Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diabetes Update Muskulatur und andere neue Antidiabetika Endokrinologie und Diabetologie FMH Fachkommission für Dopingbekämpfung Bern Bruno Müller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diabetes Update Muskulatur und andere neue Antidiabetika Endokrinologie und Diabetologie FMH Fachkommission für Dopingbekämpfung Bern Bruno Müller."—  Präsentation transkript:

1 Diabetes Update Muskulatur und andere neue Antidiabetika Endokrinologie und Diabetologie FMH Fachkommission für Dopingbekämpfung Bern Bruno Müller

2 Inhalte – key points Grundlagen (Diabetes & Muskulatur)Grundlagen (Diabetes & Muskulatur) (physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System(physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System Altern und MuskulaturAltern und Muskulatur Metabolisches Syndrom und TestosteronMetabolisches Syndrom und Testosteron Therapie (des Diabetes)Therapie (des Diabetes)

3 Adapted from International Diabetes Center (IDC), Minneapolis, Minnesota. ObesityIFG*DiabetesUncontrolled Hyperglycemia Glucose (mg/dL) Relative Function (%) Post-meal Glucose Fasting Glucose Insulin Resistance Insulin Level -cell Failure *IFG = impaired fasting glucose Natural History of Type 2 DM Years

4 Muskel Regulation der Blutglukose Glukoseproduktion Pankreas InsulinLeber Periphere Glukoseaufnahme Blutglukose Glukoseabsorption Fettgewebe Darm Skyler, Diabetes Management, Pharmacological Therapy, 1998

5 Wirkungsmechanismen der Antidiabetika Ziel:NormoglykämieZiel:Normoglykämie Insulin, (Metformin) Glukoseaufnahme Glukoseverwertung Muskel Metformin, Insulin Glukoneogenese Leber Sulfonylharn- stoffe, Glinide Insulin Pankreas Exogenes Insulin -Glukosidase- inhibitoren KH-Digestion Darm I/007 Lipolyse freie Fettsäuren Insulin Fett- gewebe

6

7 Inhalte – key points Grundlagen (Diabetes & Muskulatur)Grundlagen (Diabetes & Muskulatur) (physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System(physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System Altern und MuskulaturAltern und Muskulatur Metabolisches Syndrom und TestosteronMetabolisches Syndrom und Testosteron Therapie (des Diabetes)Therapie (des Diabetes)

8 Higher Centers Neural activity (neurotransmitters) Neural activity (neurotransmitters) Hypothalamus Thyroid Adrenal Testis Ovary Gonads Pituitary posterior anterior Trophic Hormones Trophic Hormones LH FSH LH FSH ACTH TSH GH IGF-I Peripheral Hormones Peripheral Hormones Releasing Factors SUMMARY OF HORMONE PHYSIOLOGY Liver Fat Bone Cartilage Muscle - +

9 Control of androgen secretion

10

11

12

13 - - -

14 - -

15 - -

16 (physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System, Zusammenfassung (physischer) Stress führt zu(physischer) Stress führt zu Arousal der CRF-HPA-AchseArousal der CRF-HPA-Achse vermehrter Cortisol-Produktionvermehrter Cortisol-Produktion sekundärem Abfall von Testosteronsekundärem Abfall von Testosteron und Wachstumshormonund Wachstumshormon Verminderter Produktion (d. Konversion) von aktivem Schilddrüsen-Hormon T3Verminderter Produktion (d. Konversion) von aktivem Schilddrüsen-Hormon T3

17 Inhalte – key points Grundlagen (Diabetes & Muskulatur)Grundlagen (Diabetes & Muskulatur) (physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System(physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System Altern und MuskulaturAltern und Muskulatur Metabolisches Syndrom und TestosteronMetabolisches Syndrom und Testosteron Therapie (des Diabetes)Therapie (des Diabetes)

18 Age-related Changes in Body Composition and Function

19 Body CompositionBody Composition –Loss of lean body (muscle) mass Decreased strengthDecreased strength Decreased fitness and loss of functional capacityDecreased fitness and loss of functional capacity –Increase in total fat mass (percent body fat) Insulin resistance (type 2 diabetes)Insulin resistance (type 2 diabetes) Increased LDL cholesterol, triglycerides, and fatty acidsIncreased LDL cholesterol, triglycerides, and fatty acids –Decreased bone density (negative calcium balance) Metabolic/Physiologic FunctionMetabolic/Physiologic Function –Decreased protein synthesis –Slower healing –Reduced immune system function –Altered hormone balance

20 Age-related Changes in Body Composition in Normal Sedentary Men Body Composition Age (years) (Balagopal et al. Endocrine 7:57, 1997) Muscle Mass (lbs) Fat (%)

21

22 Age (years) FT (ng/dL) x 100 T (ng/dL) SHBG (nmol/dL) Comhaire FH Eur Urol 2000, 38: Age-related Changes in Serum Concentrations of Total (T) and Free (FT) Testosterone, and Sex Hormone Binding Globulin (SHBG)

23 Inhalte – key points Grundlagen (Diabetes & Muskulatur)Grundlagen (Diabetes & Muskulatur) (physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System(physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System Altern und MuskulaturAltern und Muskulatur Metabolisches Syndrom und TestosteronMetabolisches Syndrom und Testosteron Therapie (des Diabetes)Therapie (des Diabetes)

24 Laaksonen DE et al. Eur J Endocrinol 2003, 149: adjusted for age categoryadjusted for age, smoking, alcohol, CVD, socioeconomic status adjusted for age, smoking, alcohol, CVD, socioeconomic status, and BMI * for linear trend Odds Ratio (95% c/i) Risk of Having Metabolic Syndrome by Testosterone in 1,865 Non-diabetic Men

25 Rhoden EL et al. BJU Int 2005, 96: Proportion of Subnormal Levels of Total and Free Testosterone in 746 Male Patients with and Without Type 2 Diabetes free testosteronetotal testosterone DM No DM

26 Labor, Diagnose Hypogonadismus Zusammenfassung Testosteron: 2% frei, 38% an Albumin gebunden (nicht fest), Rest an SHBG gebunden (fest)Testosteron: 2% frei, 38% an Albumin gebunden (nicht fest), Rest an SHBG gebunden (fest) Goldstandard für Screening in Praxis: totales TestosteronGoldstandard für Screening in Praxis: totales Testosteron für Forschung: bioverfügbares Testosteron (freies und nicht-fest an Albumin- gebundenes)für Forschung: bioverfügbares Testosteron (freies und nicht-fest an Albumin- gebundenes)

27 Labor, Diagnose Hypogonadismus Zusammenfassung Bestimmung morgens (7 bis 11 Uhr), wegen ZirkadianitätBestimmung morgens (7 bis 11 Uhr), wegen Zirkadianität Cut off: 10 bis 12 nmol/L (totales Testosteron)Cut off: 10 bis 12 nmol/L (totales Testosteron) Falls erniedrigt: 2. Bestimmung: neu totales und freies Testosteron, SHBGFalls erniedrigt: 2. Bestimmung: neu totales und freies Testosteron, SHBG plus LH, FSH, Prolaktin, TSH, fT4 (fakultativ: Glukose, Lipide, Hb, Hk, PSA), cave allgemeine Krankheitplus LH, FSH, Prolaktin, TSH, fT4 (fakultativ: Glukose, Lipide, Hb, Hk, PSA), cave allgemeine Krankheit Diagnose Hypogonadismus basiert auf Anamnese (ADAM-Questionaire), Klinik und LaborDiagnose Hypogonadismus basiert auf Anamnese (ADAM-Questionaire), Klinik und Labor

28 MS und Testosteron, Zusammenfassung Bis zu 40% und mehr der männlichen Diabetiker haben einen Testosteron- MangelBis zu 40% und mehr der männlichen Diabetiker haben einen Testosteron- Mangel Goldstandard für Screening in Praxis: totales TestosteronGoldstandard für Screening in Praxis: totales Testosteron Cut off: 10 bis 12 nmol/L (totales Testosteron)Cut off: 10 bis 12 nmol/L (totales Testosteron) Therapie erwägenTherapie erwägen

29 Inhalte – key points Grundlagen (Diabetes & Muskulatur)Grundlagen (Diabetes & Muskulatur) (physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System(physischer) Stress / Metabolisches Syndrom und endokrines System Altern und MuskulaturAltern und Muskulatur Metabolisches Syndrom und TestosteronMetabolisches Syndrom und Testosteron Therapie (des Diabetes)Therapie (des Diabetes)

30 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes Diabetes Präventions Programm: DPP 3234 Personen mit gestörter Glukosetoleranz 3 Gruppen: Gesunde Ernährung und körperliche Aktivität (n=1079) Metformin (n=1073) Placebo (n=1082) Teilnehmer –Alter: 51 Jahre –Früherer Schwangerschaftsdiabetes oder in Familie Typ 2 Diabetes –BMI: 34 (übergewichtig: 100 kg bei 170 cm) Durchschnittlicher Follow-up: 2.8 Jahre ( ) Kosten: US$ 174 Millionen NEJM 2002; 346:

31 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes Design: Diabetes Prevention Program Lifestyle –Gewichtsverlust 7% durch Diät und Fettreduktion (<25%) –Körperliche Aktivität 150 min/Woche (erreicht von 74%) Metformin: 2 x 850 mg pro Tag –Information über gesunde Ernährung und körperpliche Aktivität Placebo –Information über gesunde Ernährung und körperpliche Aktivität Troglitazone: abgebrochen 1998 NEJM 2002; 346:

32 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes 29% 22% Diabetes Präventions Programm 14% 31% Reduktion mit Metformin 58% Reduktion mit Lifestyle Placebo Metformin (Glucophage®) Lifestyle Aktivität > 150min/Woche Gewicht: 7% NEJM 2002; 346:

33 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes Diabetes Präventions Programm: Gewichtsverlauf NEJM 2002; 346:

34 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes Verbesserung Blutdruck

35 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes Reduktion Cholesterin und Triglyzeride

36 University Hospital Zurich Endocrinology and Diabetes Reduktion LDL und Steigerung HDL Cholesterin LDL Cholesterol (Baseline 3.2 mM) HDL Cholesterol (Baseline 1.18 mM)

37 37 Therapieformen Intramuskuläre Präparate Transdermale Präparate Orale Präparate (inklusive bukkale) Testosteron-Implantate (s.c.)

38 38 Intramuskuläre Präparate in Position 17 verestert: Testosteron- Enanthat (TE) (Testoviron Depot®), T- Propionat, T-Cypionat, T-Buciclat, neu Testosteron-Undecanoat = Nebido® Seitenkette: Dauer der HWZ Dosis: 250mg Testoviron pro 2 oder 3 Wochen; 1000mg Nebido pro 2 oder 3 Monate

39 39 Orale Präparate Testosteron-Undecanoat (TU) (Andriol® Testocaps), lipophil 1 Kps. à 40 mg 25mg Testosteron Dosis 2 bis 4 Kapseln (normale Hoden: ca. 7mg/die) Max. Serumspiegel nach 2 bis 6 h Problem Resorption (lymphogen)

40 40

41 41 Orale Präparate Mesterolon (Proviron®), wird portal resorbiert Metabolit von Dihydrotestosteron: kein reines Testosteron Testoteron-Cyclodextrine (bukkal resorbierbar), Dobs, JCEM, 1998

42 42 Testosteronimplantate Testosteron Implant®, reines Testosteron, in Zylinder gegossen Technologie aus den 50er Jahren Seit 80er Jahre verfügbar Dosis: 3 bis 4 Implantate à 200mg alle 4 bis 6 Monate (600 bis 800mg) Bauchdecke, subkutan, lateral vom Nabel

43 43 Transdermale Präparate Skrotal versus nicht-skrotal Androderm®, 12.5mg reines Testosteron (Abgabe 2.5mg) Pro Tag 5 bis 7.5mg erforderlich (2 bis 3 Patches) Problem: Transportvehikel (Enhancer, wie Alkohol, Monoglyceride, u.a.) Haut-Irritationen

44 44 Androderm® Therapiekontrolle TK Circadianität von T: maximale Serumspiegel 8-10, minimale 22 Uhr Androderm®: um 22 Uhr auftragen, maximaler Serum-T-Spiegel: 8-10 Uhr Serum-T-Bestimmung morgens (bei Problemfällen: zusätzlich abends) T : Hautbeschaffenheit überprüfen

45 45 Transdermale Präparate AndroGel® AndroGel® 1%, Unimed, 5 g, 7.5, 10 g (50, 75, 100mg T); TestoGel® Pharmakokinetik: T-Anstieg nach 30 Min, normale Serum-T-Spiegel nach 4 h, anhaltende 24-h-Wirkung Applikation Oberarm/Bauchdecke links und rechts

46 Metabolisches Syndrom AndroGel am einfachsten, Beginn mit 50mg abendsAndroGel am einfachsten, Beginn mit 50mg abends Andriol schwächer, als Test geeignetAndriol schwächer, als Test geeignet In schweren Fällen: Nebido 1000mg i.m. alle 10 bis 12 WochenIn schweren Fällen: Nebido 1000mg i.m. alle 10 bis 12 Wochen


Herunterladen ppt "Diabetes Update Muskulatur und andere neue Antidiabetika Endokrinologie und Diabetologie FMH Fachkommission für Dopingbekämpfung Bern Bruno Müller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen