Doppik: Bildung tw. verpflichtend) Einnahmen und Ausgaben werden erst zum Zeitpunkt der Zahlung erfolgswirksam (Doppik: im Zeitpunkt ihres Entstehens)

7 züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG EINNAHMEN-AUSGABEN-RECHNER haben folgende Aufzeichnungen zu führen: Bargeldbewegungen (KASSABUCH) Wareneingang (WARENEINGANGSBUCH) Abnutzbares AV (ANLAGENVERZEICHNIS) Sonstige Aufzeichnungen (Eigenverbrauch, Lohnkonten, etc)

8 züger / rw.hak IV KASSABUCH chronologische Aufzeichnung der Bareingänge und der Barausgänge Grundlage sind die entsprechenden Eingangs- und Ausgangsbelege Wahlweise Bruttomethode (Aufzeichnung der Beträge inkl. USt) oder Nettomethode ( Aufzeichnung der Beträge exkl. USt) Aufgabenstellung: Lösen Sie das Beispiel Ü1 (ID4120) nach der Bruttomethode!

9 züger / rw.hak IV ERFOLGSERMITTLUNG Unternehmer ermittelt Überschuss der Betriebs- einnahmen über die Betriebsausgaben (Gewinn/Verlust) Von den Eingängen sind auszuscheiden: Privateinlagen Erhaltene Kredite Vermögensverlagerungen (Abhebungen vom Bankkonto etc.) DER EIGENVERBRAUCH IST ALS BETRIEBSEINNAHME AUSZUWEISEN! (zB Privatanteil Lkw-Betriebsaufwand, Telefon)

10 züger / rw.hak IV ERFOLGSERMITTLUNG Von den Ausgängen sind auszuscheiden: Privatentnahmen Gewährte Darlehen Vermögensverlagerungen (Bankeinlage etc.) Anschaffungskosten des AV (nur im Zuge der Afa Ausgänge) Aufgabenstellung: Lösen Sie das Beispiel Ü6 (ID4150) nach der Bruttomethode!


Herunterladen ppt "Züger / rw.hak IV EINNAHMEN-AUSGABEN- RECHNUNG vereinfachtes Buchführungssystem Überschussrechnung gem. §4/3 EStG Beschränkung auf Aufzeichnungen der Zahlungsvorgänge."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen